Wirtschaft AUF1 – Thorsten Polleit: „Die Kaufkraft der Währungen wird leiden“

Von Auf1.tv

Die Inflation steigt und steigt und die Europäische Zentralbank (EZB) hat den richtigen Zeitpunkt für eine Leitzins-Erhöhung verschlafen. Die US-amerikanische FED hingegen hat die Zeichen früh genug erkannt und die Zinsen massiv angehoben. Das gereicht nun Europa zum Nachteil. In der aktuellen Sendung von „Wirtschaft AUF1“ spricht Bernhard Riegler mit dem Chef-Volkswirt von Degussa-Goldhandel Dr. Thorsten Polleit. Er sieht auf längere Sicht kaum Entspannung bei der Inflation und hält die Rückkehr zu Werten um die zwei Prozent in den nächsten Jahren für unwahrscheinlich. Er rechnet mit Inflationsraten zwischen 5 und 10 Prozent für die nächsten Jahre. Doch das sei seitens der Politik auch gewünscht, denn etwa die enorme Staatsverschuldung könne so einfacher bewältigt werden. Und das geschieht auf Kosten der kleinen Leute, die dadurch lautlos enteignet werden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert