45 % der Angebote, die den Zugang zu Unternehmensnetzwerken im Dark Web verkaufen, kosten weniger als 1.000 $

Von Valentina Perez

Viele neue Leute begannen, den Markt für Cyberkriminelle zu überschwemmen und versuchten, schnelles Geld mit Leuten und Organisationen zu verdienen, die kein zuverlässiges Sicherheitssystem etablierten.
Laut den jüngsten Ergebnissen des Atlas VPN- Forschungsteams kosten 45 % des Zugriffs auf Unternehmensnetzwerke im Dark Web weniger als 1.000 US-Dollar. Unternehmen aus der Dienstleistungs- und Fertigungsindustrie sind die wichtigsten Optionen für Hacker, wenn sie einen Angriff planen.
Hacker bieten 45 % der Angebote für den Zugang zu Unternehmensnetzwerken für weniger als 1.000 US-Dollar im Dark Web an. Wichtig zu beachten ist, dass dieser Prozentsatz im Jahr 2017 nur 15 % betrug . Zwischen dem zweiten Quartal 2020 und dem ersten Quartal 2021 ist die Rate jedoch auf das aktuelle Niveau gestiegen.
Der Zugang zu Unternehmensnetzwerken, die zwischen 1.000 und 2.499 US- Dollar kosten, machte 22% des Dark-Web-Marktes aus. Auf der anderen Seite machten die Unternehmensnetzwerkzugänge zwischen 2.500 und 4.999 US- Dollar 17% des unterirdischen Forenmarktes aus.
Hacker bewerten die Anzahl der zu entlarvenden Computer, Kontoberechtigungen, Unternehmensgröße, Umsatz und andere finanzielle Indikatoren. Auch der Preis für den Zugang könnte von der Branche beeinflusst werden, in der das Unternehmen tätig ist.
Der Zugang zu Unternehmensnetzwerken, die für 5.000 bis 9.999 US- Dollar verkauft werden , macht 9% des Dark-Web-Marktes aus. Gleichzeitig machten Zugänge oberhalb der 10.000-Dollar- Preisspanne 7% des Marktes aus.
William Sword, Autor und Forscher für Cybersicherheit bei Atlas VPN, teilt seine Gedanken zu den Veränderungen auf dem Markt für Cyberkriminelle:
„Günstige Zugänge werden in der Regel von unerfahrenen Möchtegern-Hackern verkauft, die den Angriff möglicherweise nicht einmal durchziehen. Trotzdem führt der steigende Anteil billiger Zugänge dazu, dass viele neue, weniger erfahrene Cyberkriminelle auf den Markt kommen, und sie könnten es werden in Zukunft gefährlicher.“
 
Branchen mit den meisten Zielen
Hacker finden einige Branchen wertvoller als andere, da mehrere Unternehmen in bestimmten Sektoren weniger Ressourcen in die Cybersicherheit gesteckt haben, was sie zu einem leichteren Ziel macht.
Die Dienstleistungsbranche ist bei Cyberkriminellen am beliebtesten, da 17% sich für diesen Sektor entschieden haben. Während Unternehmen in dieser Branche viele sensible Daten über ihre Kunden haben, werden Dienstleistungsunternehmen zu lukrativen Zielen für Hacker, um die gestohlenen Informationen online zu verkaufen.
Als nächstes haben wir den Fertigungssektor von 14 % der Hacker ausgewählt. Durch den Zugang zu einem Fertigungsunternehmen könnten Cyberkriminelle persönliche Daten stehlen und den normalen Betrieb ernsthaft stören.
Darüber hinaus haben 12 % der Cyberkriminellen im Dark Web die Forschungs- und Bildungsbranche für den Angriff ausgewählt. Da kleinere Schulen in der Regel nicht über die beste Systemsicherheit verfügen, sind sie für gering qualifizierte Bedrohungsakteure leichtere Opfer.
Darüber hinaus wurde die IT- Branche zum Ziel von 7 % der Bedrohungsakteure, die Zugang zu Unternehmensnetzwerken kauften. Schließlich sammelten alle anderen Sektoren 26% der Zugriffe, die in den Dark-Web-Foren verkauft wurden.
Um den vollständigen Artikel zu lesen, gehen Sie zu:

Originaltext
45% of offers selling corporate network access on the dark web cost less than $1K
Many new people started to flood the cybercriminal market, trying to earn a quick buck off people and organizations, which did not establish a reliable security system.
According to the recent Atlas VPN research team’s findings, 45% of corporate network access costs less than $1K on the dark web. Businesses in the services and manufacturing industries are the main options for hackers when planning an attack.
Hackers put up 45% of offers for access to corporate networks for less than $1,000 on the dark web. Important to note that this percentage in 2017 was only 15%. However, between Q2 2020 and Q1 2021, the rate has risen to what it is now.
Access to corporate networks that cost between $1,000 and $2,499 made up 22% of the dark web market. On the other hand, the corporate network accesses priced between $2,500 and $4,999 accounted for 17% of the underground forum market.
Hackers evaluate the number of computers to be exposed, account privileges, businesses size, revenue, and other financial indicators. Also, the price of access could be impacted by the industry in which the company is operating.
Access to corporate networks selling for $5,000$9,999 composed 9% of the dark web market. At the same time, accesses offered above the $10,000 price range made up 7% of the market.
Cybersecurity writer and researcher at Atlas VPN William Sword shares his thoughts on the changes in the cybercriminal market:
„Low-priced accesses usually are sold by inexperienced, wannabe hackers, who might not even follow through with the attack. Despite that, the rising percentage of cheap access means that many new, less-skilled cybercriminals entered the market, and they could become more dangerous in the future.“
 
Most targeted industries
Hackers find some industries more valuable than others because several businesses in specific sectors have put fewer resources into cybersecurity, making them an easier target.
The services industry is the most popular among cybercriminals, as 17% chose to target this sector. While companies in this industry have a lot of sensitive data about their customers, service businesses become lucrative targets for hackers to sell the stolen information online.
Next up, we have the manufacturing sector picked out by 14% of hackers. By gaining access to a manufacturing business, cybercriminals could steal personal information and severely disrupt normal operations.
Furthermore, 12% of cybercriminals on the dark web selected the research and education industry to attack. As smaller schools usually do not have the best system security, low-skilled threat actors find them easier victims.
In addition, the IT industry became a target for 7% of threat actors which purchased corporate network accesses. Finally, all other sectors accumulated 26% of accesses sold on the dark web forums.
To read the full article, head over to:
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.