Lügen gehört zu dem Handwerkszeug von Politik und Medien

Lügen, oder vornehmer ausgedrückt die Wahrheit nicht sagen, ist ein beliebtes Konzept der Politik und ihren angeschlossenen Massenmedien. Dies betrifft alle politischen Vorgehensweisen, egal ob es sich dabei um Klima, Corona oder jetzt um den Krieg handelt. Der Amtseid den eine Regierung ablegt ist dabei regelrecht zu einer Farce verkommen. Im Wortlaut: „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Die Klimaapokalypse wurde benötigt um politische Interessen umzusetzen und dabei bestimmten Lobbyisten zu neuen Reichtümern zu verhelfen. Auch konnte das Klimaprojekt dem Staat neue steuerliche Einnahmen ermöglichen, ohne überhaupt etwas an dem Weltklima zu verändern. Höhere Energiepreise ließen sich somit leicht umsetzen, allerdings auf Kosten der Energiesicherheit. Wie die Energieversorgung eines Industriestaates alleinig über Sonne und Wind umzusetzen ist, dafür fehlt der Politik bis heute ein schlüssiges Konzept.

Bei Corona reagierten die Politiker kopflos, sie ordneten Lockdowns an, schlossen Geschäfte und verhängten Ausgangssperren. Ganze Betriebszweige wurden teilweise stillgesetzt und die Beschäftigten auf Kurzarbeit gesetzt. Zwar geschahen die Ansteckungen innerhalb der Familien und kaum in Geschäften oder an Arbeitsplätzen, aber diese Tatsache wurde noch nicht einmal thematisiert. Dann waren Impfungen das Allheilmittel, erst zwei, dann drei und jetzt vier, bei ganz Mutigen bald die Spritze fünf und sechs. Bis sich herausstellte das die Impfungen keinen gesicherten Schutz beinhalteten und die Nebenwirkungen gefährlicher sind als Corona selbst. Corona Gewinner waren lediglich die Pharmaindustrie und ein paar korrupte Politiker, alle anderen müssen für die sinnlosen Corona-Maßnahmen kräftig bezahlen. Corona ist bis heute nicht verschwunden und die Inzidenzzahlen höher als zu den Lockdownzeiten, nur die Politiker stufen Corona jetzt als eine normale Grippe ein, was sie allerdings schon immer war. Diese Erkenntnis kam den Politikern jedoch nicht aus Überzeugung, sondern gehört zu den Maßnahmen der Volksvorbereitung auf einen Krieg. Dieser Sommer könnte der letzte sein, indem Deutschland noch im Frieden lebt. Vergleiche an Nazideutschland werden wach, wo Hitler 1938 den Deutschen einen letzten schönen Friedenssommer genehmigte.

Nun ist Corona bereits politische Geschichte und selbst die Klimaapokalypse ist bei den kriegswütigen GRÜNEN nur noch zweitrangig. Der Krieg in der Ukraine, der eigentlich einen Krieg zwischen den Weltmächten USA und Russland darstellt, hat die Politik und ihre treu folgenden Medien voll ergriffen. Natürlich wird bei einem Krieg noch mehr gelogen als beim Klima und Corona, was gar nicht wundert, denn bei allen Kriegen gehören Lügen als Propaganda zur Selbstverständlichkeit. Nun haben sich die deutschen Regierungspolitiker und die größte Oppositionspartei CDU/CSU voll auf die Seite der USA geschlagen, mit allen sich daraus ergebenden Konsequenzen. Die USA hätte es verhindern können, sodass der Krieg in der Ukraine gar nicht erst ausgebrochen wäre. Dazu hätte ein Verzicht auf den NATO Beitritt der Ukraine ausgereicht. Dies verweigerten die USA und wollten das Russland in die Ukraine einmarschiert und den Krieg beginnt. Alle dazu benötigten Vorarbeiten waren schon geleistet, ein ukrainischer Präsident der sein Volk willig in einen Krieg gegen Russland führt und NATO Ausbilder in der Ukraine. Die USA haben natürlich kein Interesse den Krieg jetzt zu beenden, sie sehen ihre Chance Russland auszuschalten, auch dank der kräftigen Unterstützung ihrer europäischen NATO Vasallenstaaten. Es sollen immer mehr Waffen und Geld in die Ukraine gepumpt werden, damit noch viele Menschen sterben, das Land komplett zerstört wird und die Hoffnung weiter besteht das Russland einknickt. Dafür wird sogar die Ausweitung des Krieges auf ganz Europa eingeplant und selbst der Einsatz von atomaren Waffen nicht ausgeschlossen.

Zwar ist der Einmarsch Russlands in die Ukraine völkerrechtswidrig und ein Krieg mit viel Leid und Zerstörung mit gar nichts zu entschuldigen, doch trifft hierbei den USA die gleiche Schuld. Wer die Möglichkeit besitzt einen Krieg zu verhindern und dies nicht wahrnimmt, ist in gleicher Weise für den Tod vieler unschuldiger Menschen und der Zerstörung eines ganzen Landes verantwortlich.

Es hätte in diesem Fall einer Verhandlungsrolle der EU bedürft, insbesondere Deutschlands, um eine Eskalation zu verhindern. Bereits 2014 machte die EU viele Fehler, indem sie den von den USA provozierten Maidan-Aufstand unterstützte. Auch bot sie anschließend dem ukrainischen Naziregiment in der Ostukraine keinen Einhalt und beschuldigte nur Russland und nie die Ukraine. Lediglich unter dem US-Präsident Trump kehrte etwas Ruhe ein, weil Trump sich mehr für das eigene Land einsetzte als für einen korrupten Staat der ehem. Sowjetunion. Mit Biden änderte es sich schlagartig, er knüpfte nahtlos an das Obama-Regime an und suchte die Konfrontation mit Russland. Wie kriegslüstern deutsche Medien sind wurde sofort ersichtlich, denn über Trump, der keinen Krieg anfing, berichteten sie stets negativ. Als Biden Präsident wurde änderte sich die Berichterstattung schlagartig und ein kriegssuchender Präsident bekommt in deutschen Medien einen Heldenstatus verliehen.

Mittlerweile ist die EU fest in dem US-amerikanischen Krieg gegen Russland verfangen und liefert nicht nur Waffen und viel Geld in die Ukraine, sondern schnürt ein Sanktionspaket nach dem anderen gegen Russland. Hierbei schaden sich die EU-Staaten selbst mehr als das sanktionierte Russland. Hohe Inflation, hohe Energiepreise, Energieknappheit, hohe Lebensmittelpreise, Mangelwirtschaft, Firmeninsolvenzen und hohe Arbeitslosigkeit sind die Folgen. Der GRÜNE Klimawirtschaftsminister Habeck sagt es bereits deutlich, das Deutschland stark unter die EU-Sanktionen leiden muss. Sanktionen die nur das eigene Land schaden werden von den Politikern freudig verkündet und die Mehrheit findet es toll. Es ist schon erschreckend wie die Politik und Medien das Volk verblödet haben. Wer sich über Inflation, hohe Preise, Energieknappheit und dem Untergang der Wirtschaft freut, hat die jahrelange GRÜNE Indoktrination vollständig verinnerlicht. Wer erst mal so weit ist, freut sich wahrscheinlich auch über die ersten Atomraketen die in Deutschland einschlagen.

Russland kann seine Rohstoffe auch nach China, Indien und anderen Ländern liefern, die nicht unter der US-amerikanischen Fuchtel stehen. Zwar für weniger Geld als Russland von der EU erhält, aber es reicht locker zum überleben. China wird sich den Sanktionen nach US-amerikanischen Wunsch nicht anschließen, denn China ist das nächste Land gegen den die USA Krieg führen möchten. Erst Russland ausschalten mit Hilfe der treuen europäischen Vasallen, die ihre Länder bereitwillig als Schlachtfeld für die US-Interessen bereitstellen, um anschließend China in den Würgegriff zu nehmen. Europa kämpft gegen Russland, USA und Japan gegen China, dieser Plan liegt schon lange in den Schubläden der US-Administration und des Pentagons.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.