Acht Milliarden Euro EU-Hilfskredite – Selenskij bemängelte Verzögerungen bei der Auszahlung

Selenskyj macht das was er am besten kann, fordern ohne Ende. Er führt den Stellvertreterkrieg für die USA gegen Russland und erhält dafür Waffen, Munition und Geld aus den USA, weil es ein gewollter Krieg der USA ist. Doch nur die Hilfe der USA reicht nicht, so sollen die EU-Vasallenstaaten endlich weitere Milliarden Euro und weiterlesen…

Je stärker die Ukraine sein wird, desto schwächer wird Russland sein – Selenskij ruft Russen zum Kampf für die Ukraine auf

Der schauspielernde Präsident der Ukraine und gleichzeitig willige US-Marionette Selenskyj ruft wieder einmal zum Kampf auf. Alle sollen kämpfen, für seine eigenen- und den Interessen der USA. Mobilisierung der ukrainischen Bevölkerung zum Kampf bis zum letzten Ukrainer, und immer mehr Sanktionen gegen Russland von den westlichen EU- und NATO Staaten sind seine immer bleibenden und weiterlesen…

Erst den totalen Öl und Gasboykott fordern und jetzt bemängeln, typisch Selenskyj

Bekommt die schauspielernde USA Marionette Selenskyj jetzt Angst, dass die EU wegen ausbleibenden Gaslieferungen aus Russland nicht genügend Waffen liefern kann? Ja so ist es nun mal, wenn die Rüstungsindustrie keine Rohstoffe bekommt, kann sie nicht die angeforderten ukrainischen Massen an Waffen produzieren. Dies scheint Selenskyjs größte Sorge zu sein um das Sterben von Ukrainern weiterlesen…

Das ukrainische Parlament verabschiedet neue Gesetze, die die russische Kultur beseitigen sollen

Kyle Anzalone – Antikrieg Die Gesetzesentwürfe verbieten das Abspielen russischer Musik und die Einfuhr russischer Bücher Das ukrainische Parlament hat zwei Gesetzentwürfe verabschiedet, die das Abspielen russischer Musik und die Einfuhr russischer Bücher einschränken sollen. Wenn Präsident Wolodymyr Zelenskij die Gesetze unterzeichnet, wäre dies ein bedeutender Schritt in Kiews Versuch, die russische Kultur zu beseitigen. weiterlesen…

Selenskij im Bann Europas: Das Ende des Krieges kann nur zu unseren Bedingungen geschehen

Von RT Im letzten seiner mittlerweile üblichen Mitternachtsvideos teilte der ukrainische Präsident Wladimir Selenskij seine Freude über den Besuch der vier EU-Staatschefs am Donnerstag in Kiew mit. Ihm zufolge würden die Staats- und Regierungschefs von Italien, Rumänien, Frankreich und Deutschland ihm voll und ganz zustimmen, dass dieser Krieg nur unter den Bedingungen der Ukraine beendet weiterlesen…

Krieg in unserer Zeit

Von Apolut Ein Kommentar von Willy Wimmer. Es ist in dem Zensur-Wahn der Europäischen Union und der Mitgliedsstaaten ein Wunder, dass die internationalen Nachrichtenkanäle noch funktionieren, Wer entsprechend eingerichtet ist, kann sich von Al Jazeera über BBC bis hin zu France 24 und CNN noch ein Bild vom Kriegsgeschehen in der Ukraine machen. Auch, wenn weiterlesen…

Scholz-HiWis polieren Sankt Selenskyjs Scheinheiligen-Schein

Der Ukrainer nutzt den Krieg und die Faschisten, um sich an der Macht zu halten Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam Preisfrage: Wann lief die letzte 20-Uhr-Tagesschau ohne Beitrag über Ukraines Präsidenten Selenskyj – albern kostümiert in NATO-Oliv, Waffen und Geld fordernd? „Selenskyj“ im Suchfeld auf tagesschau.de ergibt für die letzten drei Monate mehr als 1 400 Treffer. Tagesschau.de weiterlesen…

Selenskyj riskierte den Krieg – wer führte ihn hinein?

Von Gastautor Albrecht Künstle – Die Ukrainer sind ein streitbares Volk, das ihn nicht verdient hat – Trotz ihrer beachtlichen Kampfkraft werden sie die Verlierer sein – Totalversagen der Bundestagspräsidentin beim Selenskyj-Auftritt Wie konnte es so weit kommen, dass der Herrscher im Kreml vom rhetorischen Amoklauf zu einem Krieg überging, ja es ist ein Krieg! weiterlesen…