PayPal und Mastercard wurden 2021 am häufigsten in Finanz-Phishing-Schemata verkörpert

Von Vilius Kardelis

Betrüger erstellen E-Mails und Websites, die sich als Top-Marken weltweit ausgeben, in der Hoffnung, die Opfer dazu zu bringen, ihre Finanzkonten oder Kreditkarteninformationen preiszugeben.
Laut den vom VPN-Team von Atlas präsentierten Daten wurden PayPal und Mastercard im Jahr 2021 am häufigsten für Phishing-Programme im Finanzbereich verwendet. Darüber hinaus waren Apple und Amazon die am häufigsten missbrauchten E-Shop-Marken für Phishing-Angriffskampagnen.
Bei finanziellen Phishing-Angriffen war PayPal mit einem Anteil von 37,8 % im Jahr 2021 die am häufigsten verwendete Marke für Zahlungssysteme. Cyberkriminelle richteten eine Seite ein, die nahezu identisch mit der Anmeldeseite von PayPal aussieht, und verbreiteten die bösartige Website über E-Mails.
Mastercard belegte im angegriffenen Zahlungssystem mit 12,2 % den zweiten Platz. Bedrohungsakteure starten Phishing-Angriffe im Zusammenhang mit Mastercard mit der Absicht, an Ihre Kreditkarteninformationen zu gelangen.
American Express war im Jahr 2021 für 10 % der Phishing-Angriffe im Zusammenhang mit Marken von Zahlungssystemen verantwortlich.
Vilius Kardelis, Autor für Cybersicherheit bei Atlas VPN, teilt seine Gedanken darüber, wie Finanz-Phishing-Angriffe abgeschwächt werden können:
„Um nicht von einem Phishing-Angriff auf Zahlungssysteme getäuscht zu werden, sollten Benutzer einige Dinge beachten. Websites, die sich als beliebte Marken ausgeben, haben immer verdächtige Domain-Links, die helfen können, leicht zu erkennen, ob die Seite legitim ist. Auch E-Mails von Betrügern könnten dies tun Grammatikfehler enthalten, also achten Sie darauf.“
 
E-Shop-Marken, die bei Phishing-Angriffen missbraucht wurden
Betrüger, die versuchen, von etablierten E-Shop-Marken zu profitieren, starten normalerweise Phishing-Angriffe während der Weihnachts- und Rabattsaison.
Cyberkriminelle gaben sich am häufigsten als Apple E-Shop aus, da dieser 48,78 % der finanziellen Phishing-Angriffe im Jahr 2021 ausmachte.
Eine der größten E-Commerce-Marken, Amazon, wurde bei 21,48 % der finanziellen Phishing-Angriffe verwendet. Da Amazon weltweit anerkannt ist und von vielen Menschen genutzt wird, neigen Betrüger dazu, diese Marke zu ihrem Vorteil zu missbrauchen.
Im Jahr 2021 gaben sich Cyberkriminelle bei 5,32 % der Finanz-Phishing-Programme als eBay aus. Gleichzeitig machten Phishing-Kampagnen im Zusammenhang mit einem chinesischen multinationalen Technologieunternehmen Alibaba 4,14 % der Angriffe aus.
Um den vollständigen Artikel zu lesen, gehen Sie zu:

Originaltext
PayPal and Mastercard most impersonated in financial phishing schemes in 2021
Scammers create emails and websites that impersonate the top brands worldwide, in hopes of tricking victims into giving up their financial accounts or credit card information.
According to the data presented by the Atlas VPN team, PayPal and Mastercard most used in financial phishing schemes in 2021. Furthermore, Apple and Amazon were the most abused e-shop brands for phishing attack campaigns.
In financial phishing attacks, PayPal was the most used payment system brand, making up 37.8% in 2021. Cybercriminals set up a page that looks nearly identical to PayPal’s login page and spread the malicious website through emails.
Mastercard ranked second in the attacked payment system, ranking at 12.2%. Threat actors launch phishing attacks related to Mastercard with the intent to obtain your credit card information.
American Express accounted for 10% of phishing attacks related to payment system brands in 2021.
Cybersecurity writer at Atlas VPN Vilius Kardelis shares his thoughts on how to mitigate financial phishing attacks:
„To avoid getting tricked by a phishing attack targeting payment systems, users should keep in mind several things. Websites impersonating popular brands will always have suspicious domain links, which can help to recognize whether the page is legit easily. Also, emails from scammers might contain grammatical errors, so keep an eye out for that.“
 
E-shop brands abused in phishing attacks
Scammers trying to benefit from established e-shop brands usually launch phishing attacks during holiday and discount seasons.
Cybercriminals impersonated Apple e-shop the most, as it represented 48.78% of financial phishing attacks in 2021.
One of the largest e-commerce brands, Amazon, was used in 21.48% of financial phishing attacks. As Amazon is recognized worldwide and used by many people, scammers are inclined to abuse this brand for their benefit.
Cybercriminals impersonated eBay in 5.32% of financial phishing schemes in 2021. At the same time, phishing campaigns related to a Chinese multinational tech company Alibaba accounted for 4.14% of attacks.
To read the full article, head over to:
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert