Wir sollten das Gesuch von Putin um einen Waffenstillstand annehmen

Von Carsten Leimert

Selbst unsere westlichen Mainstreammedien* behaupten, dass Putin den Krieg angeblich gerne zumindest bis zum Frühjahr des nächsten Jahres unterbrechen würde, um weitere Tote zu vermeiden, und er auf Friedensverhandlungen oder zumindest einen Waffenstillstand pochen würde.

Wenn wir (die NATO-Staaten und die Ukraine) einen Waffenstillstand mit Russland vereinbaren würden, dann würden keine weiteren Menschen mehr sterben. Dies wäre erst einmal das Allerwichtigste und wäre ein guter Anfang für eine Deeskalation dieses Krieges.

*: Quelle: ProSieben, Artikel „Putin will den Krieg unterbrechen“ vom 30.11.22, wobei ProSieben die einen „Experten“ zitiert, der alle Menschen, die Friedensverhandlungen fordern, um den Krieg zu stoppen, als (angebliche) „Speichellecker von Putin“ beschimpft.

Witz: Wenn das so weitergeht, dann werden Menschen, die Frieden und Waffenstillstand, d.h. eine Beendigung des Blutvergießens, fordern, bald von manchen Menschen als „Terroristen“ beschimpft. Lol.

Print Friendly, PDF & Email

One Reply to “Wir sollten das Gesuch von Putin um einen Waffenstillstand annehmen”

  1. Wer den angeblichen „Angriffskrieg“ Putins verfolgt hat, mußte doch ehrlicherweise zugeben wie schonend er vorgegangen ist und immer wieder betont hat, um was es ihm eigentlich geht.
    Erst der Terrorakt mit der Pipeline – ein Narr glaubt die Lüge, dass Putin dahinter steckt –
    inzwischen kam doch einiges auf und darf aus Gründen des Staatswohls nicht veröffentlicht werden, dann die Sache mit der Rakete, zwei Polen verloren ihr Leben, die nächste Lügen-Blamage – alles kam bisher ans Licht –
    dann kam aus den USA die Nachricht- dass trotz evtl. Friedensverhandlungen die Sanktionen weitergehen würden – somit deren Ziel eindeutig der Sturz Putins ist und anstelle von ihm eine willfährige Marionette einsetzen um an die Ressourcen zu kommen. Raub.
    Lawrow klärt in nachstehendem bitchute wie schon oft darüber auf – um was es Russland geht.
    Sie spielen mit offenen Karten, während die Gegenseite mit Lügen die Menschen auf Hass gegen Russland einstimmen will.
    Lassen wir uns nicht täuschen und demonstrieren für Frieden. Denn alles kommt auf uns selbst zurück.
    Diese Kriegstreiber sind die allerersten wenn es brenzlig wird, die sich in Sicherheit bringen.
    Die Deagle-Liste der Wehrmacht könnte dann nämlich zur bitteren Wahrheit werden.
    https://www.bitchute.com/video/hle0d5JZ77IC/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert