WHO will mehr Vollmachten, um gegen unsere Freiheit vorzugehen

Die neuen »Internationalen Gesundheitsvorschriften« der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der »Internationale Pandemievertrag« greifen in die Souveränität der Staaten ein.

Von Freie Welt

die neuen »Internationalen Gesundheitsvorschriften« und der »Internationale Pandemievertrag« ermöglichen es der Weltgesundheitsorganisation (WHO), im Falle eines von ihr selbst erklärten »internationalen Gesundheitsnotstandes« über gesundheitspolitische Fragen quasi in die Regierungsgewalt der Staaten einzugreifen und über die Freiheiten der Bürger zu entscheiden.

Das ist sozusagen eine offene Tür für Missbrauch, denn die WHO kann dann direkt über den Entzug unserer Freiheiten entscheiden, ohne dass wir Bürger uns dagegen über den demokratisch-parlamentarischen Weg wehren können. Das muss auf jeden Fall verhindert werden. Wir Bürger müssen unsere Politiker dazu auffordern, der WHO nicht diese Vollmacht über unser aller Weh und Wohl in die Hand zu geben.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert