Jeder registrierte Coronafall mehr bedeutet einen registrierten Fall von allgemeiner Grippe weniger:

Von Carsten Leimert

Entscheidend sind nicht die Corona-Fälle, sondern die SARI-Fälle insgesamt:

Denn wenn es Viren gibt, dann müsste jeder SARI-Fall auf unzähligen Viren basieren bzw. Corona hätte sich dann mit anderen Grippevirenarten vermischt/angesammelt mit der Folge, dass jeder speziell registrierte Corona-Fall mehr einen allgemeinen Grippefall weniger bedeutet, da ein Coronakranker ja auch von anderen Grippevirenarten befallen ist und man die allgemeinen Grippefälle verringert, wenn man einen Teil davon nur als Coronafälle ausweist. Um beurteilen zu können, ob wir mehr oder weniger Grippekranke einschließlich Corona haben, muß man daher die Fälle von Corona und sonstiger Grippe zusammenrechnen, zumal jeder Coronakranke ja auch von unzähligen anderen Grippevirenarten befallen ist. Und wenn man dies tut, dann merkt man, dass es insgesamt nicht mehr Fälle gibt und damit auch keinen medizinischen Notstand gibt.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.