Weiterer Grund für die Verfassungswidrigkeit der einrichtungsbezogenen Impfpflicht

Von Carsten Leimert

Nach der Ansicht der Mainstreammedien hätten selbst die bereits viermal Geimpften in Bezug auf die nun angeblich vorherrschende Omikron-Variante BA.5 lediglich einen Infektionsschutz von weniger als 40 %.*

Angesichts einer solch niedrigen Effektivität macht auch eine Einrichtungsbezogene Impfpflicht keinen Sinn. Zumal es genügend Beweise dafür gibt, dass die Effektivität der Impfstoffe in Wirklichkeit sogar gleich Null ist.

Dessen ungeachtet könnten Impfungen bestenfalls (wenn sie denn wirken würden) vor einem schweren Verlauf schützen, nicht vor einer Infektion/Ansteckung. Das Wort „Infektionsschutz“ ist daher irreführend.

*: Quelle: SAT 1, Video „Gegen schwere Infektionswelle im Herbst: Corona-Paket ist beschlossen“ vom 3.8.2022

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.