Gewichtiges Indiz gegen das Funktionieren einer Covid-19-Impfung:

Von Carsten Leimert

Angeblich enthalten die Impfstoffe Spike-Proteine mit der Folge, dass durch die Impfung das Immunsystem angeblich gegen Viren, die Spike Proteine enthalten, (einschließlich Covid-19-Viren) trainiert werde. Wenn dies funktionieren würde, dann müssten wir aber längst alle auf natürliche Weise gleichsam „geimpft“ bzw. immunisiert worden sein, indem wir uns in der Vergangenheit einmal mit Coronaviren infizierten, sodass dadurch unser Immunsystem gegen Viren, die Spike Proteine enthalten, trainiert worden sein müsste. Da es Coronaviren angeblich schon mindestens seit 56 Jahren geben soll, müsste die gesamte Menschheit schon ausreichende Bekanntschaft mit den Coronaviren gemacht haben, um immun dagegen zu sein.

 

Gewichtiges Indiz gegen Funktionieren von Impfungen im Allgemeinen:

Laut der herrschenden Lehre entwickelt der Körper nach einer Impfung angeblich spezielle Antikörper, die dann die Zellen angeblich davor schützen, dass sie von Viren befallen werden, d.h. die Antikörper stellen sich angeblich schützend vor eine Zelle und blockieren angeblich die Landung bzw. das Andocken der Viren an die Oberfläche der Zelle genauso wie eine Fußballabwehr sich vor ein Tor stellen könnte. Jedoch wäre eine solche Abwehr durch Antikörper viel zu lückenhaft, sodass die Viren gleichwohl noch an die Oberfläche der Zelle gelangen könnten. Denn es ist nicht möglich, dass die Antikörper gleichsam einer Mauer die Zelle lückenlos gegen Viren abdichten/isolieren, weil die Zelle dann nicht mehr mit ihrer Umgebung interagieren/sich austauschen könnte und dann kein lebensnotwendiger Stoffwechsel mehr möglich wäre.

(abgesehen davon, dass ich nicht mehr an die Existenz von Viren glaube)

Anmerkung: Ich verzichte auf mein Urheberrecht. Jeder darf diese Texte und das Bild verwerten oder ein eigenes schöneres Bild malen. LOL

DIGITAL CAMERA

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.