Zeitenwende oder politisch gewünschte Verarmung

Die Politiker erklären das jetzt die Zeitenwende gekommen ist, wie sie vorher erklärten das Corona gekommen war. Alle Corona Maßnahmen geschahen zum Wohle des Volkes, behaupten die Politiker immer noch. Obwohl die meisten von dem Steuerzahler zu bezahlenden Maßnahmen vollkommen unnötig waren. So waren z.B. Geschäftsschließungen und Produktionsstillegungen nicht unbedingt notwendig, die für die größten Kosten verantwortlich waren. Die Infektionsherde lagen ganz woanders, vordergründig innerhalb der Familien wo der Staat jedoch zum Glück noch keinen Zugriff hat. Impforgien ohne Wirkung, höchstens Nebenwirkungen, war der nächste politische Fehlgriff. Fehler gab die Politik noch nie zu, obwohl kein anderer Gesellschaftszweig dermaßen viele Fehler produziert. Es kann auch keiner vollkommen haftungslos agieren, kein Arbeiter im Mindestlohn und kein Angestellter in der privaten Wirtschaft. Ausnahmen gibt es lediglich im öffentlichen Dienst, dort jedoch nur bei leitenden und hohen Angestellten oder Beamten. Es geschieht hier lediglich eine Art „Ruhigstellung“, indem sie bei gleichen Gehalt einen Abschiebeplatz ohne Arbeitsleistung erhalten. Politiker jedoch sind vollkommen haftungslos, für deren Fehler haftet stets das gesamte Volk. Früher hatten einige Politiker evtl. noch etwas Rückrat und traten zurück, für die heutige Politikergarde bilden Fehler den Normalzustand und sie erkennen ihre Fehler noch nicht einmal.

Aber jetzt ist die Zeitenwende gekommen, praktisch über Nacht von der Politik befohlen. Die GRÜNEN sind schon lange „Zeitenwendenexperten“, keine Atomenergie, keine Kohlekraftwerke, nur vorübergehende Gaskraftwerke, keine fossilen Brennstoffe mehr, nur noch elektrischer Autoverkehr oder gar keiner, elektrische Wärmepumpen statt Öl- Gasheizungen, kurzum einen ganzen Staat nur noch elektrisch betreiben, aber bitte ohne Atom-, Kohle-, Öl- und Gaskraftwerke. Wie es funktioniert, wissen nur GRÜNE Energieexperten, natürlich vollkommen haftungslos. Nur Windkraftwerke und Solaranlagen sollen es regeln und wenn die eben nicht ausreichen, dann sind noch mehr zu bauen (z.B. hier zu lesen). Stromspeicher gibt es natürlich nicht und GRÜNE speichern den Strom einfach im Netz. Wind- und Sonnenenergie ist stark wetterabhängig und dies wissen fast Alle, außer die GRÜNEN. Folglich werden riesige Stromspeicheranlagen in Form von Batterien oder Wasserstoff benötigt, die es aber nicht gibt und teilweise erst zu erfinden sind (hier zum nachlesen). Woher die speziellen Rohstoffe für die vielen neuen Windkraftanlagen, Solaranlagen und Speicheranlagen jedoch kommen sollen, bestehen innerhalb der Zeitenwende gleich mehrere Fragezeichen. Zumal aus dem rohstoffreichen Russland keine Rohstoffe importiert werden dürfen.

So ist es mit der über Nacht politisch befohlenen Zeitenwende schon so eine Sache, denn ursprünglich waren selbst die GRÜNEN mit den Erfordernissen von fossilen Brennstoffen über einen Zeitraum von mindestens noch 10 bis 15 Jahren ausgegangen. Jetzt kam es anders, die EU Kommission verhängte 6 Sanktionspakete über Russland, dabei Boykottierungen von Öl und Gas sowie weitere wichtige Rohstoffe wie z.B. unterschiedliche Edelmetalle. Das alles benötigt aber Deutschland dringend, nicht nur um die Industrie am laufen zu halten oder zur Versorgung der Haushalte, auch für die waghalsige „Energiewende“ werden Gas, Öl und weitere Rohstoffe dringend benötigt um Tausende Windkraftanlagen, Tausende Solaranlagen, große Batterie- und Wasserstoffspeicher, sowie den Netzausbau überhaupt herstellen zu können. Man kann getrost davon ausgehen, dass alle Vorhaben dieser grünbunten (H)Ampelregierung nicht funktionieren. Die über Nacht befohlene Zeitenwende wird eine „Wohlstandsvernichtungswende“ und das wäre der richtige Ausdruck.

Deutschland verliert aufgrund der EU Sanktionspakete praktisch über Nacht seine gesicherte Energieversorgung, nicht nur Gas und Öl sondern auch Rohstoffe in Form von Edelmetallen die für die Herstellung von konventionellen Fahrzeugen und insbesondere für Elektrofahrzeuge benötigt werden, einschließlich der Ersatzteilversorgung. Ebenso energieintensive Unternehmen in der Chemie-, Stahl-, Aluminium- oder Bauindustrie können ohne ausreichende fossile Brennstoffe ihre Produktionen nicht fortführen. Die Folgen sind Massenarbeitslosigkeit, Firmeninsolvenzen und der unaufhaltsame Weg in einen Armutsstaat. Es besteht Mangelwirtschaft an allen Ecken und selbst die Versorgungslage in der ehem. DDR war bei weitem besser.

Um es böse auszudrücken könnte man behaupten es ist die Vorbereitung für einen Krieg in Deutschland, denn ein verarmtes Volk wird begeisterungsfähiger für einen Krieg, so wie es immer wieder die Geschichte lehrte. Die Schuld an der ganzen Misere wird natürlich Russland zugeschoben, doch die größte Schuld tragen haftungslose Politiker mit endlosen Fehlentscheidungen. Auch wenn sie nur unter US-amerikanischen Befehl handeln, so sollten sie trotzdem vordergründig ihren Amtseid folgen: „zum Wohle des Volkes“, doch selbst daran haben Politiker kein Interesse und brechen diesen für Politiker unwichtigen Eid stets nach ihrem Belieben.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.