Alles, wovor wir seit Jahren gewarnt haben, ist eingetreten

Von RT

Bei der hessischen Landtagswahl am 8. Oktober wird die SPD mit Innenministerin Nancy Faeser als Spitzenkandidatin antreten. Alexander Gauland, Ehrenvorsitzender der AfD, hat am 1. Oktober eindringlich vor der Wahl Faesers gewarnt, als er der AfD-Wahlkampf-Veranstaltung im hessischen Frankenberg beiwohnte.

So stehe Faeser besonders für den gefährlichen ideologischen Kurs gegen die demokratische Grundordnung und für die Einschränkung der Meinungsfreiheit sowie für die politische Strafverfolgung in Deutschland.

„Diese Person ist ein perfektes Symptom für die Krankheit, an der unser Land leidet. Es ist die Krankheit des Autoritarismus, der Zensur, der Spitzelei, des Gesinnungsterrors. So eine Person will hier in Hessen Ministerpräsidentin werden. Das müssen wir alle am 8. Oktober verhindern“, so Gauland.
Mit der AfD würde dem Zerstörungswerk der Ampel ein Ende gesetzt.

„Wir sind die Einzigen, die sich dem politischen Amoklauf der Ampel entgegenstellen“, versprach Gauland, und dass „die AfD die Deindustrialisierung des Landes mitsamt der törichten Energiewende beenden“ werde. Zudem sollen nach Vorstellungen der AfD die Steuern und Energiepreise gesenkt, die „verheerende Migrationspolitik“ beendet und „eine interessengeleitete, nicht ideologisch geprägte Außenpolitik“ verfolgt werden.

Print Friendly, PDF & Email

One Reply to “Alles, wovor wir seit Jahren gewarnt haben, ist eingetreten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert