Entwarnung bezüglich des Klimawandel-Weltuntergangsmärchens:

Von Carsten Leimert

Unsere Luft enthält nur rund 0,04% Kohlendioxid bzw. 3000 Gigatonnen. Der Mensch produziert 36 Gigatonnen pro Jahr. Davon landen 98% im Wasser der Ozeane und 2%, d.h. 0,7 Gigatonnen, in der Luft. 0,7 Gigatonnen von 3000 Gigatonnen entsprechen 0,02%. Der Mensch würde mittels Kohlendioxidproduktion den Kohlendioxidanteil in der Luft also in einem Jahr um lediglich 0,2% erhöhen (wenn man den gleichzeitigen Abbau unberücksichtigt ließe). Dadurch würde sich der Kohlendioxidanteil in der Luft in einem Jahr um absolut 0,0000008 (= 0,04% * 0,2%) erhöhen (wenn man den gleichzeitigen Abbau unberücksichtigt ließe). Eine solche Erhöhung wäre selbst über einen Zeitraum von 1000 Jahren noch marginal (und sie wäre übrigens auch nicht messbar).

Daher müsste übrigens auch die angeblich gemessene Temperaturerhöhung infolge der menschlichen Kohlendioxidproduktion nicht messbar sein.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.