Über 100 Millionen auf Windows ausgerichtete Malware allein im Jahr 2021 entwickelt

Von Edward Garbenis

1. Über 100 Millionen auf Windows ausgerichtete Malware allein im Jahr 2021 entwickelt
2. Hacker erstellen im Jahr 2021 täglich über 300.000 auf Windows ausgerichtete Bedrohungen
 
Laut den von Atlas VPN analysierten und präsentierten Daten ist 2021 ein Rekordjahr für die Entwicklung neuer Windows-Malware. Obwohl 2021 noch ein Monat vor sich hat, haben Cyberkriminelle bereits satte 107,28 Millionen einzigartige Bedrohungen entwickelt, die auf Windows-Geräte abzielen.
Die Daten für die Analyse lieferte die AV-TEST GmbH, ein unabhängiges Forschungsinstitut für IT-Sicherheit. Die Zahlen wurden zuletzt am 23.11.2021 aktualisiert.
Interessanterweise nimmt die Entwicklung neuer Malware-Typen, die auf Geräte mit Windows-Betriebssystem abzielen, seit 2012 stetig zu. Im Durchschnitt wächst die Menge neuer Malware-Samples um 9,5 Millionen oder 23 % im Jahresvergleich.
In diesem Jahr sehen wir bisher 107,28 Millionen neue Bedrohungen für Windows-Betriebssysteme, was einem Anstieg von 16,53 Millionen oder 18 % gegenüber 2020 entspricht.
Mit anderen Worten, Cyberkriminelle setzten mehr Ressourcen für Windows-Betriebssysteme ein als je zuvor. Um die Dinge ins rechte Licht zu rücken, entwickelten Bedrohungsakteure im Jahr 2021 täglich rund 328 Tausend Malware-Samples.
Cyberkriminelle arbeiten zusammen, um Kosten zu senken
Die Tatsache, dass Schadsoftware so einfach wie nie zuvor entwickelt werden kann, trägt zu diesem beispiellosen Anstieg der Risiken bei.
Hacker benötigen keine fortgeschrittenen Programmierfähigkeiten mehr, da sie vorgefertigten Malware-Code kaufen, ihn mit etwas Codierung an ihre Bedürfnisse anpassen und einen völlig neuen Malware-Typ erstellen können.
Darüber hinaus machte die breite Verfügbarkeit von Hackern die Preise lächerlich günstig. Eine unserer früheren Analysen ergab beispielsweise, dass die Einstellung von Angriffen auf das Dark Web nur 250 US-Dollar pro Angriff kostet.
Um den vollständigen Artikel zu lesen, gehen Sie zu:

Originaltext
1. Over 100 million Windows-targeted malware developed in 2021 alone
2. Hackers create over 300,000 Windows-targeted threats daily in 2021
 
According to data analyzed and presented by Atlas VPN, 2021 marks a record year for the development of new Windows malware. Even though 2021 has another month to go, cybercriminals have already developed a whopping 107.28 million unique threats targeted at Windows devices.
The data for the analysis was provided by AV-TEST GmbH, an independent research institute for IT security. The figures were last updated on November 23, 2021.
Interestingly, the creation of new malware types targeted towards Windows OS devices has been growing steadily since 2012. On average, the quantity of new malicious software samples grows by 9.5 million or 23% YoY.
This year so far, we see 107.28 million new threats for Windows OS, representing a 16.53 million or 18% increase over 2020.
In other words, cybercriminals employed more of their resources towards Windows OS than ever before. To put things in perspective, threat actors developed around 328 thousand malware samples daily in 2021.
Cybercriminals work together to reduce costs
The fact that malicious software is easier to develop than ever before contributes to this unprecedented increase in risks.
Hackers no longer require advanced programming abilities because they can buy ready-made malware code, customize it to their needs with a little coding, and create an entirely new malware type.
Moreover, the wide availability of hackers-for-hire made prices ridiculously cheap. For example, one of our earlier analyses uncovered that hiring attacks on the dark web cost as little as $250 per attack.
To read the full article, head over to:
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.