Russland: Die letzte Turbine der Nord Stream-Pipeline kann jederzeit ausfallen

Das ist doch genau so gewollt, von der EU, von Deutschlands Regierung und vor allem von den GRÜNEN. Die GRÜNEN benötigten noch nie Gas aus Russland, in ihrer Ideologie deckt Wind und Sonne den kompletten Energiebedarf ab. Die EU eröffnete mit den Sanktionspaketen den Wirtschaftskrieg gegen Russland, der Russland kaum schadet aber dafür der EU und besonders das GRÜN dominierte Deutschland. Mit Gas Strom erzeugen, weil nur Wind und Sonne nicht funktioniert, ist ebenfalls ein Teil der GRÜNEN Ideologie. Nur das dazu Gas benötigt wird, bedachte die GRÜNE Ideologie natürlich nicht.

Warum sollte Russland seine Möglichkeiten nicht ausschöpfen, denn die gegen Russland eingeleiteten Sanktionen der EU, USA und Kanada ermöglichen es doch Russland wegen fehlender Ersatzteile und Gasturbinen Nord-Stream 1 endgültig still zu legen? Außerdem gibt es noch die fertige und sofort nutzbare Pipeline Nord-Stream 2, deren Betrieb aus ideologischen Gründen von der EU, den USA und den GRÜNEN verboten wird. Dies erfolgt zum Schaden Deutschlands und der EU, aber gleichzeitig zur Freude Russlands. Nicht Russland ist abhängig von Gasexporten, das Gas kann Russland nach überall verkaufen. Doch Deutschland ist von Gaslieferungen abhängig, damit die Wirtschaft nicht zusammenbricht, die Menschen in ihren Wohnungen nicht erfrieren und Energie überhaupt noch bezahlbar bleibt.

Außerdem liefert die EU und Deutschland Waffen in das ukrainische Kriegsgebiet und mit diesen Waffen werden russische Soldaten getötet. Auch die Herstellung von Waffen und Munition benötigt Gas und bedeutet das Russland in die EU Gas liefert, was für die Herstellung von Waffen zum töten von russischen Soldaten verwendet wird. Auch hierüber sollten die sektschlürfenden politischen Kriegspropagandisten bei ihren Wallfahrtstreffen in Kiew einmal nachdenken.

Von RT

Der stellvertretende Generaldirektor des Nationalen Energiesicherheitsfonds Russlands, Alexei Griwach, erklärte am Samstag in Moskau, dass die letzte in Betrieb befindliche Turbine der Nord-Stream-Pipeline, die Gas nach Europa liefert, jeden Moment ausfallen könnte.

Griwach betonte, dass ein Triebwerk jetzt fast ohne Reservemaschinen arbeitet, weil die reparierte Siemens-Turbine auf dem Weg von Kanada nach Russland, aufgrund der Aktionen der westlichen Partner, verloren gegangen ist.

Zudem erklärte er, dass die Verringerung der russischen Gaslieferungen nach Europa zu einem Anstieg des Gaspreises geführt hat, der derzeit 2.000 Dollar pro 1.000 Kubikmeter beträgt.

Zuvor hatte Gazprom berichtet, dass eine der Siemens-Gasturbinen wegen des Zustands des Motors nicht mehr funktioniere. Daraufhin wurde das Volumen der Gaslieferungen durch Nord Stream 1 auf 33 Millionen Kubikmeter pro Tag reduziert, was 20 Prozent der Kapazität der Pipeline entspricht.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.