Zwei Videos aus Dortmund und Berlin kurz nach dem 2. Weltkrieg

Zurzeit üben sich einige Mainstream-Medien fleißig in Kriegsrhetorik, wobei Russland als das „Böse“ dargestellt wird. Die USA und die NATO sind für die Medien das Gute, wobei die USA den Kriegsgrund bereits herbeisehnt und darauf wartet das Russland endlich in die Ukraine einmarschiert. Die Folgen eines russischen Einmarsches werden schon beschrieben; totale Wirtschaftssanktionen mit Ausschluss aus dem SWIFT System. Damit wird der Welthandel für Russland praktisch unmöglich gemacht. Doch alle Sanktionen schaden nicht nur Russland, sondern insbesondere ebenso Deutschland. Nicht nur das dass russische Erdgas ausbleibt, sondern zusätzlich der komplette Warenverkehr mit Russland zum erliegen kommt. Die Folge ist eine deutliche Warenverknappung in Europa und Russland, mit einhergehender stark steigender Geldentwertung bis hin zur Hyperinflation.

Wirtschaftskrise und Hyperinflation sind die Vorboten für einen flächenübergreifenden Krieg innerhalb Europas, der nicht auf die Ukraine beschränkt bleibt. Eigentlich sollte Europa, der sogenannte westliche- sowie der russische Teil, nicht an einem Krieg interessiert sein, denn diese Länder werden dabei zerstört. Die USA selbst werden von einer Kriegszerstörung weitestgehend ausgeschlossen bleiben und die alleinigen Kriegsgewinner sein. Wenn überhaupt ein Interesse an diesen sinnlosen Krieg besteht, ist dies alleinig bei den USA zu suchen. Der Krieg stärkt die USA Wirtschaft und ihre Vormachtstellung in der Welt, einschließlich der späteren Ausbeutung aller russischen Bodenschätze. Die Vorarbeit dazu wurde mit der konsequenten NATO Osterweiterung bereits bewältigt.

Wer es sich nicht vorstellen kann wie ein Land nach einem Krieg aussieht, sollte die beiden kurzen Videos aus Dortmund im Jahr 1948 und Berlin in 1945 anschauen. Hier gibt es auch einen kleinen Einblick wie die Menschen damals in den zerstörten Häusern leben mussten. Erinnert sei auch daran, dass nicht die Russen die Bombenangriffe auf die Zivilbevölkerung flogen, sondern überwiegend die USA und die Briten. Es sollte eine Mahnung sein, dass dies nicht noch einmal geschieht.

FILMSCHÄTZE: Alltag nach dem Krieg – Elisabeth Wilms 02/05

Berlin im Juli 1945 (in Farbe und HD 1080p)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.