Die deutsche Einwanderungspolitik über das Asylsystem funktioniert genau so wenig wie die Energiewende

Deutschland ist bekanntlich durch Merkel ein Land geworden das alles schafft (wir schaffen das). Besonders die GRÜNEN, aber auch SPD und LINKE, nahmen sich Merkels Spruch besonders zu Herzen. Zwar schaffen Politiker gar nichts, außer sich selbst über Steuermitteln zu bereichern, aber gemeint ist unter dem Begriff „SCHAFFEN“ sowieso nur die Arbeitsleistung und das Zahlen von Steuern durch das Volk.

Heute behaupten Politiker das Deutschland seine gesamt benötigte Energie nur über Windkraft und Solar erzeugen kann und keiner widerspricht sie. Die Staats- und Massenmedien sind gleichgeschaltet und unterstützen alle politischen Floskeln ohne zu widersprechen. Das Volk glaubt die Energiereligion und merkt es erst wenn der Strom täglich ausfällt, die E-Autos nicht aufgeladen werden oder die Energiepreise und CO2 Steuern 75 Prozent des Einkommens verzehren.

Das Gleiche trifft bei der Einwanderung zu, wobei Politiker sogar behaupten das Deutschland jährlich 500.000 Zuwanderer benötigt. Doch bereits seit 1991 schwankte die jährliche Zuwanderung zwischen gut 660.000 Personen (2006) und einem Höchststand von mehr als 2,1 Millionen Personen im Jahr 2015. Seit 2012 lag sie stets bei über einer Million im Jahr. Doch viele wanderten auch aus, zuletzt jährlich im Schnitt über einer Million. Jedoch wandern Qualifizierte ab und Unqualifizierte zu, somit ist über Asyl- und Sozialeinwanderung wohl kaum der Arbeitskräftemarkt bedienbar.

Ebenso ist es ein Irrglaube, dass durch die Einwanderung kinderreicher Familien aus dem arabischen- und afrikanischen Raum, die sich aus religiösen Gründen stark vermehren und in Gänze von Sozialleistungen leben, die Wirtschaft einen Auftrieb erhält. Hierbei wird der erhöhte Bedarf an Verbrauchsgütern, Wohnungen, schulischen- und medizinischen Leistungen alleinig über die Steuern und Sozialkassen finanziert. Die erhöhte Wirtschaftsleistung, die zwar einigen Industrieunternehmen sowie dem Handel erhöhte Einnahmen garantiert, ist nicht am Markt erwirtschaftet, sondern von anderen (dem Steuer- und Sozialkassenzahler) aufgebracht. Diese staatliche Vorgehensweise wird sich noch rächen und zu schweren Verwerfungen führen.

Die verweigerte Debatte um Zuwanderung und Arbeitslosigkeit

Nach sechs Jahren Migrationskrise in Deutschland zeigt sich, dass die absoluten Zahlen arbeitsloser Asylbewerber rapide angestiegen sind. Die Hälfte der Afghanen und zwei Drittel der Syrer in Deutschland leben vom Sozialsystem. Olaf Scholz sieht diese Politik als »pragmatischen Humanismus«.

Immer wieder wird von verschiedenen Akteuren im polit-medialen System eine höhere Zuwanderung nach Deutschland gefordert. Erst jüngst drang der Ruf des Chefs der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, an die Öffentlichkeit: In den kommenden Jahren brauche Deutschland eine jährliche Netto-Zuwanderung von 400.000 Personen, um die Vakanzen im Arbeitsleben auszugleichen. Verschiedene Parteien haben sich mit ähnlichen Forderungen hervorgetan, zum Beispiel ein Vertreter der FDP mit der Zahl 500.000 pro Jahr. Scheele ist Sozialdemokrat.

Doch sind Zahlen in dieser Größenordnung überhaupt zu realisieren? Falls ja: Würde ein solcher Kraftakt die deutsche Volkswirtschaft nicht am Ende viel stärker belasten, als er ihr auf den ersten Blick nützt? Und zu guter Letzt: Welcher Art müsste eine Zuwanderung sein, die solche Belastungen auf einem möglichst niedrigen Niveau hält? Diese an sich einfachen Fragen werden im medialen Diskurs des Landes leider viel zu wenig gestellt. Auch die Binnendifferenzierung des Zuwanderungsbegriffs findet hierzulande praktisch nicht statt.

Der hochinteressante gesamte Artikel über Einwanderung und Arbeitslosigkeit ist hier bei Tichys Einblick zu lesen

Print Friendly, PDF & Email

One Reply to “Die deutsche Einwanderungspolitik über das Asylsystem funktioniert genau so wenig wie die Energiewende”

  1. Ich hätte als gelernter Ossi nie geglaubt, daß eine westlich Regierung genau wie die SED das Volk so manipulieren kann. Die Regierung ist ein Haufen Nichtskönner und Schwätzer, die vor Inkompetenz nur so strotzen.Kein Wunder dsd Ein großer Teil der Bevölkerung frustriert ist und sich der AfD
    Zuwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.