Electronic Arts mit 64 % Zinssatz bei US-Gamern am beliebtesten

Von Vyom Chaud

Electronic Arts ist der beliebteste Videospielproduzent unter US-Videospielern. Laut den von SafeBettingSites.com vorgelegten Zahlen  behalten 64 % der begeisterten Videospieler ein Interesse an dem umstrittenen amerikanischen Videospiel-Entwicklungsunternehmen.

Rockstar Games, ein weiteres in den USA ansässiges Unternehmen, liegt auf dem zweiten Platz, wobei 61 % der begeisterten US-Spieler zugeben, sich für das Unternehmen zu interessieren.

61 % der begeisterten US-Gamer interessieren sich für Rockstar-Spiele

Electronic Arts war die meiste Zeit seines Bestehens in Kontroversen verstrickt. Anfangs war das Unternehmen für seine Akquisitionspraktiken und Arbeitskultur berüchtigt. In den letzten Jahren hat das Unternehmen mit seinem Lootbox-Mechanismus in Star Wars Battlefront II den Zorn der Videospieler auf sich gezogen. Darüber hinaus ziehen sie aufgrund der minimalen Entwicklung ihrer Sport-Franchises wie FIFA, NHL, NBA Live und Madden ständig Kritik von Spielern auf sich. Die aktuelle Morning Consult-Umfrage beweist jedoch, dass keine Werbung schlechte Werbung ist.

Electronic Arts weckt trotz seines nicht ganz perfekten Images das Interesse von 64 % der begeisterten Videospieler. 37 % der Spieler gaben an, sehr an dem Unternehmen interessiert zu sein, und 27 % zeigten sich eher interessiert.

An zweiter Stelle generiert Rockstar Games das Interesse von 61 % der begeisterten Gamer. Das amerikanische Unternehmen ist verantwortlich für die Produktion von Open-World-Spielen wie Grand Theft Auto und Red Dead Redemption. Ubisoft und Activision sind mit einem Zinssatz von insgesamt 57 % an dritter bzw. vierter Stelle. Ubisoft ist ein französisches Unternehmen und das erste Nicht-US-Unternehmen auf der Liste. Die französischen Entwickler sind für einige sehr beliebte Franchises wie Assassin’s Creed, Far Cry, Watch Dogs usw. verantwortlich. Activision ist ein weiterer US-amerikanischer Entwickler, der für sein Call of Duty-Franchise bekannt ist.

Auf dem fünften Platz ist Capcom der erste in Japan ansässige Entwickler auf der Liste. Das japanische Unternehmen steht hinter mehreren Franchises wie Resident Evil, Monster Hunter, Street Fighter, Devil May Cry usw. 55 % der begeisterten US-Gamer sind weiterhin an dem Unternehmen und seinen Produkten beteiligt.

Blizzard Entertainment belegt mit 53% den sechsten Platz. Der US-amerikanische Entwickler ist bekannt für seine Online-Spiele wie Warcraft, Diablo, Overwatch etc. Amazon Games wurde erst 2012 gegründet und hat noch nicht so viele Spiele im Portfolio. Es hat jedoch bereits bei US-Gamern Neugier geweckt. 53 % dieser Spieler geben an, weiterhin an diesem Angebot von Jeff Bezos interessiert zu sein.

Bethesda Softworks zieht das Interesse von 47 % der US-Spieler auf sich. Der amerikanische Entwickler, der derzeit im Besitz von Microsoft ist, hat Spiele wie The Elder Scrolls, Doom, Fallout usw. entwickelt.

Auf Platz neun ist Square Enix das zweite japanische Unternehmen, das in den USA mit einem Zinssatz von 46 % vertreten ist. Das Unternehmen ist vor allem für seine Final Fantasy-Reihe bekannt.

Der amerikanische Entwickler Gearbox Studios schließt die Top-Ten-Liste mit einem Zinssatz von 45% bei US-Gamern ab. Der in Texas ansässige Entwickler ist berühmt für seine Serien Borderlands und Duke Nukem.

Den ausführlichen Bericht mit weiteren Statistiken und Informationen finden Sie unter: 

https://www.safebettingsites.com/2022/01/03/ea-and-rockstar-games-generate-most-interest-among-us-gamers/

 

Originaltext

PR: Electronic Arts most popular among US gamers with 64% interest rate

Electronic Arts is the most popular video game producer among US video gamers. According to the numbers presented by SafeBettingSites.com, 64% of avid video gamers keep an interest in the controversial American video game development company.

Rockstar Games, another US-based company, sits in the second spot, with 61% of avid US gamers admitting taking an interest in the company.

61% Of Avid US Gamers Take Interest In Rockstar Games

Electronic Arts has been mired in controversies throughout most of its existence. Initially, the company was infamous for its acquisition practices and work culture. In recent years, the company has drawn the wrath of video gamers with its loot box mechanism in Star Wars Battlefront II. Furthermore, they constantly attract criticism from gamers due to minimal evolution in its sporting franchises such as FIFA, NHL, NBA Live, and Madden. However, the recent Morning Consult survey proves that no publicity is bad publicity.

Electronic Arts, despite its less-than-perfect image, generates interest from 64% of avid video gamers. 37% of gamers claimed to be very interested in the company, and 27% were somewhat interested.

In the second spot, Rockstar Games generates interest from 61% of avid gamers. The American company is responsible for producing open-world games like Grand Theft Auto and Red Dead Redemption. Ubisoft and Activision are third and fourth, respectively, with a total of 57% interest rate. Ubisoft is a French company and the first non-US company on the list. The French developers are responsible for some really popular franchises such as Assassin’s Creed, Far Cry, Watch Dogs, etc. Activision is another US-based developer, famous for their Call of Duty franchise.

In the fifth spot, Capcom is the first Japan-based developer on the list. The Japanese company is behind several franchises such as Resident Evil, Monster Hunter, Street Fighter, Devil May Cry, etc. 55% of avid US gamers keep an interest in the company and its products.

Blizzard Entertainment comes sixth with an interest level of 53%. The US-based developer is famous for its online games such as Warcraft, Diablo, Overwatch, etc. Amazon Games was only established in 2012, and it doesn’t have a significant amount of games in its portfolio yet. However, it has already generated curiosity among US gamers. 53% of these gamers claim to keep an interest in this offering from Jeff Bezos.

Bethesda Softworks attract interest from 47% of US gamers. The American developer, currently owned by Microsoft, has developed games like The Elder Scrolls, Doom, Fallout, etc.

At the ninth spot, Square Enix is the second Japanese company to feature with an interest rate of 46% in the US. The company is most famous for its Final Fantasy series.

American developer Gearbox Studios finishes the top-ten list with a 45% interest rate among US gamers. The Texas-based developer is famous for its Borderlands and Duke Nukem series.

You can read the detailed report with more statistics and information at:

https://www.safebettingsites.com/2022/01/03/ea-and-rockstar-games-generate-most-interest-among-us-gamers/

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.