Ideologisierte GRÜNE Quotenpolitiker ohne Qualifikation führen Deutschland in den Untergang

Jeder Handwerker, jeder Fabrikarbeiter, jeder Kranken- und Altenpfleger, jeder LKW-Fahrer, jede Putzfrau/mann und viele weitere arbeitende Beschäftigte leisten für die Allgemeinheit einen größeren Dienst als ideologisierte Politiker oder quotenbasierte, parteitreue Führungskräfte im Öffentlichen Dienst und bei den Medien.

Wo ist es überhaupt möglich, als 28jährige Person ohne Berufsabschluss, ohne Arbeits- und Lebenserfahrung, ohne jegliche nachweisbare Qualifikation eine Anstellung zu bekommen, die neben einen geringen Arbeitsaufwand auch noch eine fürstliche Bezahlung enthält? Nicht nur dies, auch Dienstwagen, Angestellte, Lustreisen und eine vorzügliche Altersabsicherung gehören dazu. So etwas ist nur direkt in der Politik möglich; selbst im quoten- und parteibasierten Öffentlichen Dienst wäre es nur schwer zu schaffen und wenn, benötigt es hier parteirelevante schwergewichtige Mentoren.

Selbst bei Minijobs auf 450 Eurobasis werden Qualifikationen benötigt, ohne einen Nachweis irgendetwas zu können ist selbst bei einem geringen Gehalt von lediglich bis zu 450 Euro pro Monat kaum eine Anstellung bei einem Gewerbetreibenden zu bekommen. Suche Minijobs

In der Politik ist es anders und hat schwerwiegende Folgen für das Volk. Nicht die qualifiziertesten Politiker bekommen staatstragende Posten, sondern die treuesten Parteisoldaten in den richtigen Netzwerken mit den entsprechenden Ziehvätern oder Ziehmüttern. Dazu kommen noch diverse Quotenregelungen, die alle Altparteien einführten. Jetzt als Nachzügler auch die CDU/CSU.

Die GRÜNEN sind führend bei diversen Quotenregelungen und deshalb wundert sich so manch einer, außerhalb des GRÜNEN Anhangs, wieso eine Annalena Baerbock oder ein Robert Habeck staatstragende Posten innerhalb der Bundesregierung bekamen. Jedoch sind bei den GRÜNEN keine ideologiefreie Personen zu finden und fachlich Kompetente schon gar nicht. Es sind alles mehr oder weniger Baerbocks und Habecks, die sich bei den GRÜNEN tummeln. Ideologen kennen auch keine Diplomatie, insofern ist das „wundersame“ Verhalten von der „selbsternannten Völkerrechtlerin“ Baerbock und den „selbsternannten Energieexperten“ Habeck nicht besonders verwunderlich. Beide dienen ihrer eigenen Ideologie, der GRÜNEN Partei, den USA und dem WEF. Das bei dieser Konstellation keine Politik zum „Wohle des noch verbliebenen deutschen Restvolkes“ herauskommen kann, ist selbsterklärend.

Die 28jährige GRÜNEN Vorsitzende Ricarda Lang setzt hier nochmals einen obendrauf, in dem sie den Kohleausstieg für 2030 fordert. Keine Rücksicht auf die Energieknappheit nehmen, der Klimawandel hat oberste Priorität. Atomkraftwerke weg, Kohlekraftwerke weg, Gaskraftwerke weg, Deutschland braucht weder für die Industrie noch für 83 Millionen Menschen verlässliche Energie, Wind- und Sonne regeln alles. Eine unerfahrene, vom Steuerzahler hochbezahlte 28jährige Politgöre, ohne Beruf, weist hier den Weg in den absoluten Untergang.

Vielleicht sollte es dieser Politgöre mal jemand erklären, dass Deutschland an dem Klima nichts, aber auch gar nichts ändern kann. Selbst wenn alle 83 Millionen Einwohner tot wären, wäre das Klima immer noch das Gleiche. Russland verbrennt sein überschüssiges Gas, was Deutschland dringend braucht aber nicht haben will, und setzt dabei immense Summen an CO2 frei. China und Indien importieren immer mehr Gas, Öl und Kohle aus Russland und setzen folglich immer mehr CO2 frei. Die GRÜNEN wollen nicht das Klima retten, weil sie es gar nicht können, sondern Deutschland verarmen lassen. In wessen Interesse es liegt ist unschwer zu erraten, es dient den USA und dem WEF, der globalen Schicht der Multimilliardäre. Genau wie der Ukraine Krieg, den die USA nicht verhindern wollten um ihre Hegemonialmacht zu stärken. Deutschland ist ein Vasall der USA und die GRÜNEN die willigsten Gehilfen. Die USA wollen die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Russland als absolut beendet sehen, aus puren Eigeninteressen. Die GRÜNEN wollen das Gleiche, nur unter den verlogenen und heuchlerischen Deckmantel des Klimawandels.

GRÜNE Intelligenz

Ricarda Lang sagt es gäbe keine Stromengpässe und einen Satz später spricht sie von „Lastabwurf“
(Lastabwurf bedeutet die Abschaltung von Stromanschlüssen)

Print Friendly, PDF & Email

2 Replies to “Ideologisierte GRÜNE Quotenpolitiker ohne Qualifikation führen Deutschland in den Untergang”

  1. Diese grüne Göre ist nicht nur eine Schmarotzerin auf Kosten derjenigen, die einem produktiven Broterwerb nachgehen, sondern auch noch strohdumm. Mit Argumenten ist Ideologen so oder so nicht beizukommen. Es ist wie beim Kommunismus. Versuchen Sie einmal, ihn zu widerlegen, Sie werden krachend scheitern. Doch Dummheit hat leider auch einen Namen un der heißt immer mehr Deutschland. Überall wo die GRÜNEN in den Bundesländern regieren oder auch mitregieren, geht es intellektuell den Bach runter. Bestes Beispiel Baden-Württemberg: vor 12 Jahren noch unter den ersten drei im Bildungsranking, nach 11 Jahren, davon 5 mit der SPD und jetzt 6 mit der CDU als Juniorpartner weit ins Mittelfeld zurückgefallen. Und das in einem Land ohne Rohstoffe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.