Jedes Wahlergebnis ist verfälscht, weil Nichtwähler nicht einbezogen sind!

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Nichtwähler bei Wahlen als nicht existierende Bürgerinnen und Bürger anzusehen, ist meines Erachtens eine rechtswidrige Praxis, weil sie genau wie die Wählerinnen und Wähler zum deutschen Volk gehören und ihr prozentualer Anteil deshalb bei einer Regierungsbildung mit berücksichtigt werden müsste, durch ihren Ausschluss wird das Wahlergebnis bewusst verfälscht. weiterlesen…

Karnevaldarsteller und Politiker, Medienmilliardäre und betrogene Autokäufer

Nach der nächsten Bundestagswahl kann die SPD sich höchstwahrscheinlich aus der realen Politik zurückziehen, ihr Personal hohe Ruhestandszahlungen kassieren oder lukrative Posten in der Wirtschaft annehmen. Ihre Nachwuchspolitiker können dann fleißig Lügengeschichten verbreiten, die sie nie in einer tragenden politischen Verantwortung umsetzen werden. Die CDU/CSU hat nicht dieses Glück, sie muss sich in eine Koalition weiterlesen…