Idee, wie man in der Ukraine zu Frieden finden könnte, sichere Verschlüsselung

Von Carsten Leimert

Widerspruch:

Angebliches Ziel soll es sein, dass Europa, in insbesondere Deutschland, weniger von Russland und China abhängig ist. Folge ist aber, dass deutsche Firmen wie zum Beispiel die BASF ihren Standort nach China verlagern und dass Russland entsprechend mehr Öl und Gas nach China verkauft anstatt nach Europa.

Idee, wie man in der Ukraine zu Frieden finden könnte:

Die umkämpften Gebiete sind bevölkerungsmäßig gemischt und die Situation ist daher etwas vergleichbar mit dem Libanon. Eine Möglichkeit, um Frieden zu erzielen, wäre es auch, dass sich die Regierung in Kiew, die Separatisten, Russland und die NATO darauf einigen, dass dort entweder Blauhelmsoldaten und Blauhelmpolizisten die Herrschaft übernehmen oder gemischte Einheiten, die sich aus russischen Soldaten und NATO-Soldaten zusammensetzen, damit alle Bevölkerungsgruppen sich in dieser Macht repräsentiert fühlen bzw. gewährleistet ist, dass diese Macht neutral ist und die Interessen aller Bevölkerungsgruppen vertritt (sofern dies nach der Verfassung der Ukraine möglich ist oder sofern man die Verfassung der Ukraine entsprechend ändern dürfte und ändern würde). Diese Macht könnte dann nach und nach durch gemäßigte und neutrale agierende Mitglieder aus beiden Bevölkerungsgruppen ersetzt werden.

Wie man ohne Computer über das normale Telefonnetz eine Textbotschaft mit 100% sicherer Verschlüsselung verschickt:

Zur Verschlüsselung meiner Textbotschaft benötige ich eine Synopse. Hierzu schreibe ich auf ein quer gelegtes Blatt Papier das folgende „Koordinatensystem“:

a b c d e f g h i j k …

1 m

2

3

4

Dabei entspricht jede Reihe einem Buchstaben meiner Textbotschaft. Und für jeden Buchstaben gibt es 27 Möglichkeiten (26 Buchstaben des ABG + 1 Lehrzeichen) und damit 27 Spalten. Für jede dieser Möglichkeiten benötige ich einen zufälligen Wert (Buchstaben), den ich quasi auswürfele/auslose. Hierzu bastele ich mir quasi einen Würfel mit 27 Seiten oder quasi 27 Lottokugeln, und zwar schneide ich hierzu 27 Minikärtchen aus (die z.B einen Quadratzentimenter groß sein können). Auf jedes dieser Minikärtchen schreibe ich eines der 27 verschiedenen Satzzeichen. Diesen Minikartenhaufen mische ich. Dann ziehe ich für jede Spalte der 1. Reihe jeweils eine Karte und schreibe den gezogenen Wert in diese Spalte. Danach mische ich wieder alle Minikärtchen und mache dasselbe für die 2. Reihe. U.s.w. Von dem Blatt mache ich eine handschriftliche Kopie, die ich dem Adressaten gebe. Habe ich zum Beispiel für die 1. Reihe, 3. Spalte, d.h. für den Buchstaben „c“ ein „m“ gezogen, dann lese ich dem Adressaten am Telefon für den ersten Buchstaben ein „m“ vor. Der Adressat kann dann anhand seines Blattes erkennen, dass ich damit ein „c“ meine.

Witz: damit können Frau Truss, Frau Merkel & Co endlich wieder geheime Textnachrichten über die Ferne austauschen.

Im Ernst: ich glaube nicht, dass die Gefahr besteht, dass deren Nachrichten von Unbefugten mitgehört werden.

Kohlewagen:

Der Kohlewagen müsste einen modifizierten Ottomotor besitzen, nur dass anstatt Öl Kohlestaub oder Holzstaub von oben (per Schwerkraft) und Luft eingespritzt wird.

Oder in Druckluft „lösen“ und transportieren, Verflüssigung ist wohl nicht nötig, um es transportieren zu können, Erwärmung infolge des Komprimierens kann man als „Vorwärmen“ nutzen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert