Malta möchte keine Asylantendeponie sein, Griechenland und Italien ebenso wenig, also Direktflug nach Deutschland

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Der kleine Inselstaat Malta will nicht mehr die Asylantendeponie für die EU Staaten sein und monatelang darauf warten, dass die von den kriminellen „Seenot Syndikaten“ bei ihnen abgeladenen Ausländer abgeholt werden und hat deshalb Verbindung mit der libyschen Coast Guard aufgenommen, die ab sofort mit ihren Schiffen auch weiterlesen…

Grünes Seemannsgarn; von Spendern gewünschte Schleppung zur EU vermasselt

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Ob in der Politik, oder im illegalen Seenotrettungsgeschäft, sobald die GRÜNEN Traumtänzer irgendwo mitmischen, ist das Chaos vorprogrammiert. Der „Fernsehstar“ Klaas Haufer Umlauf kam im September 2018 auf die grandiose Idee, eine Seenotrettungs Reederei zu gründen, die von der libyschen Schleusermafia mit mehreren „Rettungsbooten“ Passagiere übernimmt und ihnen weiterlesen…

Nur 25 Prozent der von den NGO Schiffen in die EU geschleppten Afrikaner will Deutschland?

Deutschland will 25 Prozent der von NGO Schiffen in die EU transportierten Afrikaner aufnehmen. Es sind die Menschen, die von der libyschen Schleppermafia an die NGO Schiffe im Mittelmeer übergeben werden und mehrere Tausend Dollar für die angestrebte Vollalimentierung in Deutschland an die Schleppermafia bereits zahlten. Dabei stellt sich die Frage, warum nimmt Deutschland nicht weiterlesen…

650 Syrer und Afghanen setzen mit Landungsbooten auf Lesbos über

Von Gastautor Albrecht Künstle – So etwas verlangt eine strategische Planung privater und staatlicher Schlepper – Erdogan führt alle an der Nase herum, voran Griechenland und die Kanzlerin Auch bei der jüngsten Landung von 16 Schlauchbooten auf der Insel Lesbos handelt es sich um eine geplante Aktion mit Wissen der Türken. Vielleicht sogar unter deren weiterlesen…

Seenot-Syndikate erfinden Seenot Situationen um Ausländer in die EU einzuschleusen!

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Endlich geht es wieder los, am 19. September 2019 findet auf Malta ein Treffen der EU Minister statt bei dem vereinbart werden soll, dass wir ohne Probleme die Passagiere, die uns von den Booten der libyschen Schleppermafia außerhalb der libyschen Hoheitsgewässern übergeben werden, auf Malta, Lampedusa und in weiterlesen…

Deutsche Fluchthelfer Organisation setzt Hobby Skipper als angebliche Kapitäne auf Seeschiffen ein, um Spendengelder in Millionenhöhe zu kassieren

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Der angebliche „Kapitän“ Claus Peter Reisch ist gelernter KFZ Mechatroniker und hat mit der beruflich betriebenen Seeschifffahrt genau so viel zu tun, wie eine Kuh mit dem Seiltanz, er besitzt jedoch einen „Sportseeschifferschein“ der ihn allerdings lediglich dazu berechtigt, so genannte „pleasure crafts“ (Sportboote) zu führen, auf denen weiterlesen…

Seestraßen im Mittelmeer sind für die deutsche Regierung interessanter, als marode Landstraßen im Binnenland!

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Auf eine Anfrage des LINKEN Politikers Dietmar Bartsch teilte das Bundesverkehrministerium mit, dass Tausende Kilometer auf Autobahnen und Landstrassen so marode sind, dass sie großteils gesperrt werden müssten, weil dort die Verkehrssicherheit nicht mehr gewährleistet ist. Da die deutsche Regierung im Mittelmeer keine Seestraßen reparieren, sondern nur die weiterlesen…

Die Beihilfe zum illegalen Eindringen in EU Staaten ist keine Seenotrettung, sondern eine Straftat!

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Die Voraussetzungen für eine Seenotrettung sind glasklar definiert, der Kapitän eines Schiffes darf nur einen Hilferuf (Mayday-Mayday-Mayday) absetzen, wenn eine unmittelbare Gefahr für das von ihm kommandierte Schiff nebst Besatzung und Passagieren besteht, was bei der Übernahme von Ausländern, die von intakten Booten der libyschen Schleppermafia außerhalb der weiterlesen…

Machtkampf im Mittelmeer, der dritte Akt

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Die erste „Seeschlacht“ im Kampf „Merkel ./. Salvini“ hat Frau Merkel im Zusammenwirken mit einem gastfreundlichen sizilianischen Staatsanwalt gewonnen, laut dessen Verfügung durfte die „OPEN-ARMS“, ein Spezialschiff zum Transport von illegal in die EU einreisenden Passagieren in den Hafen von Lampedusa einlaufen und die Passagiere auf der Insel weiterlesen…

Prominente, Politiker und ihre Anhänger sollen gefälligst ihre gewünschten Migranten selbst alimentieren

Prominente und Politiker fordern ständig alle Afrikaner von den NGO Schiffen in Europa und vordergründig in Deutschland aufzunehmen. Es sind nicht die Ärmsten der Armen, sondern die reicherer Schicht Afrikas. Um auf ein NGO Schiff zu gelangen müssen hohe Geldsummen an die Schlepperorganisationen gezahlt werden, die dafür Migranten durch die Sahara transportieren und anschließend die weiterlesen…

Seenotpartys liegen im Trend und die Presse ist gleich mit dabei

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Kreuzfahrten mit Luxuslinern sind nur noch was für Rentner, Abenteuerreisen auf den altersschwachen „Rettungsbooten“ der deutschen Seenotsyndikate, die im Mittelmeer auf afrikanische Passagiere warten liegen hingegen voll im Trend, denn das freundschaftliche Zusammentreffen mit gefährlichen, libyschen Mafiosis, von denen die Afrikaner zu den „Rettungsbooten“ gebracht werden ist erheblich weiterlesen…

Echte Seenotretter retten Ex BuPrä Gauck, NGO Seenotretter „retten“ die illegale Einwanderung

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Jetzt besteht kein Zweifel mehr daran, wie wichtig die echten Seenotretter sind, die nicht mit ausgemusterten „Seelenverkäufern“ im Mittelmeer herum geistern, um zahlungskräftige Ausländer von Schlepperbooten zu übernehmen und sie danach unter Vorspiegelung falscher Tatsachen als angeblich in Seenot geratene Schiffbrüchige in EU Häfen transportieren, sondern die mit weiterlesen…

Schlechte Nachrichten für die Seenotschlepper

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Aus gut unterrichteten Kreisen war zu erfahren, dass es der Libyschen Küstenwache im Jahr 2018 gelungen, 99% der zahlungskräftigen Passagiere, die mit Schlepperbooten in einen EU Hafen gebracht werden wollten, noch innerhalb der libyschen Hoheitsgewässer an ihrem Vorhaben zu hindern und die finanziell gut betuchten „Flüchtlinge“ wieder nach weiterlesen…

Italienisches Fernsehen klärt über die Geschäftspraktiken der „Seenotrettung“ auf

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Die deutsche Bevölkerung wird in Sachen „Seenotrettung“ selbst vom Außenminister Heiko Maas und dem ihm unterstellten „AA“ (Auswärtiges Amt) wider besseren Wissens an der Nase herum geführt, in dem den Bürgerinnen und Bürgern täglich vorgegaukelt wird, dass es sich bei „SEA-WATCH“ und weitere Geschäftspartner der libyschen Mafia um weiterlesen…

Vorgetäuschte Seenotrettung ist ein Erzwingungsakt zur Einreise in die EU

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Kompliment an den BILD Zeitungs Redakteur Ralf Schuler, der in einem Kommentar zur angeblichen, oder präzise ausgedrückt, vorgetäuschten „Seenotrettung“ Klartext redet. Ralf Schuler bezeichnet selbige den Tatsachen entsprechend als einen Erzwingungsakt zur Einreise in die EU, die anders gar nicht möglich wäre, weil die überwiegende Anzahl der „Flüchtlinge“ weiterlesen…

Ahoi Herr Müller, alle Flüchtlinge aus Libyen nach Deutschland ist kein Problem

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Sehr geehrter Herr Entwicklungsminister, Sie stammen zwar genau wie Ihr Parteigenosse Seehofer aus einem Bundesland, in dem mehr Blätter als Wellen rauschen, trotzdem setzen Sie sich für die Rettung aller in Libyen aufhältigen Flüchtlinge ein und das ist auch gut so. Laut Angaben des libyschen Präsidenten Fajes al weiterlesen…

Bald ersetzt ein staatlicher Shuttle-Verkehr den privaten NGO Schlepperdienst

In Deutschland wird bekanntlich keine Politik mehr mit Verstand betrieben und das Gefühl bestimmt jegliches Agieren. Energiepolitik wird von hüpfenden Kindern bestimmt, die von Grünen Lehrern entsprechend indoktriniert wurden. Auswirkungen der fehlenden Energiesicherheit und die Kosten, vollkommen uninteressant. Einwanderung in das Sozialsystem wird von linksgrünen Aktivisten bestimmt, die lauthals einen Dauertransfer direkt aus Afrika nach weiterlesen…

Reportagen über die illegale „Seenotrettung“, Teil 2

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Eigentlich ist es ja schon die pure Satire wenn der Kapitän eines uralten, ausgemusterten „Seelenverkäufers“ erzählt, dass er von einem überladenen Schlauchboot 65 Passagiere übernommen hat und dadurch die von ihm kommandierte, 58 Jahre alte und extrem untermotorisierte „Rettungsrostlaube“ namens „ALAN KURDI“ mit 55 Passagieren überladen hat, weil weiterlesen…

Reportagen über die illegale „Seenotrettung“

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Momentan befindet sich das unter deutscher Flagge fahrende „Rettungsschiff“ ALAN KURDI auf dem Weg nach Lampedusa und als alter „Seebär“ interessiert man sich natürlich auch für den technischen Zustand eines „Rettungskreuzers“. Das Motorschiff wurde 1951 vom VEB Roßlauer Schiffswerft gebaut und sollte eigentlich als Teil einer Reparationsforderung an weiterlesen…

Seelenretter und Seenotretter gründen Rettungsorganisation für die illegale Einwanderung in Deutschland und Europa

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Der Flüchtlingsbeauftragte der DBK (Deutschen Bischofs Konferenz), Erzbischof Stefan Heiße hat in einem Interview darauf hingewiesen, dass die Kapitänin Carola Rackete eine Nachfolgerin von Jesus sei. Ob er damit darauf hinweisen wollte, dass auch in der katholischen Kirche die Frauenquote berücksichtigt, und deshalb neben Jesus auch die „Rettungs weiterlesen…

…bis deren Saat des Hasses ihre faulen Früchte hervorbringt!

Von Gastautor SoundOffice, der Abendländische Bote Kritik ist kein Hass und Wahrheit ist keine Hetze, doch dem Konglomerat von linksradikalen Verschwörern aus Politik, Kirchen, Verwaltungen, Gewerkschaften und so weiter, quillt vermutlich der Angstschweiß aus den letzten Poren, nachdem sie einer abartigen Ideologie folgend, nahezu jeden demokratischen Grundsatz verworfen und jedes rechtsstaatliche Gesetz gebrochen haben, um weiterlesen…

Der Begriff „Seenotrettung“ wird von Seenotsyndikaten und Politikern missbraucht!

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Die gigantische, mediale Glorifizierung der „Rettungs Rackete“ basiert auf einer Lügengeschichte, mit der die Unwissenheit der Bevölkerung aus politischen Gründen missbraucht wird. Es gibt in Deutschland nur eine einzige Seenotrettungs-Gesellschaft, (die DGzRS) und dies ist auch der Kapitänin Carola Rackete, die auf der Hochschule in Elsfleth Nautik studiert weiterlesen…

Deutschland hat mit Carola Rackete die nächste Heldin

Wer in Deutschland ein Held ist, bestimmen linksgrüne Politiker und die Massenmedien, die sowieso von GRÜNEN Redakteuren schon längst eingenommen sind. Zuerst wurde Greta von linksgrünen Politikern zur Heldin geredet und von den GRÜNEN Massenmedien zur Heldin geschrieben, jetzt ist es die Kapitänin der Sea-Watch 3 Carola Rackete, die ebenfalls von linksgrünen Politikern zur Heldin weiterlesen…

Seenotretter retten Schiffbrüchige von seetüchtigen Schlauchbooten

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Der Begriff „SEENOTRETTER“ wird speziell von deutschen Migrantenimporteuren immer öfter missbraucht, weil sie sich ganz sicher sein können, dass sie von deutschen Politikern bei der Beihilfe zur illegalen Einwanderung von Ausländern in die EU unterstützt werden. Zwischen der Rettung von Schiffbrüchen aus Seenot und der Beihilfe zur illegalen weiterlesen…

Seenotrettung nur bei Windstille und spiegelglatter See, sonst saufen wir selbst ab

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Nun wird es eng für die Schleuserbanden, die jede Coast Guard und insbesondere die DGzRS (Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger) in Verruf bringen, weil sie mit schrottreifen, überwiegend nicht hochseetüchtigen Rostlauben über das Mittelmeer schippern, um unter dem Deckmäntelchen von seriösen Seenotrettern illegal Ausländer zu europäischen Häfen zu weiterlesen…

Seenotrettung bei Windstille und spiegelglatter See

Von Gastautor Wolfgang Schlichting Der Missbrauch des Begriffes “Seenotrettung” nimmt immer kuriosere Formen an. Jetzt fordern sogar 210 Mitglieder des Bundestages die Bundesregierung dazu auf, sich dafür einzusetzen, dass die zahlenden Passagiere, die von zumeist nicht seetauglichen “Wassertaxis” zu den vor der libyschen Küste auf menschliche Fracht lauernden, privaten “Seenotrettern” transportiert werden, problemlos in europäischen weiterlesen…

Flüchtlingsbürgen zahlen höchstwahrscheinlich gar nichts und Gutmenschen sorgen für ein neues Schiff um die Reichsten der Armen nach Europa zu überführen

Auch die Stadt Essen versucht über die Jobcenter das Geld von den Flüchtlingsbürgen einzutreiben. Hier treffen zwei Punkte zusammen, die zu den kuriosen Verhältnissen führen. Zum einem ist es die Naivität von der fast alle Gutmenschen befallen sind und zum anderen das Staatsversagen. Die besondere Eigenart der Gutmenschen besteht darin helfen zu wollen, aber es weiterlesen…

Prominente rufen zum spenden für die Einreise der Migration auf und belasten die Allgemeinheit mit der dauerhaften Alimentierung, schöne Gutmenschen

Sogenannte Prominente rufen zu Spenden für die Migration auf. Prominente die sich ihren persönlichen Reichtum über GEZ Zwangsgebühren, durch Werbeauftritten für irgendwelche Produkte und ihrer gerne zahlenden Fangemeinde verschaffen. Der Grund zu Spendenaufrufe ist angebliche Humanität und Nächstenliebe, der Nebeneffekt ist Popularitätssteigerung mit häufig einhergehenden finanziellen Mehreinnahmen. Der Prominente erzielt damit für sich, unbewusst oder weiterlesen…

Das deutsche Asylrecht, ein Garant für illegale Einwanderung, Familiennachzug und lebenslange Alimentierung

Man muss es sich nur mal richtig vorstellen können, wie das deutsche Asylrecht gestrickt ist. Es fängt an mit offenen und unkontrollierten Grenzen, die jeder überschreiten kann und es endet, nach einem kostenlosen Klageweg, in den meisten Fällen mit einem dauerhaften Bleiberecht. Während der Asylverfahren werden monatliche Geldleistungen ausgezahlt, kostenloser Wohnraum bereitgestellt und alle Leistungen weiterlesen…