SPD will Asylbewerbern die Geldleistungen erhöhen, damit immer mehr kommen

Asylanten, Migranten und Asylbewerber besitzen bei der SPD einen sehr hohen Stellenwert. Hier tritt die SPD ständig in Konkurrenz zu den Grünen und Linken, jede dieser drei Parteien möchte die absolute Nummer 1 für das Wohlergehen dieser drei Gesellschaftsgruppen darstellen. Weil zurzeit noch die SPD eine Beteiligung an der Bundesregierung darstellt, sieht sich Arbeitsminister Heil weiterlesen…

Wer soll das bezahlen…

Ein schutzsuchender Syrer, der über einen Flüchtlingsbürgen nach Deutschland kam, holte 31 Familienmitglieder zur Vollversorgung nach Deutschland. Die bis jetzt angelaufenen Kosten sollen ca. 700.000 Euro betragen. Zahlen will es natürlich nicht der Bürge, wahrscheinlich kann er es auch gar nicht, also muss es mal wieder der Steuerzahler, sprich die Allgemeinheit, übernehmen. Ebenso auch alle weiterlesen…

SPD möchte das Wahlalter auf 16 Jahre heruntersetzen. Wie wäre es denn mal mit einer Wahlprüfung?

Justizministerin Barley (SPD) findet die am Freitag stattfindenden Schüler- und Kinderdemos zur Klima Weltrettung so toll, dass sie sofort das Wahlalter auf 16 Jahren heruntersetzen möchte. Den Jugendlichen geht es zwar mehr um den schulfreien Tag als um das Klima, aber um das festzustellen müsste man noch normal denken können. Politiker haben das Normale in weiterlesen…

Parasiten Paradies Deutschland

Von Gastautor Wolfgang Schlichting Unter finanziellen Aspekten betrachtet ist der deutsche Rechtsstaat wie fast alle demokratischen Rechtsstaaten ein gigantisches Verwaltungsmonster, in dem Millionen von Politikern, Beamten und Bürokraten auf Kosten der von ihnen regierten und verwalteten Bevölkerung wie die Maden im Speck leben. Zusätzlich erhalten die politischen “Familienclans” (womit die Parteien, sowie deren Stiftungen und weiterlesen…

Grüne Phantasien und sozialistische Wohltaten, wer das meiste Steuergeld verschwendet wird gewählt

Wer das meiste Geld verschenkt und die irresten Positionen vertritt wird in Deutschland die beliebteste Partei. So zumindest erweckt es den Eindruck. Schüler und Studenten, wem soll es wundern, würden zu 27 Prozent die Grünen wählen, wie es eine Umfrage ergab. Schüler und Studenten leben vom Staat und von den Eltern, erarbeiten sich nicht ihren weiterlesen…

Bauernfängerei mit Wahlgeschenken: ohne Politikwechsel wird alles wieder weggenommen, auch von den Beschenkten

Die SPD möchte in ihrem neuen Bild als Wohlfahrtspartei Anerkennung finden. Sie möchte den Eindruck vermitteln, dass sie endlich den Menschen von dem etwas zurück gibt, was sie den Menschen in den letzten Jahren genommen hatte. Erreichen will es die SPD durch vermeintliche Geschenke, die mit der Gießkanne zu verteilen sind. Ein Geschenk ist die weiterlesen…

Die SPD verteilt bei Sozialhilfeempfängern fleißig mit der Gießkanne und kassiert bei den Arbeitenden

Die SPD möchte unbedingt wieder als soziale Partei Anerkennung finden und meint damit, mit der Gießkanne Wohltaten über alle Empfänger von Sozialleistungen zu verteilen. Hierbei geht es der SPD darum, undifferenziert Menschen die Sozialleistungen zu erhöhen. Der größte zu beglückende Teil sind die eingewanderten Neubürger, die fast ausschließlich wegen den Sozialleistungen in Deutschland dauerhaft sesshaft weiterlesen…

Das neue SPD Sozialkonzept: Viele sollen zahlen damit einige besser leben

Wer einen Sozialstaat hat, den behalten möchte und diesen verändern will, muss sich zunächst ein paar Fragen stellen, z. B. in dieser Art: In welchen Staat leben wir und was ist es für ein Staat? Was hat sich in den letzten Jahren in diesem Staat geändert? Wie sieht die zukünftige Entwicklung dieses Staates aus? Was weiterlesen…

Die Grundrente ist das Ergebnis einer jahrzehnte fehlgeleiteten Rentenpolitik

Die Grundrente für langjährige Beschäftigte, die jetzt aus wahltaktischen Gründen von der SPD propagandiert wird, ist zu einem wahren Schlachtfeld aller Parteien und Wohlfahrtsverbände ausgeartet. Linken Parteien ist es zuwenig und den sich Mitte nennenden zu viel. Auch die Wohlfahrtsverbände springen auf den Zug auf und wollen gleich Allen die Grundrente zugestehen. So kann schnell weiterlesen…

Grundrente für lebenslange Geringverdiener, eine weitere Volksverblödung der SPD

Das die SPD eine Grundrente für langjährig beschäftigte im Mindestlohnsektor einführen will, ist lobenswert und höchstverlogen zugleich. Denn zuerst ist hier die Frage zu stellen: „Wieso ist es möglich, dass Menschen die 40 bis 50 Jahre gearbeitet hatten im Alter keine auskömmlichen Renten erhalten?“ Hier ist dann wieder die SPD der Hauptverursacher, allerdings mit freundlicher weiterlesen…

SPD fordert mal wieder Steuererhöhungen, erst mal Einkommens- und Grundsteuer rauf. Grüner Asyl- und Umweltwahn kostet eben Geld

Die SPD fordert mal wieder Steuererhöhungen und natürlich denken die Grünen hier ähnlich. Es sind die Parteien, zu denen man die Linken ebenfalls noch dazuzählen kann, die für ihre Interessen immer mehr Steuergeld benötigen um dieses dann im Sinn ihrer Ideologien entsprechend umzuverteilen. SPD Bundesfinanzminister Scholz möchte derzeit den Spitzensteuersatz erhöhen und die Reform der weiterlesen…

Menschen mit Lebenserfahrung (Rentner) verbreiten Fake-News und glauben nicht den Lügen der Etablierten, meint die SPD

Es gibt in der Politik, sowie bei den Staats- und den privaten Massenmedien, viele Menschen die bestimmte Sachen propagandieren. Es sind meistens Themen die das Volk glauben soll, diese anschließend verinnerlichen, dann es für richtig empfinden und letztendlich das Leben nach den politisch- und medial gewünschten Vorgaben entsprechend einrichten. Zu beobachten ist dieses Vorgehen besonders weiterlesen…

Das Altvolk schuftet gendergerecht für das nicht gendergerechte Neuvolk

Die SPD wünscht sich derzeit von allen Parteien am meisten eine schnelle Wahlberechtigung von allem was unter dem Oberbegriff „Flüchtling“ in Deutschland lebt. Außerdem würde die SPD gerne das Wahlalter auf 16 herabsetzen, obwohl davon unter aller Voraussicht die Grünen am meisten profitieren. Durch diese Maßnahmen würde wahrscheinlich wieder eine Grün/Rot/Dunkelrote Bundesregierung in realistischer Nähe weiterlesen…

Die SPD will die Diesel Fahrverbote aufrechterhalten und die Grünen wollen gleich den gesamten Individualverkehr abschaffen

Es ist nicht neu, dass die SPD nicht mehr ihre ehem. Klientel aus der Arbeiterschaft vertritt. Mittlerweile ist die Politik der SPD soweit von ihren eigentlichen Aufgaben abgerückt, dass sie überflüssig wurde. Die Umfragewerte geben dieses Bild auch schonungslos wieder, was jedoch der Partei anscheinend nicht im Geringsten interessiert. So stellt sich die SPD Umweltministerin weiterlesen…

Grüne steigen weiter in der Wählergunst, wie viel Elend und Verbote will das Volk denn noch

Grün steigt wieder, sowohl bei Emnid als auch bei Forsa. Bei Emnid liegen die Grünen bei 19 Prozent und bei Forsa bei 20 Prozent. Bei Emnid verlor die CDU/CSU ein Prozent und bei Forsa die SPD, verglichen mit der Vorumfrage. Alles was bei CDU/CSU und SPD verloren geht, bekommen die Grünen. Somit ist die Annahme weiterlesen…

Eine mit Gewerkschaften verfilzte SPD, die nur noch Grüne Interessen verfolgt

Das die SPD derzeit überhaupt noch 15 Prozent Zustimmung bei den Umfragewerten erreicht, ist alleine der Verfilzung zwischen Partei und ihrer angeschlossenen Organisationen zu verdanken. Viele Beschäftigte in den Großunternehmen und dem öffentlichen Dienst sind gewerkschaftlich organisiert und davon wiederum einige Personen, die mit dem richtigen Parteibuch eine ordentliche Karriere starten. Das ist bei Gewerkschaftsfunktionären weiterlesen…

Für Grüne bleiben die Maghreb-Staaten unsicher; immer weiter alles rein, die Allgemeinheit bezahlt es gerne

In Deutschland bestimmen die Grünen die Politik, die Gesinnung, die Massenmedien, die Umwelt, das Klima, die Energie, also praktisch alles. Das es so ist, liegt an CDU/CSU und SPD. Wie die Berserker kämpfen die ehem. Volksparteien und heutigen Witzparteien im Bund und in den Ländern um die Gunst der Grünen, nur um noch irgendwie an weiterlesen…

Heute werden alle als Nazis bezeichnet die nicht hocherfreut über die ausgeübte Politik sind

Warum sind alle Menschen nach Ansicht der Linksgrünen, neuerdings auch von der CDU, Nazis, wenn sie sich nicht darüber freuen für Millionen neu in das Land gekommenen Menschen die Unterhaltung zahlen zu dürfen? Oder sich nicht freuen das die Gewaltkriminalität zunimmt? Oder das keine Freude aufkommt wenn Menschen händeringend bezahlbaren Wohnraum suchen und für die weiterlesen…

Der Niedergang der SPD ist der Aufstieg der Grünen, ahnungslose Wähler und unkompetente Politiker sind die Verursacher

Die SPD hat kein klares Gesicht mehr, keiner weiß wofür diese Partei eigentlich einsteht. Vertritt sie noch die Interessen der Arbeiterschaft, oder ist diese Gruppe bereits uninteressant? Setzt die SPD sich für Hartz-4 und Sozialhilfeempfänger ein, oder hat sie diese Gruppe bereits an die Linken und Grünen abgegeben? Wie sieht es bei den Rentnern aus, weiterlesen…

SPD Stegner will den Sozialstaat umbauen und SPD Kühnert die 30 Stundenwoche für Alle

Die SPD, zur notorischen Verliererpartei abgesunken, möchte den Sozialstaat umbauen. SPD Vize Stegner will den Sozialstaat ändern, sagt aber nicht wie. Juso-Chef Kühnert will die 30 Stundenwoche bei vollem Lohnausgleich für Alle einführen und dafür die Teilzeitarbeit weitestgehend abschaffen. So war es jedenfalls im Mainstream zu lesen. Wenn Politiker in den Medien schlaue Sprüche abgeben weiterlesen…

Gewerkschaften fordern beim Einwanderungsgesetz ein dauerhaftes Bleiberecht, auch ohne Arbeitsplatz und Eigenversorgung

Wen vertreten eigentlich noch die Gewerkschaften? Gewerkschaften vertreten wie SPD, Grüne, FDP und Linke Minderheiten, doch lassen ihre Existenz von den Mehrheiten finanzieren, ähnlich der Parteien. Gewerkschaften kassieren von Allen, wovon sie etwas bekommen können. Nicht nur bei den Beschäftigten, die sie eigentlich vertreten sollen, sondern auch noch bei den Rentnern. Der jährliche Schauspielpopanz um weiterlesen…

Politiker sind heute Schauspieler und Pastore zugleich, trotzdem geht die SPD unter und die CDU nur schwer hoch

Politiker nehmen heute die Rollen von Pastoren und Schauspielern gleichzeitig ein. Wie jeder weiß, hatten und haben Pastore die Aufgabe dem Volk etwas zu erzählen woran es glauben soll. Schauspieler hatten und haben die Aufgabe ein Volk zu belustigen oder traurig zu stimmen, je nachdem wie die zu spielende Rolle ausgelegt war oder ist. Politiker, weiterlesen…

Die CDU/CSU träumt wieder von über 40 Prozent und dem Verschwinden der AfD

In der FAZ war zu lesen; „die CDU im Aufwind“, in Umfragen bereits ein Prozent gestiegen. CSU Seehofer sieht für CDU/CSU bereits wieder Möglichkeiten bei Wahlen über 40 Prozent Wählerstimmenanteil zu erhalten. Woher der Optimismus? Wird etwa die Dummheit des Volkes bei Seehofer vorausgesetzt, oder bringen die Medien das Volk zurück zur CDU? Nach der weiterlesen…

Ist die parlamentarische Demokratie etwa eine Diktatur? Nur ein Schelm der so etwas denkt…

In Deutschland besteht bekanntlich eine parlamentarische Demokratie, zumindest nennt sich diese so. Wer die Arbeitsweise der parlamentarischen Demokratie beobachtet, erhält gleichzeitig einen Überblick des Demokratieverständnisses der deutschen Politiker. Abgeordnete, besonders die immer die hinteren Plätze im Parlament einnehmen sollen, glänzen bei Debatten grundsätzlich mit Abwesenheit. Vielleicht sehen sie sich auch selbst als die bestbezahlten Sozialhilfeempfänger, weiterlesen…

Die AfD soll nicht demokratisch sein? Die diktatorischen Vorgaben kommen jedoch von den Altparteien. Grüne Ideologien sind äußerst gefährlich

Die politischen Altparteien halten sich selbst für lupenreine Demokraten und bezichtigen die AfD als nichtdemokratisch. Die Massenmedien stehen den Altparteien nicht nach und betiteln alles als demokratisch, nur nicht die AfD. Bekanntlich ist der Gegensatz zur Demokratie die Diktatur und somit wäre die AfD diktatorisch veranlagt. Nur die AfD schreibt nicht den Menschen diktatorisch vor weiterlesen…

Karnevaldarsteller und Politiker, Medienmilliardäre und betrogene Autokäufer

Nach der nächsten Bundestagswahl kann die SPD sich höchstwahrscheinlich aus der realen Politik zurückziehen, ihr Personal hohe Ruhestandszahlungen kassieren oder lukrative Posten in der Wirtschaft annehmen. Ihre Nachwuchspolitiker können dann fleißig Lügengeschichten verbreiten, die sie nie in einer tragenden politischen Verantwortung umsetzen werden. Die CDU/CSU hat nicht dieses Glück, sie muss sich in eine Koalition weiterlesen…

Grüne und SPD versprechen Wohltaten die in einem internationalen Sozialstaat nie umsetzbar sind, die Migration ist der Kassenleerer

SPD und Grüne führten Hartz-4 ein und senkten das Rentenniveau ab, bejubelt wurde es von CDU/CSU und FDP. Während die Menschen im allgemeinen von CDU/CSU und FDP keine sozialen Wohltaten erwarten, sind die Erwartungen bei der SPD sehr groß und bei den Grünen in Teilen. Im derzeitigen Grünen Stimmungshoch wollen die Grünen sogar noch die weiterlesen…

Deutschland der Wohlfahrtstaat für alle die nicht arbeiten und die AfD will die Rente nach der Anzahl der gezeugten Kinder berechnen

Die Politik rückt langsam von dem Leistungsprinzip ab; Arbeit soll als weniger erstrebenswert gelten. Im Hinblick auf die Masseneinwanderung, Digitalisierung, zunehmende Automatisierung, abwandernde Industriezweige, Globalisierung, Umweltauflagen und abnehmenden Wirtschaftswachstum fallen zukünftig immer mehr Arbeitsplätze dem Rotstift zum Opfer. Aus diesem Grund fordern Grüne und SPD ein sanktionsfreies Grundeinkommen oder Bürgergeld. Bei der SPD kommt allerdings weiterlesen…

Grüne und SPD auf Stimmenfang bei Sozialhilfeempfängern und Migranten, doch wer soll es bezahlen?

Die Grünen legten vor und die SPD zog nach. Die Grünen nennen es sanktionsfreies Grundeinkommen und die SPD Bürgergeld. Beides soll das Hartz-4 System ersetzen. Die SPD nannte keine Kosten und die Grünen schwafelten von jährlich 30 Milliarden Euro. Das die SPD dringend Wähler sucht steht außer Frage, auch von wo sie herkommen ist völlig weiterlesen…

Die SPD kämpft gegen die AfD, aber nicht um die Rückgewinnung ihrer ehemaligen Wählerschaft

Es ist nicht nachvollziehbar warum eine am Boden liegende SPD einen unsäglichen Kampf gegen die AfD führt. Ihre Wähler sind in Scharen zur AfD und den Grünen, je nach Einstellung und Indoktrinierung, gelaufen und der SPD interessieren noch nicht einmal die Gründe. Stattdessen wieder einmal eine sinnlose Bekämpfung der AfD, indem sie wieder einmal die weiterlesen…