Fast die Hälfte aller Ransomware-Angriffe weltweit zielten 2021 auf die USA ab

Von Vilius Kardelis

Ransomware in den Händen von Cyberkriminellen kann zu einer mächtigen Waffe werden, die Ihrem Unternehmen finanziellen Schaden und Reputationsschaden zufügen kann.
Nach den jüngsten Erkenntnissen des Atlas VPN- Teams richteten sich im Jahr 2021 48 % der Ransomware-Angriffe auf die USA. Darüber hinaus gehörten Industrie- und Energieunternehmen, Einzelhandel und Finanzindustrie zu den am stärksten bedrohten Sektoren.
Von 2.845 weltweit beobachteten Ransomware-Angriffen starteten Cyberkriminelle im vergangenen Jahr 1.352 in den USA . Cyberkriminelle zielten auf Unternehmen ab, von denen Tausende, wenn nicht sogar Millionen von Menschen betroffen waren, wie die Cyberangriffe auf Colonial Pipeline, JBS Foods und Kaseya.
Cyberkriminelle zielten mit 146 Ransomware-Angriffen auf französische Unternehmen . Im vergangenen Jahr identifizierten französische Cybersicherheitsbeamte eine Ransomware-Tochtergruppe Lockean, die für viele Cyberangriffe auf Unternehmen in Frankreich verantwortlich ist.
Der Vereinigte Königreich und Deutschland Rang vier und fünf auf der Liste, wie Organisationen dort gelitten 139 und 115 Ransomware – Attacken sind.
Cybersecurity-Autor bei Atlas VPN Vilius Kardelis teilt seine Gedanken zu Ransomware-Angriffen:
„Ransomware-Angriffe gegen Unternehmen und Regierungsstellen haben 2021 deutlich zugenommen, ein Trend, der sich wahrscheinlich bis 2022 fortsetzen wird. Während Unternehmen nach mehr Cybersicherheitsressourcen suchen, ist es genauso wichtig, Ihre Mitarbeiter über die besten Cyber-Abwehrpraktiken zu informieren.“
Branchen mit den meisten Zielen
Viele Hackergruppen zielen auf riesige Unternehmen ab, weil ihre Störung den größten Schaden anrichtet.
Der Industrie- und Energiesektor erlitt im Jahr 2021 weltweit 599 Ransomware-Angriffe. Cyberkriminelle können den üblichen Gas- und Stromfluss stören und durch Angriffe auf die Energieinfrastruktur Engpässe verursachen.
Bedrohungsakteure wählten im vergangenen Jahr Unternehmen aus dem Einzelhandel als Ziel von 545 Ransomware-Angriffen aus. Hacker zielen auf Einzelhändler ab, wenn sie am anfälligsten sind, beispielsweise während der Black Friday- oder Weihnachtsverkaufssaison.
Die Finanzbranche erlebte 355 Ransomware-Angriffe von Cyberkriminellen. Hacker nehmen Finanzorganisationen als wohlhabend wahr und machen sie somit zu potenziellen Zielen mit hohen Auszahlungschancen.
Um den vollständigen Artikel zu lesen, gehen Sie zu:

Originaltext
Nearly half of ransomware attacks globally targeted the US in 2021
Ransomware in the hands of cybercriminals can become a powerful weapon that could cause your business financial and reputational damage.
According to the recent findings by the Atlas VPN team, in 2021, 48% of ransomware attacks were directed at the United States. Furthermore, industrial and energy, retail, and finance industry businesses were among the most threatened sectors.
Out of 2,845 witnessed ransomware attacks worldwide, cybercriminals launched 1,352 of them at the US last year. Cybercriminals targeted businesses that affected thousands, if not millions of people, such as the cyberattacks on Colonial Pipeline, JBS Foods, and Kaseya.
Cybercriminals targeted French organizations in 146 ransomware attacks. Last year, French cybersecurity officials identified a ransomware affiliate group Lockean, responsible for many cyberattacks launched at companies in France.
The United Kingdom and Germany rank fourth and fifth on the list, as organizations there suffered from 139 and 115 ransomware attacks, respectively.
Cybersecurity writer at Atlas VPN Vilius Kardelis shares his thoughts on ransomware attacks:
„Ransomware attacks rose significantly against businesses and government entities in 2021, a trend likely to carry on to 2022. While organizations are scrambling for more cybersecurity resources, educating your employees about the best cyber defense practices is just as important.“
Most targeted industries
Many hacker groups target giant corporations because their disruption causes the most harm.
The industrial and energy sector suffered 599 ransomware attacks globally in 2021. Cybercriminals can disrupt usual gas and electricity flow and cause shortages by attacking energy infrastructure.
Threat actors chose businesses in the retail industry as targets in 545 ransomware attacks last year. Hackers target retailers when they are most vulnerable, such as during the Black Friday or Christmas sale seasons.
The finance industry experienced 355 ransomware attacks from cybercriminals. Hackers perceive financial organizations to be wealthy, thus making them potential targets with high payout opportunities.
To read the full article, head over to:
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.