Deutschland finanziert mit den Steuergeldern seiner Bürger das Luxusleben des Königs von Swasiland (Afrika)

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Swasiland, ein afrikanischer Kleinstaat der zu den ärmsten Ländern der Welt gehört, dort verdienen die Bürgerinnen und Bürger die einen festen Job haben, im Durchschnitt 121,00 Euro pro Monat und dorthin schickt die Bundesregierung jährlich eine Entwicklungshilfe in Höhe von 147,5 Millionen US Dollar, (133.937.375 Euro) obwohl den weiterlesen…

Deutsche Firmen gehen nach Afrika und die nicht arbeitsfähigen Afrikaner kommen nach Deutschland

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Die deutsche Regierung bereitet klammheimlich die Abwanderung der deutschen Industriegiganten nach Afrika vor, in Deutschland bleiben als „verbrannte Erde“ Millionen deutsche Arbeitnehmer zurück, die sich auf Hartz IV (solange es das noch gibt) freuen dürfen. Damit es den entlassenen deutschen Arbeitern und Angestellten nicht zu langweilig wird, können weiterlesen…

Die katholische Kirche möchte Spenden für Afrika…

Die katholische Kirche verteilte an ihre „Schäfchen“ mal wieder ein Blättchen, indem sie hervorhob viel für Afrika zu tun. Natürlich forderte sie gleichzeitig darin auf, dass ihre deutschen „Schäfchen“ neben ihren Kirchensteuern noch kräftig für Afrika spenden sollen. Afrika ist ein Kontinent der sich täglich um 200.000 Menschen vermehrt, wöchentlich sind es 1,5 Millionen und weiterlesen…

Information zur Wahl in Sachsen!

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Hier noch eine interessante Information für alle wahlberechtigten Sächsinnen und Sachsen, der EU Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos hat in einem Interview in der Zeitung „Welt am Sonntag“ bekannt gegeben, dass er die Regierungen aller EU Mitgliedsstaaten aufgefordert hat, deutlich mehr Afrikaner aufzunehmen, als es bisher der Fall war. Die weiterlesen…

Zum Wohle des Volkes!

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor Wir sind die „LACOSTE“ Partei und wenn ihr uns wählt, machen wir aus Europa ein Klimaparadies, zuerst wird die „Gibraltarbrücke“ gebaut, damit soviel Afrikaner wie möglich nach Deutschland kommen können, wodurch die Luftverschmutzung in Afrika automatisch reduziert wird, weil sie das bei der Atmung entstehende CO² in Deutschland weiterlesen…

Nicht das in Deutschland produzierte CO² ist das Problem, sondern die Bevölkerungsexplosion in Afrika

Den Deutschen kann man ja alles erzählen, besonders die Wohlstandsjugend und die neureichen Grünen Anhänger glauben alles, was sie von den linksgrünen Phantasten vorgelogen bekommen. Die Wohlstandsjugend hat noch nie in ihrem Leben einen Finger krumm gemacht und alles was sie in ihrem Leben bekam, war einfach da und stets eine Selbstverständlichkeit. Somit kann man weiterlesen…

Jede benannte Tatsache ist in Deutschland „rassistisch“, ohne rassistisch zu sein

In Deutschland ist alles „rassistisch“, was irgendwie nur etwas von der Linie der Regierung und den immer mitregierenden Grünen abweicht. Sogar das Klima ist „rassistisch“, sobald von der Staats- und Medienmeinung abgewichen wird. Nur wer alles anstandslos glaubt was die politischen Eliten, sowie die Staats- und Massenmedien, täglich vorlügen und absolut gewillt ist immer höhere weiterlesen…

Afrika ist nicht mit Billionen zu retten, der ungebrochene Vermehrungswahn zerstört alles. Das Ziel bleibt für jeden Afrikaner die Alimentierung in Deutschland

Afrika ist nicht zu retten, jedenfalls nicht mit Steuergeld aus Deutschland. Geld bekommen die afrikanischen Staaten schon seit Jahrzehnten und wo ist das Geld verblieben? Korrupte Politiker haben sich alle Gelder einverleimt und in ihren Staaten ein „Nichts“ geschaffen. Weder bekommen sie die Wahnsinnsvermehrung in den Griff, noch können sie ihren erheblichen Reichtum an Bodenschätzen weiterlesen…

Spanien hat lieber Migranten als Touristen, weil Deutschland sie bezahlt. Wilde afrikanische Migranten erstürmen Spanien

Seitdem Italien eine neue Regierung hat ist dort die Aufnahme von Migranten aus Afrika nicht mehr ganz so willkommen. Bekanntlich bestimmt ja nicht das Volk, sondern die Politik und dieses Volk darf alle paar Jahre die „Volksbestimmer“ neu wählen. Italiens Volk hatte sich dafür entschieden, dass eine etwas migrationsunfreundlichere Regierung das neue Sagen über das weiterlesen…

Plant Amnesty International große Umsiedlungsaktionen von Afrika nach Europa?

Amnesty International behauptet Europa hat kein Flüchtlingsproblem, andere Staaten würden weit mehr Flüchtlinge aufnehmen. Doch Amnesty International vergisst hierbei, Europas Staaten besitzen weitestgehend Sozialsysteme, die es in außereuropäischen Staaten häufig nicht gibt. Andere Staaten halten riesige Flüchtlingslager und die darin befindlichen Menschen sind eigenständig für ihr Leben verantwortlich, bekommen weder staatliche noch private Hilfen. Auch weiterlesen…

Umsiedlung von zusätzlich 50.000 Afrikanern und Arabern in die EU, Merkel-Deutschland bekommt erst mal 10.000 und die Anderen dann später

Die EU lässt über ihren Flüchtlingskommissar Avramopoulos verkünden, dass 50.000 Menschen aus Afrika und dem Nahen-Osten nach Europa umzusiedeln sind. Frau Merkel erklärte sich natürlich (wie auch nicht anders zu erwarten) bereit mindestens 10.000 sofort nach Deutschland umzusiedeln. Klar, wenn bedacht wird das Merkel und ihre politische Gefolgschaft seit 2015 bereits ca. 2 Millionen Migranten weiterlesen…

Die Weltbevölkerung wächst zusehends, doch die Politik fördert den afrikanischen und arabischen Kinderwahn in Deutschland mit monatlichen Geldgeschenken

Die Weltbevölkerung wächst immer weiter, in 2017 lag der Menschenzuwachs bei 83 Millionen. Dieses entspricht ca. der Bevölkerungszahl von ganz Deutschland. 7,591 Milliarden Menschen sollen zum 01.01.2018 auf der Welt existieren, so vermeldet es die Stiftung Weltbevölkerung. Aber nicht in Europa und schon gar nicht Deutschland oder auch in anderen Teilen der zivilisierten Welt, sondern weiterlesen…

Politik und Kirche fordern von den Deutschen die Finanzierung der afrikanischen und arabischen Menschenmassenvermehrung

Das Problem was die Welt hat, ist die Menschenmassenvermehrung. Aus den unterschiedlichsten Gründen verweigern Politiker die Realität. Die GRÜNEN sind bekannt grundsätzlich jegliche Realität zu verweigern, somit ist bei den GRÜNEN die Suche nach Gründen überflüssig. Bei LINKE und SPD sind es teils humanitäre, oder emotionale Gründe Menschenmassenvermehrung noch zu forcieren, anstatt zu bekämpfen. Die weiterlesen…