Viele Nichtwähler in NRW und großes politisches Interesse an einem Krieg

Das Wahlergebnis von NRW ist für die Parteien doch nicht ganz so rosig verlaufen, denn 45 Prozent der ca. 13 Millionen Wahlberechtigten verweigerten den Parteien ihre Stimme. Zwar ist es den Politikern egal, denen würde schon genügen wenn nur sie ihr Kreuzchen machen würden. Hauptsache viel Geld, alle Vergünstigungen und ein schönes Leben reicht den meisten Politikern aus. Natürlich streben einige noch zusätzlich nach Macht und sehen ihre Lieblingsbeschäftigung darin, ständig auf dem Volk herumzutrampeln. Nun wurde bei der NRW Landtagswahl nicht über Krieg und Frieden abgestimmt, dies übernehmen vordergründig ihre Kollegen in Berlin, doch eine Stimmungswahl war es schon.

Die Nichtwähler wurden stärkste Partei und es ist davon auszugehen das sie keinen Krieg wollten. Unter Berücksichtigung der Wahlverweigerer gibt es dann ein ganz anderes Bild mit der Volkszustimmung zu den Parteien. Nichtwähler 45 Prozent, CDU-Wähler 20 Prozent, SPD-Wähler 15 Prozent, GRÜN-Wähler 10 Prozent, FDP-Wähler 3 Prozent, AfD-Wähler 3 Prozent, LINKE-Wähler 1,2 Prozent, andere Parteien-Wähler 3,4 Prozent. Damit kommen die größten Kriegstreiberparteien CDU, GRÜNE, FDP auf zusammen ca. 33 Prozent Zustimmung. Rechnet man bei der SPD ein Kriegstreiberpotential von 8 Prozent, ca. die Hälfte, dazu, ergibt es immer noch eine Kriegsbefürwortung der Wähler von ca. 41 Prozent. Somit ist es zumindest etwas beruhigend, dass weniger als die Hälfte der Wahlberechtigten Bürger in Nordrhein-Westfalen für Parteien stimmten die einen moralischen Krieg befürworten und mit schweren Waffenlieferungen an die Ukraine, sowie die Ausbildung ukrainischer Soldaten an den Waffensystemen, bereits einen faktischen Kriegseintritt Deutschlands beschlossen haben. Zusätzlich gibt es noch etliche Sanktionspakete, die zwar den Krieg nicht beenden und keinem Ukrainer das Leben retten, aber den Deutschen Bürgern wesentlich größeren Schaden zufügen als dem sanktionierten Russland. Im Prinzip sanktionieren die Politiker Deutschland selbst und richten im eigenen Land große wirtschaftliche Schäden an, noch bevor die ersten Raketen in Deutschland einschlagen. Für GRÜNE sind wirtschaftliche Schäden erfreulich, denn Energieknappheit und hohe Preise stehen schon immer auf ihrer Agenda. GRÜNE und ihre Anhänger haben vor Atomkraftwerke und harmlose Viren eine höllische Angst, doch bei einem Atomkrieg sind sie mutig. Deshalb läuft die GRÜNE Außenministerin Annalena Baerbock auch als einzige mit kugelsicherer Weste und Corona-Maske bei ihrem Freund Selinskij herum, weil GRÜNE wahrscheinlich meinen die kugelsichere Weste schützt gegen die Druckwelle und die Corona-Maske schützt gegen die Strahlung bei einem Atomangriff.

Nun wollen die USA, England und die EU keinen Frieden, pumpen jeden Monat Milliarden Dollar und Euro sowie Waffen in die Ukraine. Verhandlungen werden abgelehnt und nur die Maximalziele gilt es zu erreichen. Ein langer Krieg bis die Ukraine total zerstört ist und jeden Tag mehr Menschen auf beiden Kriegsseiten sterben. Finnland und Schweden sollen in die NATO, damit die Bedrohung auf Russland weiter ansteigt. Wie naiv sind hier die Politiker zu meinen, dass sich der große Sieg gegen Russland alleinig in der Ukraine gewinnen lässt? Ja, die NATO kann den Krieg gegen Russland gewinnen, doch nur wenn ganz Europa in den Krieg hineingezogen wird. Bedeutet die Zerstörung des östlichen Europas, einschließlich Russlands. Aber auch Deutschland, als wichtigster europäischer Wirtschaftsstandort und gleichzeitiger US-Atomraketen Stützpunkt, wird bei einem NATO Krieg stark zerstört. Kommen zusätzlich noch Atomwaffen zum Einsatz, wird vom Ural bis Gibraltar zumindest alles über Jahrzehnte atomar verseucht sein. Der einzige Gewinner sind die USA, werden nicht zerstört und bekommen die russischen Rohstoffe anschließend zum Nulltarif. Europa führt zum Wohl der USA Krieg und zerstört dabei selbst den eigenen Kontinent. Hier müssen einige Politiker und Medienverantwortliche sehr gut von den Amis bezahlt werden und sichere Unterkünfte in den USA besitzen, um derartige brutale Pläne gegenüber dem eigenen Volk umzusetzen. Europa und vor allem Deutschland müsste es daran gelegen sein friedlich unter einem Dach zusammen mit Russland zu leben. Handel betreiben und alle Vorzüge genießen die ein gemeinsames Europa mit Russland bietet. Alles andere führt unweigerlich in den Untergang und der einzige Vorteilsnehmer bleibt die USA. Wenn Europa zerstört ist, werden die USA versuchen den nächsten großen Krieg gegen China anzuzetteln, dies ist dann das nächste große Ziel für eine dauerwährende Alleinherrschaft über die ganze Welt.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.