Nach dem Tagesspiegel war der BioNTech-Gründer Ugur Sahin quasi ein Hellseher und Prophet:

Von Carsten Leimert

Erst Ende Februar 2020 deklarierte die WHO den angeblichen Covid-19-Ausbruch als einen Notfall von internationaler Bedeutung und erst am 11.3.2020 stellte die WHO fest, dass insoweit angeblich eine (internationale) Pandemie bestehen würde. Aber angeblich bereits am 25.1.2020 fasste der BioNTech-Gründer Ugur Sahin den Entschluss, einen Impfstoff gegen Covid-19 zu entwickeln (Quelle: Tagesspiegel). Er verfügte demnach also (angeblich) über gleichsam hellseherische und prophetische Kräfte. Denn wenn es Viren gibt, so gibt es Milliarden verschiedener Virentypen, sodass man am 25.1.2020 kaum vorsehen konnte, welcher davon später (angeblich) das Rennen macht und (angeblich) eine Pandemie verursacht (abgesehen davon, dass es absolut unwahrscheinlich ist, dass ein einzelner Virustyp derart stark ist und alle anderen Virustypen derart stark vom Markt verdrängt und eine derart marktbeherrschende Rolle einnimmt.

 

Anmerkung: ich verzichte auf mein Urheberrecht, jeder darf diese Texte ganz oder zum Teil verwerten und kann mich zitieren, muss es aber nicht (Hauptsache die darin enthaltenen Tatsachen und Meinungen werden bekannt).

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.