Über 1,7 Millionen Bitcoin-bezogene Geschichten werden im Jahr 2021 monatlich mit einem Wachstum von 90 % im Jahresvergleich veröffentlicht

Von Justinas Baltrusaitis

Mit steigendem Wert der Vermögenswerte tauchen weiterhin mehr Bitcoin-bezogene Inhalte online auf. Insgesamt hat 2021 die höchsten Bitcoin-Veröffentlichungen verzeichnet, wobei die erste Kryptowährung den Sektor antreibt.

Nach Angaben von Finbold wurden zwischen dem 1. Januar und dem 21. November 2021 monatlich durchschnittlich 1,77 Millionen Bitcoin-bezogene Seiten online veröffentlicht. Der Januar 2021 verzeichnete mit 4,9 Millionen die höchsten Veröffentlichungen. Im Jahr 2021 verzeichnete der November mit 0,36 Millionen bisher die wenigsten Veröffentlichungen.

Die durchschnittlich veröffentlichten Bitcoin-bezogenen Geschichten im Jahr 2021 von 1,77 Millionen stellen ein Wachstum von 92,39 % gegenüber dem Vorjahr gegenüber dem Vorjahreswert von 0,92 Millionen dar. 2019 waren es 0,44 Millionen, 2018 waren es 0,2 Millionen und 2017 0,05 Millionen.

An anderer Stelle, im Jahr 2021, liegt die Gesamtzahl der veröffentlichten Bitcoin-bezogenen Geschichten bei 19,46 Millionen, ein Wachstum von 77,23% gegenüber den 10,98 Millionen in den 2020er Jahren. 2019 lagen die Stories bei 5,31 Millionen, 2018 bei 2,37 Millionen.

Negative Schlagzeilen wirken sich auf Bitcoin-bezogene Inhalte aus

Der Bericht hebt einige der Treiber hinter den zunehmenden Veröffentlichungen im Zusammenhang mit Bitcoin hervor. Laut Forschungsbericht:

„Inmitten des Wertanstiegs des Vermögenswerts haben Kritiker die langfristige Nachhaltigkeit der Kryptowährung in Frage gestellt und gleichzeitig negative Aspekte wie den Energieverbrauch und die strenge regulatorische Kontrolle hervorgehoben. In dieser Linie sind weitere Artikel online erschienen, die versuchen, den Zustand der Bitcoin-Energie zu erklären.“ Konsum und die globalen Regulierungsaussichten insgesamt.“

Insbesondere die steigenden Bitcoin-Veröffentlichungen korrelieren mit der Wertsteigerung des Vermögenswerts. Im Jahr 2021 wurden die Renditen von Bitcoin durch die institutionelle Akzeptanz und erhöhte Einzelhandelsinvestitionen angetrieben, was das Interesse der Öffentlichkeit weckte.

Die Begeisterung, die aus dem steigenden Wert von Bitcoin resultiert, stammt hauptsächlich aus dem Interesse, Investitionsmöglichkeiten, Risiken, Preisvorhersagen, Alternativen und andere verwandte Inhalte zu verstehen.

Lesen Sie die ganze Geschichte mit Statistiken hier: https://finbold.com/bitcoin-related-stories-report/

 


Originaltext

Over 1.7 million Bitcoin-related stories are being published monthly in 2021 growing 90% YoY

More Bitcoin-related content continues to emerge online as the assets surges in value. Overall, 2021 has recorded the highest Bitcoin publications with maiden cryptocurrency driving the sector.

According to data compiled by Finbold, between January 1st and November 21st, 2021, an average of 1.77 million Bitcoin-related pages were published online monthly. January 2021 recorded the highest publications at 4.9 million. In 2021, November has so far recorded the least publications at 0.36 million.

The 2021 average published Bitcoin-related stories of 1.77 million represent year-over-year growth of 92.39% from last year’s figure of 0.92 million. In 2019, the figure was at 0.44 million, while in 2018, the publications were at 0.2 million, with 2017 standing at 0.05 million.

Elsewhere, in 2021, the total number of Bitcoin-related stories published stand at 19.46 million, a growth of 77.23% from the 2020s 10.98 million. In 2019, the stories stood at 5.31 million, with 2018 standing at 2.37 million.

Negative headlines impact Bitcoin-related content

The report highlights some of the drivers behind the increasing publications related to Bitcoin. According to research report:

„Amid the asset’s value rise, critics have questioned the cryptocurrency’s long-term sustainability while highlighting negative aspects such as energy consumption and the stiff regulatory scrutiny shining on it. In this line, more articles have emerged online attempting to explain the state of Bitcoin energy consumption and the overall global regulatory outlook.“

Notably, the rising Bitcoin publications have correlated with the asset’s rise in value. In 2021, Bitcoin’s returns have been powered by institutional adoption and increased retail investments hence driving interest from the public.

The buzz resulting from Bitcoin’s surging value mainly stems from interest to understand investment opportunities, risks, price predication, alternatives, among other related content.

Read the full story with statistics here: https://finbold.com/bitcoin-related-stories-report/

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.