Seenotrettung bei Windstille und spiegelglatter See

Von Gastautor Wolfgang Schlichting Der Missbrauch des Begriffes “Seenotrettung” nimmt immer kuriosere Formen an. Jetzt fordern sogar 210 Mitglieder des Bundestages die Bundesregierung dazu auf, sich dafür einzusetzen, dass die zahlenden Passagiere, die von zumeist nicht seetauglichen “Wassertaxis” zu den vor der libyschen Küste auf menschliche Fracht lauernden, privaten “Seenotrettern” transportiert werden, problemlos in europäischen weiterlesen…