Asylantenheime haben den Status einer Botschaft

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Berlin zeigt Flagge, hier wird nichts mehr vertuscht, hier werden die Sonderrechte von Ausländern öffentlich bekundet und manifestiert. Die Sozialsenatorin Elke Breitenbach (LINKE) hat sämtliche Personen und Institutionen, die in Berlin ein Flüchtlingsheim betreiben durch das LAV (Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten) schriftlich darüber informieren lassen, dass Asylantenheime von der weiterlesen…

Wieder neue „Märchenzahlen“ der Bundesregierung zu den „Flüchtlingsfolgekosten“

Die Bundesregierung gibt mal wieder „Märchenzahlen“ bekannt, 23 Milliarden Euro sollen die „Folgekosten“ der „Flüchtlingskrise“ in 2018 betragen. 7,9 Milliarden Euro zur Bekämpfung von „Fluchtursachen“, 4 Milliarden Euro für Hartz-4, 1,6 Milliarden für Registrierung und Unterbringung, 2 Milliarden Euro für „Integrations- und Sprachkurse“, 1,17 Milliarden Euro für den Ausbau von Kita Plätzen und 350 Millionen weiterlesen…

Asylbetrug und Erschleichung von Sozialleistungen ist für Zuwanderer in Deutschland straffrei!

Von Gastautor Wolfgang Schlichting Das Landgericht Aachen hat mit einem Urteil (Az: 66 Qs 18119) zweifelsfrei die Sonderrechte für ausländische Zuwanderer klar gestellt. Wer in Deutschland als Asylant einreisen will, obwohl er sich ganz sicher sein kann, dass ihm kein Asyl gewährt wird, darf (sollte) einen falschen Namen, ein falsches Geburtsdatum und ein falsches Herkunftsland weiterlesen…

Ein von Allah beauftragter Richter ist nicht von einem weltlichen Richter zu verurteilen, wo kommen wir denn sonst hin…

Von Gastautor Wolfgang Schlichting Die Unterwerfungsintegration der deutschen Bevölkerung ohne Migrationshintergrund funktioniert in der islamischen Besatzungszone immer besser. Immer mehr Muslime sind in der Politik, bei der Polizei und als Beamte und Bürokraten im öffentlichen Dienst und in der Justiz tätig und wenn Mitglieder der Besatzungsmacht gegen deutsche Gesetze verstoßen, gibt es keine öffentlichen Gerichtsprozesse, weiterlesen…

60 Prozent der Deutschen freuen sich nicht über den Asylantenimport, nur der Politelite stört das überhaupt nicht

Von Gastautor Wolfgang Schlichting Jetzt haben wir es sogar von der SPD gesteuerten “Friedrich-Ebert-Stiftung“ schriftlich, laut der Statistik einer neuen Studie, die am 25.04.2019 veröffentlicht wurde, sehen rund 60% der deutschen Bevölkerung den Import von Asylanten als negativ an. Die restlichen 40% waren hingegen davon begeistert, was aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit darauf zurück weiterlesen…

Jetzt ist es amtlich, Asylanten werden in Deutschland zu 98,8 Prozent für immer bleibende Neubürger

Von Gastautor Wolfgang Schlichting Die Bundeskanzlerin klärte die CDU Mitglieder des Landesverbandes Mecklenburg Vorpommern in 2016 über das Asylrecht auf, damit die überwiegend patriotisch gesinnten “Nordlichter” keine Angst vor einer Überflutung Deutschlands mit Millionen Asylanten bekommen. “Asyl ist nur ein zeitweiliger Schutz der Bevölkerung vor den Gefahren durch Bürgerkriege, die in den Heimatländern der Asylbewerber weiterlesen…

Überall geschönte Statistiken, egal ob Hartz-4, Kriminalität oder beim Asyl. Sozialeinwanderung soll als positives Merkmal erscheinen

Wie macht man es, damit Migranten immer als positiv zu bewerten sind? Ganz einfach, man lässt die Statistiken so erstellen, dass die tatsächliche Negativwirkung möglichst klein bleibt und sogar noch ein verfälschter Positiveindruck entsteht. Dieses jagt man dann durch die Massenmedien und dem zwangsfinanzierten Staatsfernsehen und der unbedachte Medienkonsument glaubt den Unsinn. Bei der Hartz-4 weiterlesen…

2.339.063 Flüchtlinge auf See- und Landrouten, sowie per Flugzeug eingetroffen

Von Gastautor Wolfgang Schlichting Wenn man sich in Sachen “Flüchtlingsimport” nicht nur auf die Zahlen des Bundesamtes für Statistik verlässt, sondern sich auch einmal die Zahlen der “UNHCR” und der Grenzschützer von “Frontex” anschaut, treten erstaunliche Differenzen auf. Auf den 5 Flüchtlingsrouten “Westliche Mittelmeerroute“, “Zentrale Mittelmeerroute“, Östliche Mittelmeerroute, “Westliche Balkanroute” und “Östliche Landroute“, sowie über weiterlesen…

SPD will Asylbewerbern die Geldleistungen erhöhen, damit immer mehr kommen

Asylanten, Migranten und Asylbewerber besitzen bei der SPD einen sehr hohen Stellenwert. Hier tritt die SPD ständig in Konkurrenz zu den Grünen und Linken, jede dieser drei Parteien möchte die absolute Nummer 1 für das Wohlergehen dieser drei Gesellschaftsgruppen darstellen. Weil zurzeit noch die SPD eine Beteiligung an der Bundesregierung darstellt, sieht sich Arbeitsminister Heil weiterlesen…

Der nächste Flüchtlingsansturm droht, diesmal aus Algerien. Doch dem Deutschen interessiert es wenig

Deutschland ist ein asylfreundliches Land, dass aus jeden legal und illegal Kommenden einen Einwanderer macht. Es ist bekannt, dass Asylverfahren, die der deutsche Steuerzahler komplett bezahlt, mehr oder weniger zu pro forma Veranstaltungen verkommen. Ein dauerhaftes Bleiberecht wird fast jeden zugesprochen, der Einreisegrund ist weitestgehend nebensächlich. So entsteht zwangsläufig früher oder später ein Recht auf weiterlesen…

Narrenrepublik Asylanta

Von Gastautor Wolfgang Schlichting Wenn Sie das staatliche Förderprogramm “REAG/GARP” nicht kennen, gehören Sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu den Bürgerinnen und Bürgern, die keinen Migrationshintergrund haben und deshalb nicht an der großzügigen, staatlichen Geldverteilung teilnehmen können und wenn Sie als “Wirtschafts-, Währungs-, oder Sozialflüchtling nach Deutschland gekommen sind erhalten Sie hier den Hinweis weiterlesen…

Narrenrepublik Deutschland, Winterflüchtlinge

Von Gastautor Wolfgang Schlichting Kaum glaublich, aber trotzdem wahr, zusätzlich zu den Wirtschafts-, Währungs- und sonstigen “Flüchtlingen” halten sich im Winterhalbjahr ein paar hunderttausend “Zugvögel” aus Albanien, Mazedonien, Serbien und weiteren Balkanstaaten in Deutschland auf und leben hier auf Staatskosten wie die Maden im Speck, allein in Köln hielten sich am 31.01.2019 rund 11.000 “Winterflüchtlinge” weiterlesen…

Abgeschobene Asylbewerber kommen wieder zurück, wem soll es bei der betriebenen Migrationspolitik noch wundern

Abschiebungen liegen in Deutschland im Promillebereich, keiner muss wirklich die soziale Hängematte verlassen. Trifft es dann doch aufgrund unglücklicher Verstrickungen einige abgelehnte Asylbewerber, weil z. B. der Anwalt versagte, Kriminalität vorlag und das Untertauchen auch nicht funktionierte, ist die Chance groß über die offenen Grenzen wieder nach Deutschland einzureisen. Möglichkeiten gibt es genug, im FlixBus, weiterlesen…

Pro Asyl fordert mehr Asyleinwanderer aufzunehmen, noch ein paar Millionen sind locker zu verkraften

Pro Asyl trommelt wieder, unterstützt von Grünen und Linken, Deutschland sollte gefälligst mehr Armutseinwanderer (genannt immer noch Flüchtlinge) aufnehmen. Deutschland hätte angeblich im letzen Jahr nur 150.000 Asylanträge bearbeitet. Wie das jedoch immer bei Zahlen so ist, die von der Asylindustrie angegeben werden, liegen die Einwanderungszahlen im tatsächlichen Bereich erheblich höher. Was ist denn z. weiterlesen…

In einem zukünftigen Schwarz/Grünen Deutschland bleibt die AfD unerlässlich, auch ganz ohne Merkel

Kaum hat Merkel ihren langsamen Rücktritt aus der Politik angekündigt, erscheinen die ersten Freudemeldungen in den Medien, dass dieses auch gleichzeitig das Ende der AfD bedeuten könnte. Die AfD hätte die Person verloren, an die sie sich täglich abarbeiten konnte. Doch auch ohne Merkel wird sich an der betriebenen Politik nicht viel ändern, die CDU weiterlesen…

Flüchtlingsbürgen zahlen höchstwahrscheinlich gar nichts und Gutmenschen sorgen für ein neues Schiff um die Reichsten der Armen nach Europa zu überführen

Auch die Stadt Essen versucht über die Jobcenter das Geld von den Flüchtlingsbürgen einzutreiben. Hier treffen zwei Punkte zusammen, die zu den kuriosen Verhältnissen führen. Zum einem ist es die Naivität von der fast alle Gutmenschen befallen sind und zum anderen das Staatsversagen. Die besondere Eigenart der Gutmenschen besteht darin helfen zu wollen, aber es weiterlesen…

Nur Indoktrinierung? Oder eher verlerntes eigenes Denken? 47 Prozent wollen Grün und die SPD sorgt sich um Pferde

Nach den neusten Umfragen können sich 47 Prozent der Deutschen vorstellen bei der nächsten Wahl Grün zu wählen. Derzeit liegt Grün in Deutschland mit ca. 21 Prozentpunkten an zweiter Stelle der Parteienlandschaft. Fast die Hälfte der Bürger in Deutschland wünscht sich Grün an der Macht, wahrscheinlich mit einem grünen Bundeskanzler an der Spitze und den weiterlesen…

Politik für Minderheiten, Sozialabbau, Förderung der Armutseinwanderung und die Übernahme Grüner Ideologien besiegeln den Niedergang der SPD

Der Niedergang der SPD scheint unaufhaltsam zu sein, doch soll jetzt die große Freude darüber ausbrechen? Ohne Zweifel hat die SPD den Niedergang verdient, denn wer seine ureigene Wählerklientel derart belügt und betrügt hat seinen Untergang selbst zu verantworten. Die SPD war früher eine andere Partei, damals galt der Wahlspruch für viele: „Ich kann als weiterlesen…

Die Deutschen wollen ihr Land verändern und sie erhalten die Veränderung, freuen wir uns darauf…

Die Deutschen wollen ihr Land verändern, weg von CDU/CSU und SPD, hin zu den GRÜNEN. In Bayern 17,5 Prozent und nach den neusten Umfragen in Hessen 22 Prozent. Bundesweit stehen gemäß den Umfragen die GRÜNEN derzeit als zweitstärkste Partei mit 17,1 Prozent bereit Regierungsverantwortung zu übernehmen. GRÜN macht alles besser für die Bürger, die Masseneinwanderung weiterlesen…

Auch die Hessen wollen Grün, warum merkt keiner die Gefährlichkeit dieser Partei? Was die Grünen dem Volk und Steuerzahler antun können, ist hinreichend bekannt

Spätestens nach der Bayerwahl weiß Deutschland, dass die vielbesagte schweigende Mehrheit die Bundesregierung, bestehend aus CDU/CSU und SPD, mit Grün bekämpfen will. Nein, nicht mit der AfD, die vielleicht die einzige Partei wäre die evtl. mit viel guten Glauben eine kleine Kursänderung zum Besseren herbeiführen könnte, sondern die Grünen haben weite Volksteile dazu auserkoren. Die weiterlesen…

Deutschland braucht keinen Krieg von außen, es zerstört sich von innen selbst. Es ist der Volkswunsch und wird mit jeder Wahl erneut bestätigt

Wenn Deutschland sich zerstören möchte, bedarf es keinen Krieg von außen mehr. Die Zerstörung erfolgt von innen, viel langsamer als von außen, aber mit enormer Wirkung. Politik, Parteien und Medien geben die Zerstörung vor und das Volk macht mit. Nach jeder Wahl wird der Weg in die Zerstörung etwas weitergeführt und das Volk hat es weiterlesen…

Wohnungsnot und fehlende Baugrundstücke, jetzt geht es an die Hobbygärtner im Kleingartenverein

Es fehlen in den Deutschen Städten viele Wohnungen und es soll kräftig gebaut werden, so will es die Politik. Zwar fehlte schon immer bezahlbarer Wohnraum, doch mit der politisch gewünschten Masseneinwanderung wurde es extrem verdeutlicht. Merkel und Co führen bekanntlich die Einwanderung mit einer sehr hohen Geschwindigkeit durch, jährlich mindestens 200.000 Neubürger, was die Kapazität weiterlesen…

Höhere Steuern sind unumgänglich, Zuwanderung und Grüne Politik ist zu finanzieren und keinesfalls ein Selbstläufer

Niemand wird etwas weggenommen, ist die schöne Aussage der Politprominenz. Sowohl CDU/CSU, SPD und natürlich die Grünen fahren diese Masche. Doch was versteht die Politik mit weggenommen? Das dem Hartz-4ler das Sozialgeld nicht gekürzt wird? Oder dem Rentner die Rente nicht halbiert? Oder dem Eigenheimbesitzer keine Zwangshypothek auferlegt wird? Oder dem Arbeitnehmer ein neuer Solidaritätszuschlag weiterlesen…

Bundesregierung versichert, dass weniger Migranten in das Land kommen als Deutschland Einwohner hat

Die Bundesregierung wird den „Globalen UN-Migrationspakt“ (Global Compact for Migration) am 10. Dezember 2018 in Marrakesch absegnen, das ist keine Frage. Begründet wird er mit den politischen Schlagwörtern „Humanität“ und „Verantwortung“. Auf die Frage der AfD, ob Deutschland den Global Compact for Migration zustimmen wird, äußerte sich der SPD-Staatsminister Michael Roth jedoch in einer sehr weiterlesen…

Die Bayern wollen „Grün“, dann sollen sie auch Grün in allen Facetten kennen lernen

Vor den Grünen kann nicht genug gewarnt werden, zumal sie nach dem 14.10.2018 im bayrischen Landtag mit wahrscheinlich über 18 Prozent Wählerstimmenanteil vertreten sind. Für den Erhalt der Macht und Posten wird sich auch keine CSU zu Schade sein eine Koalition (Heirat für den persönlichen Wohlstand) mit den Grünen einzugehen. Dieses Bündnis würde bedeuten, dass weiterlesen…

Linksgrüne Vorstellungen, Industrie abschaffen, Autos verbieten und die Masseneinwanderung fördern

Grüne und neuerdings auch Linke setzen sich vehement für die Abschaffung der Industrie ein, wohlwissend das Deutschland nur die Industrie als Wirtschaftsmotor besitzt. Deutschland ist kein reiches Land, es verfügt über keine Bodenschätze. Der IWF setzte Deutschland in einer Studie noch hinter Länder wie Kenia oder Uganda, schätzte diese Entwicklungsländer finanzstärker ein als das Großgeberland weiterlesen…

Mal eben weitere 15 Milliarden Euro Steuergeld für die Migration, aber es wird keinem etwas weggenommen

Der Bund macht mal eben weitere 15 Milliarden Euro Steuergeld für das Wohlergehen der Asylanten in den Städten locker. Das zusätzliche Geld bekommen zwar die Neubürger nicht direkt in die Taschen gesteckt, doch soll damit die Asylindustrie weiter blühen. Kommunen können mit diesem Geld weitere Stellen für Sozialarbeiter, Verwaltungsangestellte, Dolmetscher und anderen Berufszweigen schaffen, die weiterlesen…

Teuer, globalisierend, gleichmachend, verbietend, exzentrisch, arbeiterfeindlich, industriefeindlich, bunt und irre ist Grün

Das die Bevölkerung in Deutschland CDU/CSU und SPD abstrafen wollen, haben sich diese Parteien redlich verdient. Doch das sich weite Teile der Bevölkerung den Grünen als Ersatzpartei zuwenden, bescheinigt allerdings dem Volk wenig politischen Verstand. Zu der gutsituierten Grünen-Stammwählerschaft, ursprünglich bestehend aus Professoren, Lehrern, Sozialpädagogen, Studenten, Künstlern, Gutmenschen, Weltverbesserern, Feministinnen, Aktivisten und verwöhnten Kids, scheinen weiterlesen…

Sozialkassen-Entnehmer zu Sozialkassen-Einzahler schreiben, die neue Wahlhilfe der Medien für die etablierten Parteien

Was ist die vordergründigste Aufgabe der Mainstream-Medien? Natürlich den etablierten Parteien zu helfen die Wählerstimmen zu sichern. So ist auch der Spiegel Beitrag zu werten, der die Vorzüge einer Migration darstellen soll. „Sozialkassen profitieren massiv von Zuwanderung“ – Höchststände bei den Versicherten – sowohl bei der Rentenversicherung als auch bei den Krankenkassen. Die Zuwanderung aus weiterlesen…

Die GroKo hat es geschafft, Einwanderung für jeden, Legalisierung aller Asylanten und nach kurzer Beschäftigungszeit die lebenslange Übernahme in das Hartz-4 System

Jetzt ist es ja beschlossen, Deutschland erhält neben der Asyleinwanderung die Arbeitseinwanderung. Allerdings ist es nicht ganz richtig, denn Deutschland besitzt schon lange eine Arbeitseinwanderung. Personen aus den EU-Staaten oder Greencard Besitzer konnten schon immer nach Deutschland einwandern. Die jetzt beschlossene zusätzliche Arbeitseinwanderung erweitert lediglich den Kreis der EU Einwanderer, indem Personen aus nicht EU weiterlesen…