Unfrohes neues Jahr, denn es geht 2022 weiter in den Niedergang mit GRÜNER Politik

Wenn man ein bisschen nachdenkt, kann das Jahr 2022 nicht viel Gutes bringen. Darum ist es besser man denkt erst gar nicht. Unsere Politiker tun dies auch nicht, sie setzen lediglich ihre Ideologien um. Die jetzt regieren dürfen erfreuen sich über ihre Posten und das viele Geld was sie von den Steuerzahlern für ihr treibendes Unwesen bekommen. Die in der Opposition sitzen, freuen sich etwas weniger. Ihre Gehälter bleiben ein bisschen dünner, doch dürften immer noch mindestens das Fünffache eines Durchschnittsverdieners betragen. Den Politikern geht es allen bestens, egal ob in der Regierung oder Opposition.

Die neue Regierung aus SPD, GRÜNE und FDP hat die Herrschaft über Deutschland für 2022 übernommen, vielleicht auch noch für weitere 3 Jahre. Ob diese Ampel Regierung tatsächlich 4 Jahre hält, liegt vordergründig daran wie viel GRÜNEN Wahnsinn die FDP verträgt. Aber auch die wenigen noch verbliebenen Realpolitiker in der SPD könnte irgendwann vielleicht der Kragen platzen, bei zuviel GRÜNEN Mist. Ob die Regierung im Jamaika Bündnis mit der CDU/CSU, anstatt SPD, besser wäre, ist jedoch ebenfalls kaum vorstellbar. Aber vielleicht erleben wir es nach der nächsten Bundestagswahl, vielleicht sogar schon vorgezogen. Doch egal ob als Ampel oder Jamaika, solange hierbei die GRÜNEN mitmischen geht es mit Deutschland immer weiter bergab.

Warum die Bürger die GRÜNEN wollen, bleibt ein Rätsel. GRÜN steht für hohe Preise, für hohe Steuern, für permanente Energieunsicherheit in Verbindung mit hohen Energiepreisen, für Autoverzicht oder gar Verbot, für hohe Wohnkosten, für Industrieabbau einhergehend mit dem Verlust selbstragender Arbeitsplätze, für eine aufgeblähte Verwaltung, für den Abbau von Freiheitsrechten, für Staatsüberwachung, für permanente Sozialeinwanderung, für hohe Staatsschulden, für die Aufhebung der Meinungsfreiheit, für die Aushöhlung der Sozialkassen, für die Abschaffung des Mittelstandes, für schlechte Beziehungen gegenüber Russland und sind gegen die für Deutschland (ohne Atomkraft) lebensnotwendigen russischen Gaslieferungen. Sogar einem Krieg ist GRÜN nicht abgeneigt, wenn dieser im Sinn der GRÜNEN Moralvorstellungen liegt. Es ist absolut unverständlich, dass Menschen die in einem zurzeit noch halbwegs freien Staat leben sich den Ökosozialismus in der strengsten Form herbeisehnen.

Das Parteien wie SPD, CDU/CSU oder die FDP mit diesem GRÜNEN ökosozialistischen Haufen gemeinsame Politik betreiben wollen lässt nur erahnen, dass diese Parteien ähnliche Ziele verfolgen. Nur leider merken es die Bürgerinnen und Bürger nicht und geben SPD, CDU/CSU, FDP oder den LINKEN ihre Wählerstimmen und erwählen sich damit fleißig den Ökosozialismus. Es nützt heute nichts mehr nur die GRÜNEN nicht zu wählen, denn alle Altparteien ereifern sich darin die GRÜNEN Ideologien zum Nachteil breiter Bevölkerungsschichten fleißig umzusetzen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.