Ransomware-Angriffe auf Unternehmen haben im letzten Jahr um 78 % zugenommen

Von Edith Muthoni

Laut neuen Daten von  Stockapps.com waren 66 % der Unternehmen im Jahr 2021 von Ransomware betroffen. Dies bedeutet einen Anstieg von 78 % gegenüber den Zahlen im Jahr 2020, die bei 37 % lagen.

Aus der Analyse geht hervor, dass die Zunahme des Ransomware-as-a-Service-Modells die Reichweite von Ransomware erhöht. Es senkt das erforderliche Qualifikationsniveau, um einen Angriff durchzuführen, und erklärt so die 78-prozentige Zunahme von Organisationen, die Angriffe melden. Bei 65 Prozent der Angriffe verschlüsseln Angreifer effektiv Daten, gegenüber 54 Prozent im Jahr 2020.

Stockapps.com-Finanzexpertin Edith Reads wies darauf hin: „Da praktisch alles als Service verfügbar ist, ist es für Angreifer in letzter Zeit immer einfacher geworden, Ransomware auszuführen. Zweitens haben viele Cyber-Versicherungsunternehmen damit begonnen, eine breite Palette von abzudecken Ransomware-Wiederherstellungskosten, einschließlich des Lösegelds, was wahrscheinlich zu immer höheren Erpressungsforderungen führt.“

Lösegeldzahlungen nehmen zu

Laut 965 Befragten, deren Organisationen das Lösegeld gezahlt haben, ist die durchschnittliche Lösegeldzahlung im letzten Jahr deutlich gestiegen. Der Anteil der Opfer, die Lösegeld von 1 Million US-Dollar oder mehr zahlen, hat sich im letzten Jahr fast verdreifacht und ist von 4 % im Jahr 2020 auf 11 % im Jahr 2021 gestiegen. Gleichzeitig ist die Zahl der Opfer, die weniger als 10.000 US-Dollar zahlen, von einem Drittel (34 %) im Jahr 2020 auf gesunken einer von fünf (21 %) im Jahr 2021.

Die vollständige Geschichte und Statistiken finden Sie hier: Ransomware-Angriffe sind im letzten Jahr um 78 % gestiegen

 

Originaltext

Ransomware attacks on Business Organizations up 78% in the last 1 year

According to new data presented by Stockapps.com, 66% of business organizations were hit by ransomware in 2021. This marked a 78% increase from 2020’s figures that stood at 37%.

From the analysis, the increase in the ransomware-as-a-service model increases the reach of ransomware. It lowers the skill level required to conduct an assault, thus, explaining the 78 percent increase in organizations reporting attacks. In 65 percent of attacks, adversaries effectively encrypt data, up from 54 percent in 2020.

Stockapps.com financial expert Edith Reads pointed this out, „With practically everything available as-a-service, it has become increasingly easy for attackers to execute ransomware in recent times. Second, many cyber insurance companies have begun to cover a wide range of ransomware recovery costs, including the ransom, likely leading to ever-increasing extortion demands.“

Ransom payments are on the rise

The average ransom payment has climbed significantly over the last year, according to 965 respondents whose organizations paid the ransom. The proportion of victims paying ransoms of $1 million or more has nearly tripled in the last year, rising from 4% in 2020 to 11% in 2021. Simultaneously, those paying less than $10,000 fell from one in three (34%) in 2020 to one in five (21%) in 2021.

The full story and statistics can be found here: Ransomware attacks up 78% in the last 1 year

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.