ÖRR, die Propagandamaschine für GRÜNE Ideologien

Wir haben einen Staatsmedienapparat der jährlich über 8 Milliarden Euro an Zwangsgebühren einnimmt und zusätzlich noch über 1 Milliarde Euro an Werbeeinnahmen. Es ist eine gigantische Summe nur für Staatsmedien, die es auf der Welt kein zweites Mal gibt. Ein Großteil dieser Geldsumme verschlingen Gehälter und Pensionen ihrer Angestellten, alleine Intendanten kassieren jährlich über 300.000 Euro für sich selbst. Natürlich soll auch noch „Programm“ gemacht werden, dass selbstverständlich im Sinn des Staates liegt. Es ist „Staatspropaganda nach GRÜNEN Vorgaben“ und nicht nur innerhalb von nachrichtenbasierten- oder politischen Sendungen, sondern ebenso in Fernsehfilmproduktionen sowie Unterhaltungssendungen. Ausgerichtet ist alles nach den Vorstellungen der GRÜNEN, deren Ansichten heute die Parteien von CDU/CSU und SPD ebenfalls größtenteils teilen. Bezahlen müssen diesen Staatswerbefunk allerdings nicht nur die Anhänger von GRÜNEN, SPD und CDU/CSU, sondern alle, auch diejenigen die den Staatsfunk nicht oder nur selten nutzen und mit der medial zwangsverbreiteten GRÜNEN-Ideologie überhaupt nicht einverstanden sind.

Anscheinend reichen den GRÜNEN die Zwangsgebühren für ihre ideologische Werbung nicht aus und freuen sich wie die Schneekönige das dass Bundesverfassungsgericht endlich die Erhöhung der Gebühren erlaubt hat. Schließlich kann der ÖRR, so wie der Staatsfunk sich offiziell nennt, jetzt zusätzlich 400.000 Euro jährlich für GRÜNE Parteiwerbung ausgeben.

Das die GRÜNEN heute von einer 8 Prozentpartei zu einer über 20 Prozentpartei aufgestiegen sind haben sie, neben den vielen Fehlern von CDU/CSU und SPD, größtenteils dem Staatsfunk zu verdanken. Die dortigen Journalisten und Programmmacher sind überwiegend der GRÜNEN Partei nahestehend.

Doch nicht nur Journalisten und Programmmacher sind GRÜNEN hörig, auch die Politiker von CDU/CSU und SPD. Sie selbst haben innerhalb ihrer Regierungsverantwortung alle GRÜNEN Vorstellungen bereitwillig umgesetzt, angefangen beim Atomausstieg/Energiewende, über die Sozialeinwanderung bis hin zur Erfindung des dritten Geschlechts.

Deutschland ist zu einer GRÜNEN Republik verkommen, die im Begriff ist eine neue Ökodiktatur aufzubauen. Unterstützt von den anderen Altparteien und den Staatsmedien. Das Schlimme daran ist, dass die Menschen es nicht merken. Sie glauben an die medial verbreitete Corona- und Klimahysterie und lassen sich freiwillig ihre Grundrechte nehmen. Freuen sich wenn der Liter Benzin 2,50 Euro kostet, alle Preise im Gesamten steigen, ihre Spareinlagen vernichtet werden, Strom zur Mangelware wird und glauben fest daran, dass sie nur genug bezahlen müssen, bei gleichzeitig vielen Verboten, um die Welt retten zu können. Staatsfunk wirkt eben doch…

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.