US-Podcast-Umsatz wird 2021 voraussichtlich 1 Milliarde US-Dollar überschreiten

Von Oilver Scott

Podcasts entwickeln sich zu einem wichtigen Akteur im digitalen Ökosystem, der mehr Verbraucher anzieht. Das Wachstum ist nicht unbemerkt geblieben, und Vermarkter zeigen Interesse an diesem wachsenden Segment.

Von Finbold erworbene Daten deuten darauf hin, dass die Einnahmen aus Podcast-Werbung in den USA 2021 zum ersten Mal die Marke von 1 Milliarde US-Dollar überschreiten und 1,34 Milliarden US-Dollar erreichen werden. Die Zahl entspricht einem Wachstum von 59,9 % gegenüber dem Umsatz von 842,3 Millionen US-Dollar im letzten Jahr. Im Jahr 2019 beliefen sich die Einnahmen auf 708,1 Millionen US-Dollar, während im Jahr 2018 US-Podcasts 479,1 US-Dollar an Werbeeinnahmen erzielten.

Bis 2022 soll der Umsatz 1,7 Milliarden US-Dollar erreichen. Ab 2023 werden die Werbeeinnahmen des Sektors voraussichtlich 2,18 Milliarden US-Dollar erreichen, ein Wachstum von 64,70 % gegenüber der Prognose für 2021.

Ansonsten bleibt das Nachrichtensegment das profitabelste Genre mit einem Umsatzanteil von 22 % sowohl in den Jahren 2019 als auch im Jahr 2020. Comedy steht an zweiter Stelle, obwohl der Umsatzanteil 2020 von 17 % im Jahr 2019 leicht auf 16 % zurückging.

Science verzeichnete eines der höchsten Umsatzwachstums von 3 % im Jahr 2019 auf 12 % im Jahr 2020. Gesellschaft und Kultur liegen mit einem Anteil von 10 % im Jahr 2020 an vierter Stelle, während es 2019 13 % der Werbeeinnahmen ausmachte. Trotz des Fokus auf den Finanzsektor im vergangenen Jahr ist der Umsatzanteil von Business-Podcasts auch im Jahr 2020 von 11 % auf 9 % gesunken.

Veränderungen des menschlichen Verhaltens wirken sich auf das Podcast-Wachstum aus

Die prognostizierten Werbeeinnahmen stammen aus der Popularität von Podcasts in den letzten Jahren, die hauptsächlich durch das sich ändernde menschliche Verhalten inspiriert wurden. Der Wandel wurde durch Faktoren wie die Coronavirus-Pandemie eingeleitet. Laut Forschungsbericht:

„Inmitten der Coronavirus-Pandemie griffen die meisten Menschen zur Unterhaltung auf Podcasts zurück. Da die Menschen zu Hause eingesperrt waren, waren sie daran interessiert, mehr über die Gesundheitskrise zu erfahren. Darüber hinaus wurde die Arbeit von zu Hause aus immer beliebter; dies erklärt, warum Wissenschaft und Fitness“ gehörten zu den größten Nutznießern des Anzeigenanteils.“

Das Wachstum des Podcasting-Sektors wird weiterhin von anderen Faktoren wie einer verbesserten Inhaltsqualität inspiriert, die Hörer in der Masse anziehen und binden kann.

Lesen Sie die ganze Geschichte mit Statistiken hier: https://finbold.com/us-podcast-revenue-expected-to-surpass-1-billion-in-2021-news-most-lucrative-genre/ 

Originaltext

U.S. podcast revenue expected to surpass $1 billion in 2021, news most lucrative genre

Podcasts are emerging to be a key player in the digital ecosystem attracting more consumers. The growth has not gone unnoticed, with marketers showing interest in this growing segment.

Data acquired by Finbold indicates that the United States podcast advertising revenue is projected to surpass the $1 billion mark for the first time in 2021 to hit $1.34 billion. The figure represents a growth of 59.9% from the $842.3 million revenue recorded last year. In 2019, the revenue stood at $708.1 million, while in 2018, U.S. podcasts attracted $$479.1 in ad revenue.

By 2022, the revenue is projected to hit $1.7 billion. As of 2023, the sector’s ad revenue is expected to hit $2.18 billion, a growth of 64.70% from the 2021 projection.

Elsewhere, the news segment remains the most profitable genre recording a revenue share of 22% both in 2019 and 2020. Comedy ranks second, although the 2020 revenue shares slightly dropped to 16% from 17% in 2019.

Science registered one of the highest revenue growth from 3% in 2019 to 12% in 2020. Society and culture rank fourth with a share of 10% in 2020, while in 2019, it accounted for 13% of the ad revenue. Despite the focus in the financial sector over the past year, business podcasts revenue share also plunged in 2020 to 9% from 11%.

Changing human behavior impacts podcast growth

The projected ad revenue stems from the podcast growth in popularity in recent years, mainly inspired by the changing human behavior. The change has been initiated by factors like the coronavirus pandemic. According to the research report:

„Amid the coronavirus pandemic, most people resorted to podcasts as a means of entertainment. With people confined at home, they were interested in knowing more about the health crisis. Additionally, working from home also grew in popularity; this explains why science and fitness were among the biggest beneficiaries of the ad share.“

The podcasting sector growth continues to be inspired by other factors like improved content quality that can attract and retain listeners in the masses.

Read the full story with statistics here: https://finbold.com/u-s-podcast-revenue-expected-to-surpass-1-billion-in-2021-news-most-lucrative-genre/ 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.