Bundesregierung: „Deutschlands Ziel in der Ukraine ist, dass es keinen Diktatfrieden geben wird“

Was will Deutschland? Das was die USA wollen und nichts anderes. Frieden in der Ukraine nur unter den Bedingungen der schauspielenden US-Marionette Selenskij, den wiederum die USA vorgeben. Wenn die USA keinen Frieden wollen, gibt es keinen Frieden. Der Frieden soll mit schweren Waffen erkämpft werden und deshalb liefern die USA, Deutschland und alle anderen NATO-Staaten schwere Waffen an die Ukraine. Dies geht so lange, bis die USA sagen es hat keinen Zweck. Danach folgt die Option des direkten NATO Einsatzes in der Ukraine, den alle NATO Mitgliedstaaten zustimmen werden, wenn es die USA verlangen.

Deutschland lehnt einen russischen Diktatfrieden ab und sagt nur die Ukraine selbst bestimmt über Krieg und Frieden, deshalb erhält die Ukraine von Deutschland so lange schwere Waffen bis sie selbst Frieden will. Das ist schon alleine vom Grundsatz falsch, denn nur die USA bestimmen was die Ukraine zu tun und zu lassen hat. Das bedeutet, der Frieden kann nur ein US-amerikanischer Diktatfrieden sein. Was Deutschland erreichen will ist ein von den USA bestimmter Diktatfrieden, den Russland ebenso nicht akzeptiert wie die USA einen russischen Diktatfrieden.

Wenn das so weiter geht, braucht man es nicht zu beschönigen: „Der Frieden ist nicht gewollt“. Es soll vorerst ein Wirtschaftskrieg zu Gunsten der USA bestehen bleiben und die Option einer Ausweitung des militärischen Krieges auf ganz Europa bestehen bleiben. Es geht hier nicht um irgendwelche Moralvorstellungen, Menschenrechtsverletzungen oder gar dem total verblödeten Quatsch das die Ukraine für die Freiheit der ganzen westlichen Welt kämpft, wie es Politik und Medien dem Volk ständig erfolgreich unterjubeln, sondern um knallharte Wirtschafts- und Machtinteressen. Nur für diese Ziele müssen viele Menschen sterben, Länder zerstört werden und Frieden ist nur erwünscht, wenn über Tod, Leid und Zerstörung die USA ihr Ziel der alleinigen Weltmachtstellung erfolgreich ausgebaut hat. Nur für dieses Ziel stürzen alle westlichen US-hörigen Regierungen ihre Völker in Elend, Zerstörung und Tod.

Von RT

Auf einer Bundespressekonferenz in Berlin bekräftigte die stellvertretende Regierungssprecherin Christiane Hoffmann am Montag das Ziel der Bundesregierung, die Ukraine bei der Festlegung von Friedensbedingungen im Krieg gegen Russland zu unterstützen. Die Erklärung erfolgte vor dem Hintergrund der Aussage von Bundeskanzler Olaf Scholz, dass Deutschland dafür sorgen werde, dass die Ukraine Bedingungen aushandeln kann und diese nicht von Russland aufgezwungen werden.

Die Tatsache, dass die deutsche Regierung die Ukraine mit schweren Waffen ausrüstet, soll dazu beitragen, dass die Ukraine ihre Friedensbedingungen selbst bestimmen kann.

Zu den angeblichen Vorwürfen der Ukraine über Verzögerungen bei Waffenlieferungen erklärte Hoffmann, dass es für die deutsche Regierung derzeit keine Bedingungen oder Gründe gibt, sich in irgendeiner Weise zu verteidigen oder zu rechtfertigen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.