Microsoft war im Jahr 2021 die am häufigsten imitierte Marke bei Phishing-Angriffen

Von Vilius Kardelis

Phishing-Akteure geben sich häufig als bekannte Marken aus und nutzen Verbrauchertrends, um ahnungslose Kunden zu betrügen.
Nach den jüngsten Erkenntnissen des Atlas VPN -Teams waren Microsoft und illegale Streaming-Sites im Jahr 2021 die am häufigsten imitierten Marken bei Phishing-Angriffen. Darüber hinaus erlebten der Einzelhandel und der Regierungssektor im vergangenen Jahr den stärksten Anstieg bei Phishing-Angriffen.
Cyberkriminelle gaben sich bei 36,6 % der Phishing-Angriffe im Jahr 2021 als Microsoft-Produktseiten aus. Microsoft verfügt über eine breite Palette von Produkten, die von Millionen von Benutzern weltweit verwendet werden, die potenzielle Opfer eines Phishing-Angriffs werden könnten.
Bei 13,6 % der Phishing-Angriffe ahmten Bedrohungsakteure illegale Streaming-Websites nach. Illegale Streaming-Websites sind im Allgemeinen zwielichtig, da sie keine angemessene Sicherheit bieten. Wenn Cyberkriminelle sie jedoch in die Finger bekommen, droht eine Katastrophe.
Phishing-Angriffe im Zusammenhang mit COVID-19 machten 7,2 % der Social-Engineering-Betrügereien aus. COVID-bezogene Phishing-Websites können für Internetnutzer außergewöhnlich trügerisch sein, da sie relativ neu sind.
Cyberkriminelle gaben sich bei 6,5 % der Phishing-Angriffe als Telegram aus. Gleichzeitig machten Amazon-bezogene Phishing-Angriffe 5,8 % der Social-Engineering-Angriffe aus.
Cybersecurity-Autor bei Atlas VPN Vilius Kardelis teilt seine Gedanken zu Phishing-Angriffen:
„Bei Phishing-Angriffen muss der Benutzer die potenzielle Gefahr erkennen und einschätzen. Menschen neigen jedoch dazu, Fehler zu machen, und ein gut entwickelter Angriff könnte fast jeden täuschen. Daher ist es wichtig, sich der Funktionsweise von Phishing-Angriffen bewusst zu sein, wenn es darum geht, Bedrohungsrisiken zu mindern. „
Phishing zielt auf Einzelhandelsunternehmen und Behörden ab
Bedrohungsakteure starten Phishing-Angriffe auf Branchen, in denen große Mengen sensibler Kundeninformationen gespeichert sind.
Die Einzel- und Großhandelsbranche erlitt 2021 436 % mehr Phishing-Angriffe als 2020. Wenn Phishing-Angriffe auf Einzelhändler abzielen, sind die tatsächlichen Verluste das Vertrauen der Verbraucher und der Ruf der Marke.
Phishing-Angriffe auf den Regierungssektor haben im Jahr 2021 um 110 % zugenommen. Staatlich geförderte Bedrohungsakteure führen normalerweise Cyberangriffe gegen die Regierung durch.
Die Finanz- und Versicherungsbranche erlebte im Jahr 2021 einen Anstieg der Phishing-Angriffe um 101 %. Andererseits ging die Phishing-Rate in der Gesundheitsbranche um 59 % zurück.
Um den vollständigen Artikel zu lesen, gehen Sie zu:

Originaltext
Microsoft was the most impersonated brand in phishing attacks in 2021
Phishing actors frequently impersonate well-known brands, taking advantage of consumer trends to scam unsuspecting customers.
According to the recent findings by the Atlas VPN team, Microsoft and illegal streaming sites were the most impersonated brands in phishing attacks in 2021. Furthermore, the retail and government sectors experienced the most significant growth in phishing attacks last year.
Cybercriminals impersonated Microsoft product pages in 36.6% of phishing attacks in 2021. Microsoft has a wide range of products used by millions of users globally who could become potential victims of a phishing attack.
Threat actors imitated illegal streaming websites in 13.6% of phishing attacks. Illegal streaming websites are generally dodgy, as they do not have decent security. However, when cybercriminals put their hands on them, it is a disaster waiting to happen.
COVID-19-themed phishing attacks accounted for 7.2% of social engineering scams. COVID-related phishing websites can be exceptionally deceptive to internet users as they are relatively new.
Cybercriminals impersonated Telegram in 6.5% of phishing attacks. At the same time, Amazon-related phishing attacks accounted for 5.8% of social engineering attacks.
Cybersecurity writer at Atlas VPN Vilius Kardelis shares his thoughts on phishing attacks:
„Phishing attacks require the user to recognize and evaluate the potential danger. However, people are prone to making mistakes, and a well social engineered attack could trick almost anyone. Therefore, being aware of how phishing attacks work is essential when mitigating threat risks.“
Phishing targets retail businesses and government
Threat actors launch phishing attacks on industries that hold large amounts of sensitive customer information.
The retail and wholesale industry suffered 436% more phishing attacks in 2021 than in 2020. When phishing attacks target retailers, the actual losses are consumer trust and brand reputation.
Phishing attacks on the government sector increased by 110% in 2021. State-sponsored threat actors usually perform cyberattacks against the government.
The finance and insurance industry experienced a 101% jump in phishing attacks in 2021. On the other hand, the phishing rate in the healthcare industry dropped by 59%.
To read the full article, head over to:
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.