Grüne Phantasien und sozialistische Wohltaten, wer das meiste Steuergeld verschwendet wird gewählt

Wer das meiste Geld verschenkt und die irresten Positionen vertritt wird in Deutschland die beliebteste Partei. So zumindest erweckt es den Eindruck. Schüler und Studenten, wem soll es wundern, würden zu 27 Prozent die Grünen wählen, wie es eine Umfrage ergab. Schüler und Studenten leben vom Staat und von den Eltern, erarbeiten sich nicht ihren weiterlesen…

Abgeschobene Asylbewerber kommen wieder zurück, wem soll es bei der betriebenen Migrationspolitik noch wundern

Abschiebungen liegen in Deutschland im Promillebereich, keiner muss wirklich die soziale Hängematte verlassen. Trifft es dann doch aufgrund unglücklicher Verstrickungen einige abgelehnte Asylbewerber, weil z. B. der Anwalt versagte, Kriminalität vorlag und das Untertauchen auch nicht funktionierte, ist die Chance groß über die offenen Grenzen wieder nach Deutschland einzureisen. Möglichkeiten gibt es genug, im FlixBus, weiterlesen…

Angst vor den Grünen; Bundesrat nimmt die Neueinstufung der Maghreb Staaten von der Tagesordnung

Die Maghreb Staaten Tunesien, Algerien, Marokko, Westsahara und Georgien sind als sichere Herkunftsländer einzustufen, so hatte es der Bundestag kürzlich beschlossen. Doch dieser Beschluss ist wertlos, weil in diesem Punkt der Bundesrat zustimmungspflichtig ist. Jetzt sollte der Bundesrat darüber abstimmen, damit die längst überfällige Gesetzesänderung endlich in Kraft treten konnte. Im Bundestag hatten CDU/CSU und weiterlesen…

Bauernfängerei mit Wahlgeschenken: ohne Politikwechsel wird alles wieder weggenommen, auch von den Beschenkten

Die SPD möchte in ihrem neuen Bild als Wohlfahrtspartei Anerkennung finden. Sie möchte den Eindruck vermitteln, dass sie endlich den Menschen von dem etwas zurück gibt, was sie den Menschen in den letzten Jahren genommen hatte. Erreichen will es die SPD durch vermeintliche Geschenke, die mit der Gießkanne zu verteilen sind. Ein Geschenk ist die weiterlesen…

Ein „Klimasünder“ verteidigt sich gegen Grünschnäbel

Von Gastautor Albrecht Künstle – von Schulstreiks, deren Überheblichkeit und warum sind die Klimaziele unerreichbar Jeden Freitag schwänzen Schüler den Unterricht und schwingen sich zu Anklägern/innen gegen die ältere Generation auf. Sie, noch „grün hinter den Ohren“ – und wahrscheinlich auch dazwischen – werfen uns vor, wir würden ihnen eine Welt hinterlassen, die in eine weiterlesen…

Die Einführung der Einheitsrente bei gleichzeitigen Verlust der Spareinlagen ist der politische Wille

Deutschlands Politik will und muss seinen Sozialstaat umbauen. Es gibt immer mehr Menschen die eine lückenhafte Arbeitshistorie aufweisen, das klassische Leben, Schule, Ausbildung (oder früher Lehre) und anschießend Berufsjahre bis zum Renteneintritt wird immer seltener. Heute bestimmen lange Schulzeiten mit anschließenden Studium oftmals den Einstieg in den Beruf. Aber auch ohne Studium beginnt die berufliche weiterlesen…

„Verfassungsschutz“ außer Rand und Band?

– im AfD-Programm kommt „Islam“ 34 mal vor, im „Gutachten“ zur AfD 486 mal – schützen diese Herrschaften eigentlich das Grundgesetz oder den Islam? – unterwirft sich die Behörde wie facebook & Co. dem Islamschutz des Migrationspaktes? Von Gastautor Albrecht Künstle Nachdem der oberste Verfassungsschützer Maaßen des Dienstes enthoben wurde, scheint in jener Behörde, die weiterlesen…

Es wird wieder Zuwanderung gefordert, jährlich 260.000 neue Menschen benötigt Deutschland dringend

Die Bertelsmannstiftung hat mal wieder eine Studie vorgelegt, dass Einwanderung nach Deutschland zwingend erforderlich ist. Die Studie errechnete einen jährlichen Bedarf an Zuwanderern von 260.000 Menschen um den demografischen Wandel aufzufangen und die Sozialsysteme zu sichern. Die Studie geht davon aus, dass nur mit einem Zuwanderungsanteil in dieser Höhe zukünftig die Arbeitsplätze eine Besetzung finden, weiterlesen…

Die politische Verlogenheit mit dem Begriff der Humanität

Humanität ist immer wieder das große Schlagwort, warum alle Menschen die nach Deutschland kommen hier ihr neues Zuhause finden sollen. Dieses Vorgehen ist keine Flüchtlingsversorgung um Schutz zu bieten, sondern Einwanderung in das soziale Netz. Das ist die betriebene Politik in Deutschland und nicht erst seit 2015. Deutschland hat sich zu einem internationalen Wohlfahrtsstaat entwickelt, weiterlesen…

Die SPD verteilt bei Sozialhilfeempfängern fleißig mit der Gießkanne und kassiert bei den Arbeitenden

Die SPD möchte unbedingt wieder als soziale Partei Anerkennung finden und meint damit, mit der Gießkanne Wohltaten über alle Empfänger von Sozialleistungen zu verteilen. Hierbei geht es der SPD darum, undifferenziert Menschen die Sozialleistungen zu erhöhen. Der größte zu beglückende Teil sind die eingewanderten Neubürger, die fast ausschließlich wegen den Sozialleistungen in Deutschland dauerhaft sesshaft weiterlesen…

Sozialknete gibt es für jeden Einwanderer und dessen Kinder. Warum denn dann Deutschkenntnisse erwerben?

Deutschland ist seit Jahrzehnten ein Einwanderungsland, doch offiziell ist es das immer noch nicht, obwohl jeder bleiben kann. Deutschland ist vorbildlich bei der Integration seiner Einwanderer, so verkünden es die Politiker und die Massenmedien ebenfalls seit Jahrzehnten. Geglaubt wird es auch von vielen Menschen im Land, weil es die Medien so berichten und die realen weiterlesen…

Die Türkei rückt im Weltverfolgungsindex immer weiter vor

– in den letzten zwei Erdogan-Jahren von Platz 37 auf Platz 26 (OpenDoors) – wann wird Deutschland auf dem Index der Christen- Schikanierung stehen? Von Gastautor Albrecht Künstle OpenDoors: In den 50 von der Organisation erfassten Ländern leben ca. fünf Milliarden Menschen, darunter 700 Millionen Christen. Von diesen sind 200 Millionen einem hohen Maß an weiterlesen…

Das neue SPD Sozialkonzept: Viele sollen zahlen damit einige besser leben

Wer einen Sozialstaat hat, den behalten möchte und diesen verändern will, muss sich zunächst ein paar Fragen stellen, z. B. in dieser Art: In welchen Staat leben wir und was ist es für ein Staat? Was hat sich in den letzten Jahren in diesem Staat geändert? Wie sieht die zukünftige Entwicklung dieses Staates aus? Was weiterlesen…

Die Grünen sind eine Plage, aber begeistern mit einer virtuellen Traumwelt

Die Grünen sind eine echte Plage, die wie ein großer Mückenschwarm über die Bevölkerung herfallen um die Menschen mit vielen Stichen zu piesacken. Nur augenscheinlich gibt es viele, und es werden immer mehr, die Mückenstiche besonders lieben und als wohltuend empfinden. Die Grünen sind eine Partei die weder ein Konzept, einen Plan oder Möglichkeiten besitzen weiterlesen…

Die Grundrente ist das Ergebnis einer jahrzehnte fehlgeleiteten Rentenpolitik

Die Grundrente für langjährige Beschäftigte, die jetzt aus wahltaktischen Gründen von der SPD propagandiert wird, ist zu einem wahren Schlachtfeld aller Parteien und Wohlfahrtsverbände ausgeartet. Linken Parteien ist es zuwenig und den sich Mitte nennenden zu viel. Auch die Wohlfahrtsverbände springen auf den Zug auf und wollen gleich Allen die Grundrente zugestehen. So kann schnell weiterlesen…

Immer weniger Abschiebungen und immer mehr neue, für immer bleibende, illegale Einwanderer in das Sozialsystem

Wem wundert’s, Abschiebungen werden immer weniger durchgeführt. 2016 lag die Zahl bei 25.375, 2017 bei 23.966 und 2018 bei 23.500. Ebenso gingen die freiwilligen Ausreisen zurück, wobei die Rückkehr in die Herkunftsländer mit Prämien belohnt wird. In 2018 nahmen nur 15.962 das Angebot der Bundesregierung an. Von 2016 bis 2018 lehnte das BAMF (Bundesamt für weiterlesen…

Grundrente für lebenslange Geringverdiener, eine weitere Volksverblödung der SPD

Das die SPD eine Grundrente für langjährig beschäftigte im Mindestlohnsektor einführen will, ist lobenswert und höchstverlogen zugleich. Denn zuerst ist hier die Frage zu stellen: „Wieso ist es möglich, dass Menschen die 40 bis 50 Jahre gearbeitet hatten im Alter keine auskömmlichen Renten erhalten?“ Hier ist dann wieder die SPD der Hauptverursacher, allerdings mit freundlicher weiterlesen…

SPD fordert mal wieder Steuererhöhungen, erst mal Einkommens- und Grundsteuer rauf. Grüner Asyl- und Umweltwahn kostet eben Geld

Die SPD fordert mal wieder Steuererhöhungen und natürlich denken die Grünen hier ähnlich. Es sind die Parteien, zu denen man die Linken ebenfalls noch dazuzählen kann, die für ihre Interessen immer mehr Steuergeld benötigen um dieses dann im Sinn ihrer Ideologien entsprechend umzuverteilen. SPD Bundesfinanzminister Scholz möchte derzeit den Spitzensteuersatz erhöhen und die Reform der weiterlesen…

Menschen mit Lebenserfahrung (Rentner) verbreiten Fake-News und glauben nicht den Lügen der Etablierten, meint die SPD

Es gibt in der Politik, sowie bei den Staats- und den privaten Massenmedien, viele Menschen die bestimmte Sachen propagandieren. Es sind meistens Themen die das Volk glauben soll, diese anschließend verinnerlichen, dann es für richtig empfinden und letztendlich das Leben nach den politisch- und medial gewünschten Vorgaben entsprechend einrichten. Zu beobachten ist dieses Vorgehen besonders weiterlesen…

Das Altvolk schuftet gendergerecht für das nicht gendergerechte Neuvolk

Die SPD wünscht sich derzeit von allen Parteien am meisten eine schnelle Wahlberechtigung von allem was unter dem Oberbegriff „Flüchtling“ in Deutschland lebt. Außerdem würde die SPD gerne das Wahlalter auf 16 herabsetzen, obwohl davon unter aller Voraussicht die Grünen am meisten profitieren. Durch diese Maßnahmen würde wahrscheinlich wieder eine Grün/Rot/Dunkelrote Bundesregierung in realistischer Nähe weiterlesen…

Unaufhörliches Lügen von Politik und Medien im Sinn der linksgrünen Wertevorstellungen

War bis Anfang der 90er Jahre die Sorge in Deutschland vor einer atomaren Vernichtung durch einen West/Ost Konflikt sehr hoch, so wird diese Sorge heute durch die Klimahysterie und der NOx/Feinstaublüge ersetzt. Die linksgrüne Propagandamaschine stellt die Gefährlichkeit der Umweltbelastung durch CO², Kohlenmonoxid und Feinstaub auf fast die gleiche Stufe einer atomaren Auseinandersetzung zwischen Ost weiterlesen…

Die SPD will die Diesel Fahrverbote aufrechterhalten und die Grünen wollen gleich den gesamten Individualverkehr abschaffen

Es ist nicht neu, dass die SPD nicht mehr ihre ehem. Klientel aus der Arbeiterschaft vertritt. Mittlerweile ist die Politik der SPD soweit von ihren eigentlichen Aufgaben abgerückt, dass sie überflüssig wurde. Die Umfragewerte geben dieses Bild auch schonungslos wieder, was jedoch der Partei anscheinend nicht im Geringsten interessiert. So stellt sich die SPD Umweltministerin weiterlesen…

Nicht der Reichtum stört, sondern die Schröpfung des Mittelstandes und die politische Geldverprassung für Ideologien

Es ist unbestritten, dass die Reichen immer reicher werden und die Anzahl der Milliardäre und Millionäre von Jahr zu Jahr steigt. Vieles des heutigen Reichtumszuwachs ist erbschaftsbedingt und geht nicht auf die eigene Leistung zurück. Ebenso entstehen durch den Sport und der Unterhaltungsindustrie jährlich neue Multimillionäre, was aber alleinig durch Angebot und Nachfrage bestimmt ist. weiterlesen…

Grüne steigen weiter in der Wählergunst, wie viel Elend und Verbote will das Volk denn noch

Grün steigt wieder, sowohl bei Emnid als auch bei Forsa. Bei Emnid liegen die Grünen bei 19 Prozent und bei Forsa bei 20 Prozent. Bei Emnid verlor die CDU/CSU ein Prozent und bei Forsa die SPD, verglichen mit der Vorumfrage. Alles was bei CDU/CSU und SPD verloren geht, bekommen die Grünen. Somit ist die Annahme weiterlesen…

Gutmenschen, Klimareligions-Anhänger und Umweltfanatiker

Die übergroße Anzahl von Gutmenschen, Klimareligions-Anhängern und Umweltfanatikern wäre drastisch zu verringern und vielleicht sogar fast gegen Null zu fahren, wenn alle diese Menschen für ihre Ideen und Forderungen selbst zahlen müssten. Alle diese Personen leben den sozialistischen Gedanken, indem die Gesamtheit ihrer Wünsche, Ideen, Forderungen und deren Umsetzungen in einer gnadenlosen Selbstverständlichkeit die Allgemeinheit weiterlesen…

Rentner sollen für die Migration in kleinere Wohnungen umziehen, zuerst bei Mietwohnungen und später vielleicht auch bei Eigentum

In Deutschland ist bezahlbarer Wohnraum knapp und Rentner würden diesen knappen bezahlbaren Wohnraum im großen Umfang belegen. So vermeldete der Focus, dass Rentner im Durchschnitt pro Person 59 Quadratmeter Wohnraum einnehmen und der restliche Durchschnitt nur 46 Quadratmeter. Klar, dass bei derartigen Zahlenvergleichen so mancher Politiker gleich „Umsiedlungsgedanken“ pflegt und die Rentner in kleineren Wohnungen weiterlesen…

Pro Asyl fordert mehr Asyleinwanderer aufzunehmen, noch ein paar Millionen sind locker zu verkraften

Pro Asyl trommelt wieder, unterstützt von Grünen und Linken, Deutschland sollte gefälligst mehr Armutseinwanderer (genannt immer noch Flüchtlinge) aufnehmen. Deutschland hätte angeblich im letzen Jahr nur 150.000 Asylanträge bearbeitet. Wie das jedoch immer bei Zahlen so ist, die von der Asylindustrie angegeben werden, liegen die Einwanderungszahlen im tatsächlichen Bereich erheblich höher. Was ist denn z. weiterlesen…

Eine mit Gewerkschaften verfilzte SPD, die nur noch Grüne Interessen verfolgt

Das die SPD derzeit überhaupt noch 15 Prozent Zustimmung bei den Umfragewerten erreicht, ist alleine der Verfilzung zwischen Partei und ihrer angeschlossenen Organisationen zu verdanken. Viele Beschäftigte in den Großunternehmen und dem öffentlichen Dienst sind gewerkschaftlich organisiert und davon wiederum einige Personen, die mit dem richtigen Parteibuch eine ordentliche Karriere starten. Das ist bei Gewerkschaftsfunktionären weiterlesen…

Grüne wollen die Asylkosten erhöhen und Anwälten mehr Beschäftigung bieten

Alles was Grüne fordern und wollen kostet viel Geld, egal ob es nun um Klima, Feinstaub, Energie, Zuwanderung oder Asylanten geht. Die Anhänger der Obermoralisten bezahlen es gerne, vorausgesetzt alle Anderen beteiligen sich ebenfalls an den Kosten der Grünen Philosophien. Viele Grünen Anhänger leben sowie ausschließlich auf Kosten des Staates und die übrigen Grün Indoktrinierten weiterlesen…

Jugend demonstriert für das Klima und kennt lediglich die Grüne Religion

Die Jugend demonstriert für das Klima und darf natürlich dafür die Schule schwänzen. Welcher Lehrer hat denn dafür kein Verständnis, basiert doch die komplette Klima-Religion auf Grünen Erkenntnissen. Zwar gibt es bei Wissenschaftlern unterschiedliche Meinungen, zumindest zwischen den regierungsnahen- und freien Wissenschaftlern, aber das hat einen Lehrer nicht zu interessieren. Die Grüne Religion ist maßgebend, weiterlesen…