Merkwürdigkeiten zu den Reichsbürger-Festnahmen und den Impfungen

Von Carsten Leimert

Merkwürdigkeiten zu den Reichsbürger-Festnahmen:

– Schon der letzte Fall einer festgenommenen Reichsbürgerin enthielt lauter Merkwürdigkeiten (vgl. hierzu meine Kommentare zum Artikel „Terror-Oma“ auf Apolut am 15.10.2022).

– Diesmal sollen angeblich 25 Personen geplant haben, einen Putsch zu veranstalten und den Reichstag zu stürmen. Wie sollen 25 Personen dies bewerkstelligen?!

– Noch dazu eine unbekannte, unbedeutende, winzige Gruppe, von der ich merkwürdigerweise davor noch nie etwas gehört habe.

– Angeblich wollte die Gruppe die Stromversorgung zum Bundestag unterbrechen. Merkwürdiges Vorhaben.

– 3000 Beamte sollen im Einsatz gewesen sein, d.h. pro Mitglied über 100 Polizisten. So viele. Merkwürdig.

– Und die Freundin von Herrn Reus ist zufälligerweise Russin.

– Ein Mainstreamreporter, der alles merkwürdigerweise einen Tag vorher andeutete, hieß zufälligerweise „Heil“.

– Im Widerspruch zu seiner Rolle als Führer der Regimegegner trug Herr Reus merkwürdigerweise systemkonform eine Corona-Maske (dieser Punkt stammt nicht von mir).

 

Razzias bei Reichsbürgern:

In den Mainstreammedien sah ich, wie die Polizei gerade das Haus von der Richterin und ehemaligen Bundestagsabgeordneten Frau Malsack-Winkemann stürmte. Wurden die Aufnahmen von der Presse gemacht? Falls ja, woher wusste die Presse von dem Einsatz? Merkwürdig.

Und ich sah Photos von Herrn Heinrich XIII. Prinz Reuß. Auch da frage ich mich, wie die Presse so schnell vor Ort sein konnte. Zudem waren die Photos gestochen scharf, als ob die Personen im Zeitpunkt der Fotographie stehen geblieben wären/still gestanden hätten. Ein Bild zeigt Herrn Reus in einem Polizeifahrzeug, wobei die Aufnahme durch die in diesem Zeitpunkt zufälligerweise gerade offene Hintertüre des Polizeiautos gemacht wurde. – Merkwürdig.

Das Live-Video von der Stürmung samt Ton! sah ich auf Gloria TV, wobei es von der Zeitung „Die Welt“ stammt.

Link:

https://gloria.tv/post/skyzgWaA3Ekn67epy7cd9gxfP, wobei ich mich von diesem Link distanziere.

Die Bilder von Herrn Reuss findet man mit der Suchmaschine Bing ganz oben, wenn man mit dem Stichwort „Heinrich XIII. Prinz Reuss“ sucht und dabei auf die Kategorie „Bilder“ geht.

 

Weiterer Widerspruch in der Reichsbüger-Putsch-Geschichte:

Die Gruppe soll einen militärischen Arm und aus mehreren aktiven Soldaten, Polizisten und Jägern bestanden haben. Trotzdem soll nur eine einzige scharfe Pistole gefunden worden sein. Irgendwie passt die Geschichte nicht zusammen. Das Märchen vom Aschenputtel ist stringenter als die Geschichte vom Aschenputschel.

 

Merkwürdigkeiten zu den Impfungen:

Es wird behauptet, dass mit der Impfung das Immunsystem trainiert werde. Würde es hierzu nicht ausreichen, dass man den Impfstoff direkt in die Ader spritzt anstatt dass man eine Depotspritze verabreicht? Nach einer japanischen Studie ist der Impfstoff im Durchschnitt 6,5 Monate anhand von Antikörpern nachweisbar. Ist eine solch lange Trainingsphase wirklich nötig?

Abgesehen davon, dass ich nicht glaube, dass man das Immunsystem trainieren kann.

Zum Paradoxon der Impfung siehe auch meinen Kommentar zum Artikel „Interview mit Dr. Gunter Frank – “Können 100 Ärzte lügen?” auf Apolut.

Print Friendly, PDF & Email

4 Replies to “Merkwürdigkeiten zu den Reichsbürger-Festnahmen und den Impfungen”

  1. sehe es genau so.
    Jetzt wo immer mehr sichtbar wird, dass wir eine Chaoten-Regierung haben – diese sich deshalb nicht mehr so wohl fühlen in ihrer Haut – brauchen nun unbedingt einen Reichsgraben, ganz zu schweigen von ihrem 777 Millionen „Bunker“ und das ausgerechnet in Zeiten „Schmalhans Küchenmeister“ sieht ihr Vorgehen eher danach aus – wir fangen schon einmal an mit dem Aufräumen bevor wir aufgeräumt werden.
    Mir kommt es deswegen vor wie ein Machtgehabe um uns weiterhin einzuschüchtern.
    Natürlich waren Leute aus der AfD auch darunter, für diese gilt natürlich der Datenschutz nicht, denn man möchte unsere Volksvertreter, die sich darin befinden endlich kalt stellen.
    Während unter uns Schwerstverbrecher leben und diese natürlich datengeschützt.
    Die größte Stütze für eine Regierung sind ihre Beamten. Und diese müssen gehorchen.
    Haben wir eine wahrhafte Volksregierung dann paßt es ja, aber wie im jetzigen Fall und schon des längeren eben nicht, dann lassen sich die Beamten zu ihren Komplizen machen.
    Die Geographie-Lehrkräfte müssen den Kindern den verlogenen Klimawandel lehren-
    und kaum einer wird es wagen, dies anders zu sagen.
    Alle mutigen Vorreiter aus dem Beamtentum wurden im Stich gelassen von ihren Kollegen.
    Anstatt in deren Fußstapfen mitzugehen und so könnte etwas bewirkt werden.
    Was aber nie und nimmer geschehen wird.
    Es muss immer erst gewaltig „krachen“ bis eine Änderung kommt. Aber dann verliert jeder, denn man kann nichts behalten, was man immer meint, wenn man still hält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert