Deutschland: „Das ist Mist“ – Rüganer reagieren auf Stopp der Nord Stream 2-Pipeline

Warum Nord-Stream 2 nicht öffnen, das fragen sich einige Leute. Eine Pipeline die für über 100 Milliarden Euro gebaut wurde und jetzt nicht genutzt werden darf. Es zeigt die Idiotie der Politik, die erst Milliarden Euro an Steuergeld investiert um dann die Nichtnutzung zu beschließen. Früher baute man für Milliarden D-Mark Atomkraftwerke, wie der schnelle Brüter in Kalkar, und nahm die nie in Betrieb. Die Politik hat darin Erfahrung und macht dies immer wieder. So etwas können sich nur haftungslose Menschen erlauben, die ein „doofes Volk“ besitzen die für jeden entstandenen Schaden die Zeche bezahlen. Bei Nord-Stream 2 geht es jetzt sogar um die Existenz eines ganzen Staates, dessen Öffnung sofort alle Gasprobleme beheben würde. Doch die Politik schwört die Menschen auf das Energiesparen ein und meint mit weniger Heizen und Duschen die Energieprobleme lösen zu können. Das ist natürlich vollkommener Blödsinn und gleichzeitige Hilflosigkeit der abgehobenen und haftungslosen Politiker. Die Gasknappheit und die hohen Energiepreise schaden der Wirtschaft und den privaten Haushalten enorm über die hohen Inflationsraten, sowie die eingeschränkte Wettbewerbsfähigkeit bei der Warenherstellung. Die wahren Auswirkungen sind für die meisten Menschen erst im nächsten Jahr sichtbar, wenn die drei- bis fünffachen Gaspreiserhöhungen endgültig durchschlagen. Auch werden dann die ersten Firmen Insolvenz anmelden, mit allen daraus folgenden Entwicklungen wie Arbeitslosigkeit und permanente Mangelwirtschaft.

Dies könnte natürlich mit der Öffnung von Nord-Stream 2 abgefedert werden und eine Preisstabilität auf dem Weltmarkt herstellen. Doch Politik besteht vordergründig aus Ideologie und nicht aus Vernunft, dies zeigen uns die GRÜNEN jeden Tag am deutlichsten. So ist auch die Nichtöffnung von Nord-Stream 2 zu sehen, sie ist rein ideologisch. Die Politik akzeptiert lieber enorm hohe Energiepreise, die insbesondere bei den GRÜNEN sogar Parteiprogramm sind, sowie absolute Energieknappheit und nimmt Firmeninsolvenzen, Arbeitslosigkeit und Mangelwirtschaft in Kauf, bevor die irrsinnige Sanktions- und Boykottpolitik aufgegeben wird. Dazu ist Deutschland nicht selbstbestimmend und absolut USA hörig. Ohne die Erlaubnis von Biden wagt es in Deutschland kein Politiker Nord-Stream 2 in Betrieb zu nehmen. Es ist so irrsinnig wie der ganze Ukraine Konflikt, den die USA absolut wollten. Die USA bestanden auf den NATO Beitritt der Ukraine, der für Russland gleichzusetzen eines Selbstmordes ist. Die ukrainischen Nationalsozialisten sind unberechenbar und auch dies wussten die USA. Außerdem liegt es im US amerikanischen Interesse das Deutschland kein Gas aus Russland importiert, um einerseits teuer ihr schmutziges Frackinggas in die EU zu exportieren und andererseits gleichzeitig die deutsche Wirtschaft zu schwächen. Es gibt wenig Hoffnung das Nord-Stream 2 in Betrieb geht und wäre nur über Volksaufstände unter Beteiligung der Polizei und des Militärs zu erreichen. Es wäre dann ein Putsch und in Deutschland undenkbar.

Von RT

Die Bewohner der Insel Rügen haben am Freitag auf den Stopp der Nord Stream 2-Pipeline reagiert, der trotz der aktuellen Energiekrise im Land beschlossen wurde.

So war zum Beispiel ein Einwohner der Meinung, dass Deutschland viel Geld in die Pipeline investiert hat und sie daher auch in Betrieb nehmen sollte. Ein anderer vertrat die Auffassung, dass eine Verurteilung Russlands aufgrund der Geschehnisse im Ukraine-Krieg kein guter Grund sei, die Pipeline nicht in Betrieb zu nehmen. Denn konsequenterweise müsste man dann auch die USA und Saudi-Arabien verurteilen und keine Energiegeschäfte mehr mit ihnen machen.

Erst vor wenigen Tagen hatten mehrere Bürgermeister der Insel gefordert, Nord Stream 2 zu öffnen und auf Russland zuzugehen. Das Bestreben, sich von russischem Gas zu trennen führe zu einer Explosion der Lebenshaltungskosten und führe zu sozialem Unfrieden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.