Biden kündigt 1-Milliarden-Dollar-Waffenpaket für die Ukraine an

Die USA schicken der Ukraine zum ersten Mal Harpoon-Anti-Schiffs-Raketenwerfer

Dave DeCamp – Antikrieg

Präsident Biden kündigte am Mittwoch nach einem Telefonat mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Zelenskij an, dass die USA der Ukraine ein neues Waffenpaket im Wert von 1 Milliarde Dollar schicken werden, die größte einzelne Waffenlieferung, die Washington Kiew seit dem Einmarsch Russlands am 24. Februar zukommen lässt. Biden kündigte außerdem an, dass die USA der Ukraine zusätzlich 225 Millionen Dollar an humanitärer Hilfe zur Verfügung stellen werden.

Zum ersten Mal werden die USA der Ukraine Harpoon-Anti-Schiffsraketen liefern, was eine weitere Eskalation der US-Militärhilfe darstellt. Die Harpoon-Systeme haben eine Reichweite von über 100 Meilen, was russische Schiffe im Schwarzen Meer zu potenziellen Zielen macht und das Gebiet, in dem die Ukraine westliche Waffen einsetzen kann, vergrößert. Im Mai erleichterten die USA eine Harpoon-Lieferung aus Dänemark in die Ukraine.

Das Waffenpaket im Wert von 1 Milliarde Dollar umfasst auch 155-mm-Haubitzen, 155-mm-Munition und zusätzliche Munition für die hochmobilen Artillerieraketensysteme (HIMARS), die die USA im Rahmen des letzten Waffenpakets, das am 1. Juni genehmigt wurde, erstmals an Kiew geliefert hatten.

Nach Angaben des Pentagons umfasst die vollständige Liste der Waffen in dem neuen Paket Folgendes:

18 – 155mm Haubitzen

36.000 Schuss 155-mm-Munition

18 – taktische Fahrzeuge zum Ziehen von 155-mm-Haubitzen

Zusätzliche Munition für hochmobile Artillerieraketensysteme

Vier taktische Fahrzeuge zur Bergung der Ausrüstung

Ersatzteile und andere Ausrüstung

Zwei Harpoon-Küstenabwehrsysteme

Tausende von sicheren Funkgeräten

Tausende von Nachtsichtgeräten, Wärmezielgeräten und anderen optischen Geräten

Finanzmittel für Ausbildung, Wartung, Instandhaltung, Transport und Verwaltungskosten

Die 1 Milliarde Dollar stammt aus dem 40-Milliarden-Dollar-Gesetz zur Unterstützung der Ukraine, das Präsident Biden im Mai unterzeichnet hat. Das Pentagon teilte mit, dass sich die 1 Mrd. USD aus 350 Mio. USD aus den Verfügungsmitteln des Präsidenten und 650 Mio. USD aus Mitteln der Ukraine Security Assistance Initiative (USAI) zusammensetzten.

Die Verfügungsmittel des Präsidenten erlaubt es Biden, der Ukraine Waffen aus den Beständen des US-Militärs zu liefern. Die USAI gibt Biden die Befugnis, Waffen für die Ukraine von US-Waffenherstellern zu kaufen. Mit dem 40-Milliarden-Dollar-Gesetzentwurf wurden 11 Milliarden Dollar an präsidialen Verfügungsmitteln und 6 Milliarden Dollar für die USAI genehmigt.

Ebenfalls am Mittwoch leitete Verteidigungsminister Lloyd Austin ein Treffen mit führenden Militärs aus fast 50 Nationen auf dem Luftwaffenstützpunkt Ramstein in Deutschland. Trotz des Risikos, Russland zu provozieren, versprechen die westlichen Mächte weiterhin mehr Militärhilfe für Kiew. Vertreter der USA und der NATO haben deutlich gemacht, dass sie davon ausgehen, dass sich der Krieg in die Länge ziehen wird, und dass sie bereit sind, die Ukraine noch viele Jahre lang zu unterstützen.

erschienen am 15. Juni 2022 auf > Antiwar.com > Artikel

Print Friendly, PDF & Email

One Reply to “Biden kündigt 1-Milliarden-Dollar-Waffenpaket für die Ukraine an”

  1. Jo Süpi! Die amerikanische Rüstungsindustrie wird sich bedanken. Die können garnicht so schnell produzieren wie es die Russen zu Klump schießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.