Die Zahl der Spieler erreichte 2021 3,2 Milliarden, über 40% der Weltbevölkerung

Von Jastra Kranjec

Als eine der am schnellsten wachsenden Unterhaltungsbranchen weltweit floriert der Markt für Videospiele weiter, ohne dass es in absehbarer Zeit ein Ende gibt. Dank einer weltweiten Benutzerbasis von mehreren Milliarden erzielen PC-, Mobil- und Konsolenspiele jedes Jahr Milliardenumsätze, und die Zahl neuer Spieler steigt ständig.

Nach Angaben von SafeBettingSites.com erreichte die Gesamtzahl der Spieler in diesem Jahr über 3,2 Milliarden, mehr als 40% der Weltbevölkerung.

Fast die Hälfte aller Gamer kommt aus den asiatischen Ländern

Während die meisten Unterhaltungsbranchen unter den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie litten, verzeichnete der Videospielmarkt im Jahr 2020 ein zweistelliges Wachstum. Die COVID-19-Beschränkungen und -Sperrregeln trugen dazu bei, dass die weltweiten Glücksspieleinnahmen im Jahresvergleich um 23 % auf über 137 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020 stiegen, und Experten sehen das Wachstum im Jahr 2021 nicht, insbesondere nach der Veröffentlichung von PlayStation und Xbox der nächsten Generation.

Laut Statista-Daten werden die Einnahmen im globalen Videospielsegment in diesem Jahr voraussichtlich um 13% steigen und über 156 Milliarden US-Dollar erreichen. Fast die Hälfte davon wird aus Asien kommen, dem größten und am schnellsten wachsenden Gaming-Markt weltweit. Statista-Prognosen deuten darauf hin, dass die Gaming-Einnahmen in Asien bis 2023 um 25 % steigen und 108,8 Milliarden US-Dollar erreichen werden, mehr als die amerikanischen und europäischen Einnahmen zusammen.

Innerhalb der Region führen China, Japan und Südkorea die Glücksspielmärkte an. Das chinesische Videospiel hat sich in fünf Jahren verdoppelt und wird voraussichtlich 49,3 Milliarden US-Dollar oder 56 % der gesamten asiatischen Gaming-Einnahmen in diesem Jahr erwirtschaften. Japan, die Heimat von Gaming-Giganten wie Nintendo und Namco Bandai, ist der zweitgrößte Gaming-Markt im asiatisch-pazifischen Raum und wird in diesem Jahr voraussichtlich einen Wert von 18,2 Milliarden US-Dollar erreichen.

Die DFC Intelligence-Umfrage ergab auch, dass fast 1,5 Milliarden oder fast die Hälfte aller Spieler weltweit aus asiatischen Ländern stammen. Europa ist mit 715 Millionen Nutzern in diesem Jahr die zweitgrößte Gaming-Industrie. Es folgen Lateinamerika und Nordamerika mit 419 Millionen bzw. 285 Millionen Spielern.

Mehr als 80 % aller Gamer spielen Handyspiele, PC-Spiele erreichen im Jahr 2021 1,7 Milliarden Nutzer

Als am schnellsten wachsendes Segment der Spieleindustrie brechen mobile Spiele weiterhin Rekorde und machen jedes Jahr Milliardenumsätze. Die DFC Intelligence-Umfrage ergab, dass in diesem Jahr fast 2,7 Milliarden Menschen mobile Spiele spielten, und die Hälfte davon stammte aus asiatischen Ländern.

Statistiken zeigen, dass die Zahl der mobilen Gamer in Asien im Jahr 2021 fast 1,3 Milliarden erreichte, mehr als in Nordamerika, Europa und Lateinamerika zusammen. Auch die Einnahmen aus Mobile Gaming in der Region stiegen in den letzten zwei Jahren um beeindruckende 46 % und stiegen von 46,5 Milliarden US-Dollar im Jahr 2019 auf 68,1 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021.

Trotz der drohenden Bedrohung durch mobile Spiele sind PC-Spiele mit über 1,7 Milliarden Nutzern in diesem Jahr immer noch ein riesiger Umsatz. Der jüngste Bericht von MejoresApustas.com zeigte, dass diese massive Nutzerbasis das Umsatzwachstum weiter ankurbeln wird, wobei der gesamte Markt bis 2025 einen Wert von fast 40 Milliarden US-Dollar erreichen wird. Statistiken zeigen, dass Asien mit über 687 Millionen Nutzern der größte PC-Gaming-Markt der Welt ist. Europa, Lateinamerika und Nordamerika folgen mit 468 Millionen, 258 Millionen bzw. 203 Millionen PC-Spielern im Jahr 2021.

Das Segment der Konsolenspiele erreichte in diesem Jahr 254 Millionen Nutzer, wobei Nordamerika der führende Markt ist. Laut DFC Intelligence-Daten spielten 2021 fast 107 Millionen Menschen in den USA und Kanada Konsolenspiele, 7 Millionen mehr als in Europa und viermal mehr als in Asien.

Lesen Sie die ganze Geschichte hierhttps://www.safebettingsites.com/2021/09/13/the-number-of-gamers-hit-32-billion-in-2021-over-40-of-the-worlds-population/

Originaltext

The Number of Gamers hit 3.2 Billion in 2021, Over 40% of the World`s Population

As one of the fastest-growing entertainment industries globally, the video games market continues thriving with no signs of stopping any time soon. Thanks to a multi-billion user base worldwide, PC, mobile, and console games bring billions in revenue each year, and the number of new gamers keeps on rising.

According to data presented by SafeBettingSites.com, the total number of gamers hit over 3.2 billion this year, more than 40% of the world’s population.

Nearly Half of All Gamers are From the Asian Countries

While most entertainment industries suffered from the effects of the COVID-19 pandemic, the videogame market showed double-digit growth in 2020. The COVID-19 restrictions and lockdown rules helped global gaming revenues rise 23% YoY to over $137 billion in 2020, and experts don’t see the growth taking a hit in 2021, especially after the release of next-gen PlayStation and Xbox.

According to Statista data, the revenues in the global video games segment are expected to jump by 13% and hit over $156bn this year. Almost half of that figure will come from Asia, the largest and fastest-growing gaming market globally. Statista projections indicate Asian gaming revenues will jump by 25% and hit $108.8bn by 2023, more than American and European revenues combined.

Within the region, China, Japan, and South Korea lead the gaming markets. The Chinese video game has doubled itself in five years and is expected to generate $49.3bn, or 56% of total Asian gaming revenues this year. Japan, the home to gaming giants such as Nintendo and Namco Bandai, is the second-largest gaming market in the Asia Pacific, forecast to reach $18.2bn value this year.

The DFC Intelligence survey also revealed close to 1.5 billion or nearly half of all gamers globally are from Asian countries. Europe ranked as the second-largest gaming industry with 715 million users as of this year. Latin America and North America follow, with 419 million and 285 million gamers, respectively.

More than 80% of All Gamers Play Mobile Games, PC Games Hit 1.7 Billion Users in 2021

As the fastest-growing segment of the gaming industry, mobile games continue breaking records and making billions in revenue each year. The DFC Intelligence survey showed that nearly 2.7 billion people played mobile games this year, and half of them were from Asian countries.

Statistics show the number of mobile gamers in Asia hit nearly 1.3 billion in 2021, more than in North America, Europe, and Latin America combined. Also, the mobile gaming revenues in the region jumped by an impressive 46% in the last two years, rising from $46.5bn in 2019 to $68.1bn in 2021.

Despite the looming threat of mobile gaming, PC games are still a huge revenue-generating with over 1.7 billion users as of this year. The recent MejoresApustas.com report showed this massive user base will continue driving revenue growth, with the entire market reaching nearly $40bn value by 2025. Statistics show Asia is the largest PC gaming market in the world, with over 687 million users. Europe, Latin America, and North America follow, with 468 million, 258 million, and 203 million PC gamers in 2021, respectively.

The console gaming segment hit 254 million users this year, with North America as the leading market. According to DFC Intelligence data, almost 107 million people across the United States and Canada played console games in 2021, 7 million more than in Europe and four times more than in Asia.

Read the full story here: https://www.safebettingsites.com/2021/09/13/the-number-of-gamers-hit-32-billion-in-2021-over-40-of-the-worlds-population/

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.