Hinter all dem was wir dieser Tage beobachten, steht eine schreckliche Wahrheit

Von Gastautor SoundOffice, der Abendländische Bote

Bei allem was man an verfügbaren Informationen so finden kann, wird bei genauer Betrachtung ohne Zweifel ersichtlich, das die gesamte “Pandemie” einen unter Manipulationen und Täuschungen erzeugten Komplex darstellt, um die Bevölkerung zur Erreichung übergeordneter Zwecke, systematisch unter fortdauerndem Alarmismismus und der Hervorhebung drohender Schreckensszenarien in eine Art Schockstarre zu versetzen, um sie gefügig zu machen. 

Um ein anschauliches Beispiel zu nennen, da wird von dem unerträglichen Corona-Chefpropagandisten Lauterbach zur permanenten Erzeugung von Unsicherheit und Angst täglich voller Hysterie gewarnt, dass die Intensivstationen aufgrund der steigenden Anzahl von angeblichen Coronakranken an den Rand ihrer Kapazitäten kämen, obwohl inzwischen anhand von Klinik-Abrechnungsdaten nachgewiesen wurde, (siehe Quelle 1) das eine Vielzahl der vermeintlichen Coronafälle lediglich Patienten sind, die beispielsweise zur Behandlung einer Sportverletzung ins Krankenhaus kamen, wo sie dann aber nach einem positiven PCR-Test als vermeintlicher Coronafall kategorisiert wurden, obwohl sie weder Symptome aufwiesen, noch krank gewesen wären, oder eine entsprechende COVID-Behandlung erfahren hätten. 

Demnach lautet das Motto: Sie haben also ein gebrochenes Bein und einen positiven PCR-Test? Dann sind sie ein Coronafall! 

Übrigens: „Seit April des vergangenen Jahres liegt die Zahl der in Deutschland belegten Intensivbetten kontinuierlich und stabil bei etwa 20.000. Zur selben Zeit lag die Gesamtzahl der Intensivbetten bei etwas über 30.000, eine Notfallreserve gab es damals noch nicht. Die wurde erst im Oktober des vergangenen Jahres aufgebaut, dadurch stieg die Zahl der verfügbaren Intensivbetten auf über 40.000! 

Während die Zahl der Intensivpatienten stabil geblieben ist, wurde die Zahl der Intensivbetten seit April des vergangenen Jahres kontinuierlich abgebaut und liegt jetzt bei knapp 23.000, also nur noch kurz über der Belegungszahl. Auch die Notfallreserve wurde in nur einem Jahr ihres Bestehens permanent abgebaut, so dass jetzt im Fall der Fälle maximal etwa 32.000 Intensivbetten parat stünden.“ (siehe Quelle 2) 

Dennoch schreckt bei all dem der ganzlose Ministerpräsident Sachsens “Michael Kretschmer” (siehe Quelle 3) inzwischen nicht davor zurück, in einem dramaturgischen Akt das Fortdauern der vierten Corona-Welle bis Ostern anzudrohen, wobei er eine Rekordzahl an Toten erwartet, um die Bürgerschaft zur weiteren Gefügigmachung für die „freiwillige“ Impfung im Würgegriff zu halten. 

Doch Kretschmer verschweigt an dieser Stelle sein grausiges Geheimnis, nähmlich einen stetig wachsenden, hinter dem Coronavorwand vertuschten Leichenberg, den der Maßnahmenstaat inzwischen nicht zuletzt besonders durch seine bisherige Impfpolitik hervorbrachte. Demnach steigt nicht nur Kretschmer inzwischen über einen beträchtlichen Leichenberg, der bei der zu erwartenden Weiterführung der Impfkampagne seine genozidalen Rekordzahlen längst noch nicht erreicht hat. Von der begründeten Gefahr einer Unfruchtbarkeitswerdung sehr vieler, vor allem junger Menschen, all den unzähligen, teils irreparablen Verletzungen, sowie der ebenso vielen Fehl- und Totgeburten in Folge der Impfung ganz zu schweigen. 

Die Limburger AfD-Politikerin und EU-Abgeordnete Christine Anderson: 

Nehmen Sie nie etwas, was Ihnen eine Regierung erzählt, für bare Münze. Stellen Sie immer alles in Frage, was eine Regierung tut oder nicht tut. Suchen Sie immer nach Hintergedanken und fragen Sie immer: Cui bono? Wer profitiert davon? Wann immer eine politische Elite eine Agenda so stark vorantreibt und auf Erpressung und Manipulation zurückgreift, um ihren Willen durchzusetzen, können Sie fast immer sicher sein, dass Ihr Nutzen definitiv nicht das ist, was sie im Sinn hatten.” (siehe Quelle 4) 

Nachdem schon vor Monaten absehbar war, dass die herbeigetestete Inzidenz zur Maßnahmenverstäkung wieder steigt, sobald gegen Jahresende die übliche saisonale Grippewelle einsetzt, so ist in arge Zweifel zu stellen, ob all die derzeitigen Coronafälle tatsächlich wegen einer COVID-19-Infektion plötzlich schwer erkrankten, weil der begründete Verdacht naheliegt, das die mit auffälliger Häufigkeit als vollständig geimpft geltenden Corona-Patienten, die im zunehmenden Maß als sogenannte Impfdurchbrüche ein Intensivbett benötigen, schlichtweg und ergreifend Impf-Geschädigte sind, die nun zur Vertuschung der fatalen Auswirkungen der Giftspritze als Coronakranke ausgegeben werden. 

Nachdem weltweit in einem nicht mehr zu verbergenden Ausmaß das schauderhafte Phänomen sichtbar wird, dass Menschen in Folge der COVID-Impfung schwere, teils irreparable Schädigungen erleiden, tote Kinder gebären und nicht selten plötzlich sterben, obwohl sie zuvor weder alt noch krank waren, landen dazukommend, wie derzeit in allen Ländern mit hoher Impfquote, zunehmend vollständig geimpfte Menschen als angeblicher Coronafall auf den Intensivstationen, während sich von Seitens der Politik mit vehementer Dringlichkeit immer wahnhafter darin ergangen wird, möglichst jedem unter stetigem Druckaufbau diese ominöse Flüssigkeit zu verpassen, wobei sich unter Aufwand schiergar außerordentlicher Bemühungen gebärdet wird, als ob die Verhinderung eines unmittelbar bevorstehenden Weltuntergangs davon abhinge. 

Doch aller Propaganda für die Impfung zum Trotz, soll es nun auch den sogar dreifach geimpften, saarländischen Innenminister Klaus Bouillon (CDU) erwischt haben: Er liegt wie es heißt an Corona erkrankt in der Quarantäne darnieder. Doch so kann es eben kommen, wenn die vermeintliche „Pandemie der Ungeimpften“ ausbricht. Man könnte daher fast dazu geneigt sein, den eigenen Hintern darauf zu verwetten, das die ungeimpfte AfD-Politikerin Alice Weidel, die sich kürzlich mit Corona infiziert haben soll, nach ihrer Quarantäne wieder putzmunter als Genesene mit natürlicher Immunität ihren Job wieder antritt, während die Zahl der vermeintlichen Coronatoten, mit der wachsenden Anzahl der geimpften „Coronakranken“ steigt. 

Während nun zahlreiche teils namhafte, hochdekorierte und weltweit anerkannte wissenschaftliche Kourifähen, wie etwa der ehemalige Pfizer-Forschungsleiter Michael Yeadon (siehe Quelle 5) seit Beginn der Impfkampagne unermüdlich unter stetiger Gefährdung ihrer Existenz eingehend vor dieser Impfung warnen, sprechen weltweit bekannte Impffanatiker wie beispielsweise der Big-Tech-Milliardär Bill Gates offen aus, (siehe Quelle 6) möglichst 7 Milliarden Menschen impfen zu wollen, wobei er im selben Atemzug die Reduzierung der Weltbevölkerung favorisiert und etablierte Medien wie den deutschen SPIEGEL mit millionenbeträgen schmiert, um jegliche Impfkritik zu unterdrücken und die warnenden Stimmen zu diskreditieren, die von der Politik als vermeintliche Schwurbler schlichtweg ignoriert werden. 

Offensichtlich ist es ihnen gleichgültig, wenn zum Beispiel Prof. Peter McCullough, in seiner Eigenschaft als Epidemiologe , Professor für Herz- und Nierenkrankheiten an der Universität von Dallas, und als weltweit am meisten zitierter medizinischer Forscher eindringlich warnt: 

Covid-Impfstoffe sind Bioterrorismus“ (siehe Quelle 7) 

Wenn sich dann noch wie vor wenigen Tagen der designierte Nachfolger Merkels in einem theatralischen Akt hinstellt, um als ob sein eigenes Leben davon abhinge, nahezu flehendlich darum zu bitten, sich jetzt endlich impfen lassen, weil es wichtig für das Land sei, während Merkel selbst am Tag danach einen weiteren nahezu psychotisch anmutenden Medienappell hinlegte, man solle auch Verwandte und Freunde davon überzeugen sich impfen zu lassen, dann kann einen Menschen mit gesundem Verstand nichts mehr darüber hinwegtäuschen, das mit dieser gentherapeutischen Substanz offensichtlich etwas in Verbindung steht, was für sämtliche dahinterstehenden Akteure von einer solch enormen Wichtigkeit sein muss, weshalb sie unter Aufwand schiergar wahnhafter Bemühungen, bis hin zur Mißachtung des Nürnberger Kodex, inzwischen über Leichenberge steigend möglichst jedem diese ominöse Flüssigkeit einspritzen lassen wollen, obwohl bei allem was über die COVID-Infektion, beziehungsweise Krankheit bekannt ist, kein einziger überzeugender Grund ersichtlich ist, der eine derartige, noch nie dagewesene Massendurchimpfung der Bevölkerung im globalen Maßstab, alternativlos erfordern würde. 

Dennoch werden die Forderungen von absurden Beugemaßnahmen immer lauter wie absurder. Das geht über Ausreiseverbote oder Kassenbeitragserhöhungen für Ungeimpfte, bis hin zur Verweigerung einer Ärztlichen Behandlung von Ungeimpften und deren optische Kennzeichnung im öffentlichen Raum. Es ist eine regelrechte Hasskampagne und bis zum Ruf „sperrt sie alle weg“, scheint demnach nicht mehr viel zu fehlen. 

Wie der systemkritische Schwarze Songwriter und Musiker „Schwrz/Vyce“ die Situation in einem seiner aktuellen Hits vortrefflich zum Ausdruck bringt: „Ungeimpfte sind der neue Nigger“. 

Somit werden wir scheinbar unaufhaltsam in eine Zeit getrieben, in der man sich als unbescholtener und vor allem gesunder Mensch bald verstecken muss, weil man unabhängig seines Standes, Rasse und so weiter, ausgegrenzt, separiert, verfolgt und schlimmstenfalls eterniert oder ermordet wird, sofern man für sich die politisch verordnete, gentherapeutische „VolksImpfung“ aus welchem Grund auch immer ablehnt. 

Nachdem bekannt wurde, das die Bundesregierung bevor der Pandemiemythos endgültig verpufft, augenblicklich fieberhaft daran arbeitet, das als Infektionsschutzgesetz getarnte Ermächtigungsgesetz derartig zu erweitern, das es den derzeit waltenden Maßnahmenstaat auch ohne epidemische Lage ermöglicht, forderte der Grünen-Vorsitzende Habeck in diesem Zusammenhang eine über die epidemische Lage hinausgehende, segregatorische Kontaktunterbindung für Ungeimpfte, wobei sich jeder Mensch endlich die ernsthafte Frage stellen sollte, was für abartige Individuen uns aus welchen Gründen in diese abstoßende und menschenverachtende Dystopie führen? 

Für welche, beziehungsweise für wessen diabolischen Zwecke haben sich die nationalen Regierungen der Welt und ganz besonders das “woke” und pseudomoralistische politische Establishment Deutschlands verkauft, dass sie zur Durchsetzung einer übergeordneten globalen Agenda jeden ethischen, demokratischen, freiheitlichen und vor allem jeden menschlichen Grundsatz über Bord werfen, bis jeder unter dem Druck all dieser entwürdigenden Zersetzungsmaßnahmen die „freiwillige“ Giftspritze erhielt? 

Nun, nur um uns vor einem sprichwörtlichen Husten zu schützen, tun sie das vermutlich nicht. Wer darüber hinaus nach Antworten auf diese Fragen sucht, muss sich letztendlich darauf gefasst machen, hinter all dem, was wir in diesen Tagen beobachten können, eine schreckliche Wahrheit zu finden. Gott mit uns! 

Der Abendländische Bote 


Quelle 1:
https://multipolar-magazin.de/artikel/abrechnungsdaten-krankenkassen

 Quelle 2:
https://www.freiewelt.net/nachricht/intensivbettenluege-endgueltig-aufgeflogen-10087005/

 Quelle 3:
https://www.epochtimes.de/gesundheit/kretschmer-erwartet-corona-welle-bis-ostern-und-rekordzahl-an-toten-a3643662.html

 Quelle 4:
https://corona-transition.org/ich-bin-ein-freier-mensch-flammende-rede-der-politikern-christina-anderson

 Quelle 5:
https://www.extremnews.com/berichte/weltgeschehen/7871181c161995b

 Quelle 6:
https://holistisches-gesundheitskonzept.de/bill-gates-sagt-dass-impfstoffe-dabei-helfen-koennen-die-weltbevoelkerung-zu-reduzieren/

 Quelle 7:
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/prof-mccullough-covid-impfstoffe-sind-bioterrorismus-a3644741.html

 Quelle 8:
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/infektionsschutzgesetz-habeck-kuendigt-nachschaerfung-an-a3644577.html

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.