Die Medienmacht der Politiker

Von Gastautor Wolfgang Schlichting Ob in Online- oder Printmedien, selbst auf den Plakaten an Litfasssäulen wird das Volk belogen und betrogen, wenn es darum geht die Macht- und Geldgier von Politikern und weltweit agierenden Konzernen zu realisieren. Aus dem Kanzleramt können die Berichterstattungen von 173 staatlichen Rundfunk und Fernsehsendern gesteuert werden und die SPD ist weiterlesen…

Was teuer, schlecht und zwangsfinanziert ist, braucht wenigstens neue Bezeichnungen, ARD Framing-Manual

Das zwangsfinanzierte Staatsfernsehen, dass für die Meinungsbildung des Volkes ca. 8 Milliarden Euro Rundfunkgebühren jährlich verplempert, möchte jetzt auch sprachlich eine bessere Anerkennung finden. Für 120.000 Euro beauftragte die ARD die Sprachwissenschaftlerin Elisabeth Wehling um ein „Framing-Manual“ zu erstellen. Zukünftig heißt dann die ARD „Gemeinwohlmedium“ und die Zwangsgebühr wird zum „Rundfunkkapital der Bürger“ erhoben. Auch weiterlesen…

Unaufhörliches Lügen von Politik und Medien im Sinn der linksgrünen Wertevorstellungen

War bis Anfang der 90er Jahre die Sorge in Deutschland vor einer atomaren Vernichtung durch einen West/Ost Konflikt sehr hoch, so wird diese Sorge heute durch die Klimahysterie und der NOx/Feinstaublüge ersetzt. Die linksgrüne Propagandamaschine stellt die Gefährlichkeit der Umweltbelastung durch CO², Kohlenmonoxid und Feinstaub auf fast die gleiche Stufe einer atomaren Auseinandersetzung zwischen Ost weiterlesen…

AfD wird zum Prüffall für den Verfassungsschutz, die Altparteien wollen ihre einzige Opposition loswerden

Der Verfassungsschutz erklärt die AfD zum Prüffall, der Vorstufe zur Beobachtung. Jetzt ist es einleuchtend, warum der Verfassungsschutzpräsident Maaßen gegen Haldenwang ausgetauscht werden musste. Die AfD ist unter allen Umständen als einzige noch vorhandene echte Oppositionspartei zu verhindern und dazu ist jedes Mittel recht. Gelingt es schon nicht den Staats- und Massenmedien die AfD aus weiterlesen…

Die Grüne Religion ist heute die neue deutsche Ersatzreligion

Deutschland beheimatet heute vier Religionen, die Christliche, die Islamische, die Grüne und die Staatsmediale. Alle Religionen basieren auf Glauben und glauben heißt nicht(s) wissen. Die christliche Religion leistet sich schon lange teure Pastore, Kardinäle, Bischöfe, oder wie sie sich sonst noch nennen, zum beschulen, bevormunden, bereden oder zum indoktrinieren ihrer Gläubigen. Das Geld dazu bekommen weiterlesen…

Staatsmedien berichten über lokale Kriminalität nur, wenn es in das politisch gewünschte Bild passt

Die Staatsmedien behaupten stets lokale Kriminalität nicht flächenübergreifend darstellen zu müssen und das es vollkommen ausreicht wenn lokale Medien darüber berichten. Ob das die richtige Ansicht von zwangsfinanzierten Medien ist, sei mal dahingestellt. Staatsmedien wären keine Staatsmedien, wenn sie nicht im politischen Sinn ihre Nachrichten darstellen. Wahrscheinlich sollen dem Bürger die Wahlen im Kongo mehr weiterlesen…

Das Staatsfernsehen, ein ewiger Garant für den Machterhalt von SCHWARZ/ROT/GRÜN, Indoktrinierung eingeschlossen

Für Deutschland kann es nur schlechter werden, denn das wahlberechtigte Volk ist in der großen Masse viel zu naiv. Hier gibt es sicherlich viele Gründe, doch der Hauptgrund ist das zwangsfinanzierte Staatsfernsehen. Systematisch wird das Volk in die gewollte Denkensweise geführt, die den Vorstellungen von CDU/CSU, SPD und GRÜNEN entspricht. Überproportional können dort Politiker dieser weiterlesen…

Immer mehr „Bezahlschranken“ bei den Artikeln der Medienkonzerne im Netz. Teure Meinungen der Autoren und für was eigentlich?

Viele Medien, die über eine Internetplattform verfügen, gehen mehr und mehr dazu über „Bezahlschranken“ einzubauen. Nicht für alle Artikel, meistens nur für einige. In diesen Artikeln sind überwiegend die Meinungen einiger Autoren zu bestimmten Themen zu lesen. Die Betreiber der Medien gehen davon aus, dass diese bezahlpflichtigen Artikel einer etwas breiteren Masse interessieren könnten. Vielleicht weiterlesen…