Wo sind die Ansteckungsrisiken zu finden?

Das ZDF, was ein Teil des vom Staat über Zwangsgebühren finanzierten Medienportale darstellt, versuchte auf ihrer Website die Corona Ansteckungsvarianten zu begründen. Im Supermarkt soll das Ansteckungsrisiko gering sein und bei 0,001 Prozent liegen, im Restaurant jedoch zwischen 3.1 und 17 Prozent. Bei einer besseren Belüftung und weniger Gästen würde sich das Ansteckungsrisiko auf 0,15 weiterlesen…

Die Spaltung überwinden: sieben wissenschaftliche Argumente gegen eine gesetzliche Impfpflicht und für einen offenen Diskurs

Von Gastautor Dr. Klaus Rißler Im Folgenden eine Stellungnahme von 52 Wissenschaftlern zur gesetzlichen Impfpflicht und für einen offenen Diskurs im Rahmen der Corona-Zwangsmaßnahmen mit dem Titel: Die Spaltung überwinden: sieben wissenschaftliche Argumente gegen eine gesetzliche Impfpflicht und für einen offenen Diskurs Die Corona-Pandemie forderte während der letzten zwei Jahre einen hohen menschlichen Tribut und weiterlesen…

Immer mehr zeigen öffentlichen Widerstand

Von Gastautor Albrecht Künstle – Demonstrationen gegen Corona-Zwangsimpfungs-Pläne – Was wollen die Demogegner? Sie haben doch ihren Stich! Was geht in unserem Land vor? Die Hersteller von Corona-Impfstoffen schwören auf ihre Vakzine; wer kann es ihnen verdenken? Sie wirken nicht richtig gut, außer auf ihren Konten. Es sei ihnen gegönnt, der Milliarden-Erfolg gibt ihnen Recht. weiterlesen…

Fragen über Fragen und Lügen über Lügen

Von Gastautor Dr. Klaus Rißler Dieser Beitrag wendet sich ganz besonders an Leser*innen, welche bis jetzt noch nicht der Verführung des „betreuten Denkens“ erlegen sind und sich noch den eigenen gesunden Menschenverstand jenseits jedweder ideologischer Indoktrination bewahrt haben. Betreutes Denken mag sich zwar oft genug als viel bequemer erweisen als sich des eigenen Verstandes zu weiterlesen…

Gigantische Impflücke: 10 hoch 30 Bakterien sind noch ungeimpft:

Von Carsten Leimert Es gibt rund 10hoch30 Bakterien auf der Welt, die Viren bekommen können* und die ungeimpft sind und uns anstecken können. In Anbetracht dieser Vielzahl von ungeimpften Lebewesen, die uns mit jedem Virus anstecken können, d.h. in Anbetracht dieser gigantischen Impflücke, wird jede Impfung des Menschen gegen jede Virenart immer wirkungslos bleiben.   weiterlesen…

2G-Regel ist verfassungswidrig:

Von Carsten Leimert 2G bedeutet, dass selbst ein symptomatischer Geimpfter gegenüber einem symptomlosen Getesteten bevorzugt wird. Angeblich kann man mit dem Test allerkleinste Spuren des angeblichen Coronavirus auch noch 12 Wochen nach einer Infektion nachweisen, d.h. auch dann, wenn der Infizierte nicht mehr ansteckend ist. Umgekehrt müsste der Test daher eine Infektion auch im Vorstadium weiterlesen…

Zufälle zu Corona:

Von Carsten Leimert Rund 100 Jahre lang gab es keine Pandemien mehr, nämlich seit der spanischen Grippe. Der Grund für die damaligen Pandemien war, dass die damaligen Bevölkerungen flächendeckend durch Unterernährung und Krieg geschwächt waren und es damals auch keine Antibiotika gab. Nun soll trotz guter Ernährungssituation heutzutage zunächst angeblich zufälligerweise eine Supervirusart namens Covid-19-Alpha weiterlesen…

Eine allgemeine Impfpflicht wäre absolut antichristlich:

Von Carsten Leimert Durch eine allgemeine Impfpflicht sollen (angeblich) viele Menschen vor Covid gerettet werden, indem man einige Impftote opfert/tötet. Nach dem Christentum heißt es aber: „Du sollst nicht töten!“ (auch nicht, um andere zu retten und schon gar nicht darf man unschuldige Menschen töten). Von jedem Christen, insbesondere von jedem christlichen Pfarrer und Priester weiterlesen…

Die faktische Impfpflicht ist schon da, auch ohne Umweg über die Parlamente

Wenn es so weiter geht mit den politischen Anordnungen, dann ist die Impfpflicht durch die Hintertür bereits eingeführt. 2Gplus oder den dritten „Piks“ bereits abgeholt ist die neue Voraussetzung um den Zutritt für Restaurants, Imbissstuben und Kneipen zu erhalten. Es ist nichts anderes als ein weiterer Schritt der vorweggenommenen Impfpflicht. Außer in Lebensmittelgeschäften gilt in weiterlesen…

Weiteres gewichtiges Indiz für die Kontraproduktivität von ständigen Impfungen:

Von Carsten Leimert Wenn ein Mensch in Stress gerät, so steigt sein Adrenalinspiegel kurzzeitig an. Wenn sich jedoch ein Mensch dauerhaft über längere Zeit im Stress befindet, so sinkt sein Adrenalinspiegel auf ein ganz niedriges Niveau und er ist dann selbst im Falle des Auftretens von Todesgefahr nicht mehr in der Lage, ausreichend viel Adrenalin weiterlesen…

Verfassungswidrigkeit der beruflichen Impfpflicht:

Von Carsten Leimert Nur wer sich regelmäßig impfen lässt, d.h. Russisch Roulette spielt, darf bestimmte Berufe ausüben. Um bestimmte Berufe ausüben zu dürfen, muss man regelmäßig Russisch Roulette spielen. Eine solche berufliche Impfpflicht würde bedeuten, dass Menschen durch das Gesetz angetrieben und motiviert werden, Russisch Roulette zu spielen, um einen bestimmten Beruf ausüben zu dürfen. weiterlesen…

Jeder registrierte Coronafall mehr bedeutet einen registrierten Fall von allgemeiner Grippe weniger:

Von Carsten Leimert Entscheidend sind nicht die Corona-Fälle, sondern die SARI-Fälle insgesamt: Denn wenn es Viren gibt, dann müsste jeder SARI-Fall auf unzähligen Viren basieren bzw. Corona hätte sich dann mit anderen Grippevirenarten vermischt/angesammelt mit der Folge, dass jeder speziell registrierte Corona-Fall mehr einen allgemeinen Grippefall weniger bedeutet, da ein Coronakranker ja auch von anderen weiterlesen…

Die angeblichen Impferfolge in der Massentierhaltung sind zumindest nicht auf den Menschen übertragbar:

Von Carsten Leimert Tiere, die sich in der Massentierhaltung befinden, werden mitunter geimpft und mit Medikamenten vollgepumpt. Diese Tiere sind mancherorts mitunter extrem zusammengepfercht und daher gegenseitigen Aggressionen und damit Stress ausgesetzt und stecken sich mglw auch gegenseitig an aufgrund der extremen Dichte. Daraus folgt aber nicht, dass der Einsatz solcher Impfungen und Medikamente auch weiterlesen…

Impfungen: Pharmafirmen haften immer noch nicht

Von Gastautor Albrecht Künstle – trotz Milliarden nicht honorierter „Versuchskaninchen“ (Scholz) – Die Haftung wurde klammheimlich auf Steuerzahler abgewälzt Hersteller von Medikamenten und Impfstoffen haften für evtl. Folgeschäden, so der frühere Grundsatz für das Inverkehrbringen solcher Substanzen. Deshalb kamen diese erst auf den „Markt“, nachdem sie jahrelang an freiwilligen Probanden getestet wurden. Nach der Entdeckung weiterlesen…

Weiterer Grund, warum eine allgemeine Impfpflicht verfassungswidrig wäre:

Von Carsten Leimert Angeblich werde eine Herdenimmunität bei einer Impfquote von 90% erzielt (falls der Impfstoff wirksam wäre). Dass dies nicht stimmt, zeigen schon die Länder mit einer entsprechend hohen Impfquote. Dass eine solche Herdenimmunität mittels Impfung nicht erreichbar ist, folgt aber auch aus dem Umstand, dass selbst im Falle einer kompletten Durchimpfung der Menschen weiterlesen…

Gewichtiges Indiz gegen das Funktionieren einer Covid-19-Impfung:

Von Carsten Leimert Angeblich enthalten die Impfstoffe Spike-Proteine mit der Folge, dass durch die Impfung das Immunsystem angeblich gegen Viren, die Spike Proteine enthalten, (einschließlich Covid-19-Viren) trainiert werde. Wenn dies funktionieren würde, dann müssten wir aber längst alle auf natürliche Weise gleichsam „geimpft“ bzw. immunisiert worden sein, indem wir uns in der Vergangenheit einmal mit Coronaviren weiterlesen…

Etwaige Indizien gegen die Wirkungsweise der Covid-19-Impfstoffe:

Von Carsten Leimert Angeblich führt die Impfung zu der Bildung von Antikörpern, die ein Andocken der Viren an die Oberfläche der Körperzellen verhindern/blockieren können gleichsam einem Netz bzw. der Abwehr einer Fußballmannschaft. Jedoch wäre ein solches Netz von Antikörpern nicht engmaschig genug, um die winzigen Viren abfangen zu können. Genauso wenig wie eine poröse Maske weiterlesen…

Drosten jetzt Querdenker?

Von Carsten Leimert Herr Drosten schrieb, dass man das Immunsystem angeblich nicht durch eine Infektion trainieren könne. Wenn dies zutrifft, dann kann man es aber auch nicht mit einer Impfung trainieren. Zumal man es mit einer Impfung angeblich sogar gegen die Erreger von Krankheiten, die dem Impfstoff lediglich ähneln, trainieren können soll. Gleichwohl empfiehlt jedoch weiterlesen…

Die naturwissenschaftliche Ethik am Beispiel der sogenannten Corona-Impfung, eine Art Versuch am Menschen oder eine chronische Therapie mit ungewissem Ausgang?

Von Gastautor Dr. Klaus Rißler Lassen sie mich, lieben Leser*innen zum Jahresabschluss 2021 nach fast eineinhalb Jahren wiederum ein Thema aufgreifen, in welchem bereits im Beitrag vom 20. Juni 2020 mit dem Thema „Der Verfall der wissenschaftlichen Ethik am Beispiel der Corona-Hysterie“ ausführlich Rechnung getragen wurde und dem nach wie vor, aktuell ja sogar mehr weiterlesen…

Allgemeine Impfpflicht:

Von Carsten Leimert Eine allgemeine Impfpflicht bedeutet einen Eingriff in  das Eingriffsrechtsgut „Leben“ von Ungeimpften, da ja auch Ungeimpfte infolge der Impfungen sterben. Dieser Eingriff wäre gerechtfertigt, wenn dadurch ein Erhaltungsrechtsgut geschützt werden könnte, das das Eingriffsrechtsgut wesentlich überwiegt (entsprechend § 34 StGB). Ein höherrangiges Rechtsgut als das Rechtsgut „Leben“ gibt es aber nicht. Der weiterlesen…

Die täglichen Corona-Todeszahlen schwanken in extremer/surrealer Weise:

Von Carsten Leimert Eben sah ich ein Diagramm, das den zeitlichen Verlauf der täglichen Todesfälle zeigt, auf Bild.de. Der Verlauf ist absolut periodisch-rhythmisch, und zwar grob betrachtet sägezahnartig, wobei es wohl immer montags in jeder Woche ein lokales Minimum gibt. Wie kann das sein? Arbeitet Gevatter Tod montags nur halbtags? Zudem sind die Schwankungen der weiterlesen…

Verfassungswidrigkeit der 2G-Regel:

Von Carsten Leimert Die Wahrscheinlichkeit, sich Corona einzufangen, ist für Geimpfte genauso hoch wie für Ungeimpfte. Jedoch entwickeln Geimpfte angeblich weniger Symptome und sind daher angeblich weniger ansteckend. Dies ist der Grund für die Bevorzugung der Geimpften bei der 2G-Regel. Jedoch dürfen symptomatische Geimpfte überall einkaufen, während Ungeimpfte ohne Symptome nicht überall einkaufen dürfen. Dass weiterlesen…

Politik kann sich nicht hinter dem BVerfG verstecken

Von Gastautor Albrecht Künstle – Klarstellung: Bundesnotbremse war nur im Zeitpunkt April OK – Bundestag: Grundgesetz sei durch § 20a (7) IfSG teilnichtig! Die 7-Tage-Inzidenz des RKI geht erfreulicherweise seit 21 Tagen zurück. Noch keine Entspannung, aber die Zahlen sprechen auch nicht für eine erneute Verschärfung der Maßnahmen, um die Bewegungs- und Handlungsfreiheit der Bürgerinnen weiterlesen…

Zur angeblichen Wirksamkeit mancher Impfstoffe: Taschenspielertricks bei manchen Impfstoffversuchen?

Von Carsten Leimert Wenn jemand geimpft wird, dann erhöht sich die Konzentration der Antikörper in seinem Blut. Wenn man ihm dann eine Blutprobe entnimmt und in diese Blutprobe den Impfstoff oder ähnliche Erreger einleitet, dann kommt es zu Verklumpungen, weil dann die Antikörper die Erreger/Antigene neutralisieren. Wenn eine Blutprobe eines Geimpften aufgrund der Einleitung von weiterlesen…

Gewichtiges Indiz, dass eine ständige Impfung alle 3 Monate bei einigen Menschen nach 10 Jahren zu Krebs führen könnte:

Von Carsten Leimert Infolge der Impfung erleidet man eine Infektion/Entzündung, wie man anhand des extrem erhöhten Antikörperspiegels im Blut erkennen kann. Wenn nun jemand eine impfstoffbedingte, dauerhafte Entzündung hat, dann bedeutet das, dass sich sein Körper dauerhaft biologisch-chemisch im Stress befindet. Und die meisten Krebspatienten befanden sich längere Zeit dauerhaft im Stress (wie man anhand weiterlesen…

Es gibt keine Grippewelle die nur auf einer einzigen Virusart (wie z.B. Corona) basiert: Folge: Der Anteil der Corona wäre marginal.

Von Carsten Leimert Jede Grippeart basiert wohl nicht auf einem einzigen Virus, sondern auf unzähligen Viren.* Denn wenn ein Mensch A, der am Virus A erkrankt ist, einen anderen Menschen B, der am Virus B erkrankt ist, trifft und sie sich gegenseitig anstecken, dann haben später beide jeweils beide Viren (A und B). Und wenn weiterlesen…

Beweis, dass Ungeimpfte nicht weniger ansteckend/infektiöser sind:

Von Carsten Leimert Nach einer Studie der amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC sind Geimpfte nicht weniger ansteckend.* Und laut der englischen Gesundheitsbehörde sind 80% aller sog. Coronatoten geimpft.** Eine Impfung führt also nicht zu einem milderen Verlauf bzw. zu weniger Symptomen. Wenn Geimpfte nicht weniger Symptome haben, dann sind sie aber auch nicht weniger ansteckend. Schlussfolgerungen: Eine weiterlesen…

Sie weiten ihr Unrecht tagtäglich aus

Von Gastautor SoundOffice, der Abendländische Bote Seit Covid sind die Regierungen und allen voran die Deutsche, von einer finsteren bösartigen Macht beseelt, die sie alles verwerfen ließ, was früher beispielsweise einmal für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit oder einfach nur für Recht und Ordnung stand. Aber auch ethische, moralische oder sittliche Wertemaßstäbe haben keine Geltung mehr, sofern sie weiterlesen…

???Sind fast alle derzeitigen symptomatischen „Corona“-Fälle, deren Impfstatus man kennt, doppelt geimpft???

Von Carsten Leimert In der Kalenderwoche 44 bis 47 waren laut RKI 49% der symptomatischen „Corona“-Fälle doppelt geimpft.* Das klingt erst einmal verdächtig wenig, wenn man sich zum Vergleich die Zahlen in Großbritannien ansieht.** Möglicherweise kennt man jedoch nur von rund der Hälfte der Hospitalisierten den Impfstatus *** Wenn dies aber der Fall sein sollte weiterlesen…

Uns den Rest zu geben hat oberste Priorität

Von Gastautor SoundOffice, der Abendländische Bote Kein Virus dieser Welt vermag mehr „nachhaltige“ Schäden anzurichten als diese empathielose Regierung, die uns nun seit angehend zwei Jahren, ohne absehbares Ende voller Kälte von oben herab mit einer ruinösen Abrisspolitik drangsaliert, entrechtet und unter folterähnlichen Bedingungen einer zermürbenden Perspektivlosigkeit aussetzt.  Das nennenswerte Teile der Bevölkerung diesem unheilvollen weiterlesen…

Schuldig: 2/3 der Patienten sind nicht geimpft

Von Gastautor Albrecht Künstle – Die meisten Intensivpatienten haben Migrationsherkunft – Wie lange noch auf den neuen Impfstoff warten müssen? Der von Medien geschürte Hass auf Ungeimpfte trägt Früchte in der Bevölkerung. Der Schuldige ist ausgemacht, die Mehrheit der Befragten wäre bereit, der Politik zu folgen und ist für Zwangsimpfungen. Obwohl das Infektionsgeschehen nachweislich durch weiterlesen…

Ein weiteres Beispiel für eine fehlerhafte Zulassungsstudie:

Von Carsten Leimert In einer  Zulassungsstudie zum Impfstoff von Pfizer/Biontech vom 28.7.2021 war der Anteil der positiven Fälle unter den Ungeimpften 11 mal höher als unter den Geimpften*, obwohl er in beiden Gruppen nach den Regeln der Wahrscheinlich gleich hoch hätte sein müssen, da das Infektionsrisiko für Geimpfte genauso hoch ist wie für Ungeimpfte. Deswegen weiterlesen…

Euch wird noch der Ungeimpfte holen

Von Gastautor SoundOffice, der Abendländische Bote Sei es Weisheit, Dummheit oder einfach nur Niedertracht, alles wird mit dem selben Löffel gefressen, denn ob nun Politiker, Wissenschaftler oder Journalisten, sie ergehen sich immer fanatischer in ihren entmenschlichenden Hasstiraden zur Dämonisierung, Stigmatisierung und Ausgrenzung von gesunden Menschen, die das vermutlich völlig uneigennützige „Angebot“ einer politisch verordneten Gen-Spritze weiterlesen…

Wer steckte die letzten 406 200 mit Corona an?

Von Gastautor Albrecht Künstle – Vor einer Woche wurden die Ungeimpften mit 2G weggesperrt – Warum immer mehr „PCR-Positive“, aber kaum Erkrankungen? – Aber jetzt mehr Todesfälle, sowohl vor als auch nach der Spritze Landauf, landab wurden die „Impfverweigerer“ für die rasant steigenden Coronazahlen verantwortlich gemacht. Allen voran von den Medien, von wem auch sonst. weiterlesen…

Eine allgemeine Impfpflicht wäre rechtswidrig, da man nicht das Leben eines Menschen auf Kosten des Lebens eines anderen retten darf:

Von Carsten Leimert Diejenigen, die eine allgemeine Impfpflicht bzw. einen unmittelbaren Impfzwang fordern, rechtfertigen dies damit, dass der Impfstoff (angeblich) mehr Leben schützt als er (in Form von Impfschäden) kostet. Selbst wenn man einmal entgegen aller Beweise unterstellt, dass der Impfstoff wirksam sei  und sein Einsatz mehr Leben rettet als kostet, dann wäre sein erzwungener weiterlesen…

Kretschmann und Co. verraten wie sie gepolt sind

Von Gastautor Albrecht Künstle – Weniger Freiheit, „damit wir unsere Freiheiten wiedergewinnen“ – „Freiheit ist die Einsicht in die Notwenigkeit“ (Engels, Hegel, DDR) Die Debatte um die Corona-Epidemie nimmt immer bedenklichere Züge an. Was da alles vom Stapel gelassen wird, solle man nicht so auf die Goldwaage legen; man soll „schwätzen dürfen wie einem der weiterlesen…

Am Ende tun sie es mit Zwang

Von Gastautor SoundOffice, der Abendländische Bote Die COVID-Impfkampagne ist scheinbar untrennbar mit dem ungeheuerlichen Vorhaben verbunden, nicht nur möglichst vielen, sondern ausnahmslos jedem diese ominöse Gentherapie zu verpassen. Natürlich wurde das von den Regierenden bisher niemals in dieser Deutlichkeit ausgesprochen, doch wenn man die allgemeinen Entwicklungen betrachtet und aufmerksam zuhört, was die derzeit waltenden Unmenschen weiterlesen…

Impfzwang wäre unverhältnismäßig und verfassungswidrig:

Von Carsten Leimert Allgemeiner oder teilweiser (berufsbezogener) Impfzwang wären nicht das sog. mildeste Mittel und würden daher gegen den Verhältnismäßigkeitsgrundsatz verstoßen und wären daher verfassungswidrig, selbst wenn man einmal unterstellen würde, dass es eine Corona-Pandemie gäbe und dass die Impfstoffe wirksam wären (abgesehen davon, dass eine Zwangsimpfung unzumutbar wäre und auch deswegen unverhältnismäßig wäre). Wenn man nicht weiterlesen…

Corona bald vor den Arbeitsgerichten?

Von Gastautor Albrecht Künstle – Müssen Richter einige Landesfürsten zurückpfeifen? – Fiktiver Ablauf einer kommenden Gerichtsverhandlung Die „Experten“ und ihre willfährigen Politiker haben versagt. Die Impfen-impfen-impfen-Strategie und die These der Herdenimmunität haben sich in der Praxis nicht bestätigt. Auch ohne vorhandenen Impfstoff war die Lage vor einem Jahr besser als jetzt, obwohl die Herde so weiterlesen…

Nach dem Tagesspiegel war der BioNTech-Gründer Ugur Sahin quasi ein Hellseher und Prophet:

Von Carsten Leimert Erst Ende Februar 2020 deklarierte die WHO den angeblichen Covid-19-Ausbruch als einen Notfall von internationaler Bedeutung und erst am 11.3.2020 stellte die WHO fest, dass insoweit angeblich eine (internationale) Pandemie bestehen würde. Aber angeblich bereits am 25.1.2020 fasste der BioNTech-Gründer Ugur Sahin den Entschluss, einen Impfstoff gegen Covid-19 zu entwickeln (Quelle: Tagesspiegel). weiterlesen…