Die Zukunft lässt bei diesen Politikern nichts Gutes erahnen…

Warum erwählen sich Bürger immer wieder eine Regierung, die den größten Teil der wählenden Bürgern schädigt? Zum einem ist es die Massenpsychologie, die das Volk über die Staats- und Massenmedien tagtäglich ausgesetzt ist, und zum anderen das nicht vorhandene Langzeitgedächtnis. Aber auch das politische Desinteresse vieler ist an dem Wahlverhalten schuld. Das Volk wählt seine Schlächter stets selbst, so war es in einer Demokratur immer und wird sich zukünftig auch nicht ändern.

Das vorderste Ziel einer jeden Regierung ist die staatliche Geldeintreibung über Steuern und Abgaben. Zusätzlich dieser unvermeidlichen Geldeintreibung möchte die Politik lenken und zur Umsetzung ihrer Ideologien Teile des Volkes mit Subventionen beglücken, dies ist dann die angestrebte „Volkserziehung“ im politischen Sinn. Aktuelles Beispiel wäre hier die Einführung der CO2 Steuer für alle und die staatliche Subventionierung der E-Mobilität für einige.

Seit Jahren betreibt die EZB eine katastrophale Schuldenpolitik zu Lasten vieler Bürger in Deutschland. Die fehlgeleitete Politik führte zu einer Umkehrung der Normalität; Sparer werden für ihr Verhalten nicht mehr belohnt, sondern bestraft. Gab es früher in Zeiten der Normalität für Ersparnisse belohnende Zinsen, so werden heute Sparer mit Strafzinsen bedacht. Also wird heute das Sparen bestraft und das Schulden machen belohnt. Dies ist eine ungesunde Entwicklung, die zwangsläufig in eine fiskalische Katastrophe führt. Zusätzlich der Strafzinsen erfolgt die Inflation, die durch die zurückliegenden Corona Restriktionen nochmals an Schärfe gewinnt. Die Nachfrage ist höher als die verfügbaren Angebote und führen zwangsläufig zu enormen Preissteigerungen. Dazu kommen mehrere Steuererhöhungen, wie z.B. die jährlich steigende CO2 Steuer oder Tabaksteuer. Durch die Erhöhung der Verbrauchsteuern steigt hierbei linear die Mehrwertsteuer und somit bleibt der Staat stets der Preistreiber Nr. 1. Doch nicht nur die Steuern steigen, auch die Sozialversicherungsabgaben. Die Krankenkassen sind gerade dabei ihre Zusatzbeiträge kräftig zu erhöhen, folgen wird der Arbeitslosenversicherungsbeitrag und der Beitrag zur Pflegeversicherung. Etwas später wird unweigerlich der Rentenversicherungsbeitrag steigen und gleichzeitig Leistungen aus der Kranken- und Rentenversicherung gekürzt. Begründet wird das alles mit Maßnahmen zur Corona Bekämpfung, wobei die politischen Fehler den allerdings ungenannten größten Faktor bilden. Ungelegen kam den Politikern Corona nicht, denn es kann gut als Grund für die langersehnten Steuer- und Sozialversicherungsabgabenerhöhungen herhalten. Gleichzeitig ist zu berücksichtigen, dass Rentenerhöhungen komplett ausfallen (Absenkung des Rentenniveaus) und Gehaltserhöhungen weit unter den Inflationsraten liegen. Alles in allem wird die Inflation durch Preis-, Steuer- und Sozialversicherungserhöhungen sowie Strafzinsen (Geldwertverlust) und den Verzicht auf Gehalts- und Rentenerhöhungen Werte um die 6 bis 10 Prozent erreichen. Wenn dann noch die Klima- und Migrationskosten aufgerechnet werden, ergibt es eine Inflation jenseits der 10 Prozentmarke. Natürlich kann man jetzt sagen es ist zu pessimistisch gedacht, doch wer die Schweinereien der Politik kennt muss zwangsläufig zu diesem Schluss kommen.

SPD, GRÜNE und LINKE wollen gemäß ihren Wahlversprechungen nur Reiche zum zahlen heranziehen, doch dies erwies sich schon immer als Lüge. Das Staatsgeld kommt über die Masse und bereits die Einführung der CO2 Steuer, die jede Art von fossiler Energie betrifft und somit alle Bürger, war der Beweis dafür das auch stets alle zum zahlen an den Staat herangezogen werden. Einzige Ausnahme bilden Sozialhilfeempfänger, die ein Bürgergeld erhalten sollen und weiter die Wohn- und Heizkosten vom Staat erstattet bekommen. Somit dürften nur Sozialhilfeempfänger SPD, GRÜNE oder LINKE wählen, denn nur sie sind die Nutznießer einer linksgrün betriebenen Politik. Alle anderen werden von allen Parteien kräftig zur Kasse gebeten, denn irgend jemand muss schließlich die Energiewende, Klimahysterie, Coronafolgen, EU, Eurorettung, Masseneinwanderung und die politischen Fehler bezahlen.

Wenige Menschen wissen wie gefährlich die GRÜNEN sind, die eine gleiche Politik der Altparteien betreiben. Nur die GRÜNEN wollen von allem Unerträglichen mehr. Die GRÜNEN wollen noch höhere Steuern, noch mehr Verbote, noch mehr Masseneinwanderung in das Sozialsystem, noch mehr EU, noch höhere Strafzinsen, noch mehr unsichere Energie, noch weniger Autos, noch mehr Fahrräder, noch mehr Sanktionen gegen Russland, noch weniger Industrie, noch weniger Arbeitsplätze, noch mehr Buntheit, noch mehr Gender, noch mehr Kriegspolitik, noch mehr Staat und noch viele weitere Nachteile für das arbeitende Volk. Hier zeigt sich das die Deutschen Schmerzen wollen, denn nur so ist der rasante Aufstieg der GRÜNEN zu erklären.

Das Klima kann nicht geschützt werden und schon gar nicht in Deutschland. Wenn Deutschland klimaneutral ist, steigt trotzdem die weltweite Emission. Alleine schon die stark wachsende Weltbevölkerung sorgt dafür und die Industrie in China und Indien, sowie eine wachsende Industrialisierung Afrikas, dort wo die höchsten Geburtenraten stattfinden. Der demografische Wandel in Deutschland ist nicht mit unkontrollierter Masseneinwanderung zu bewerkstelligen, damit werden die Sozialsysteme nicht stabilisiert sondern ausgehöhlt. Wer alles aufnimmt, bekommt keine brauchbaren Arbeitskräfte aber vermehrungsstarke Sozialhilfeempfänger mit vielen Kindern. Ob die vielen Kinder und Kindeskinder später jemals die Sozialkassen, woraus sie heute stark entnehmen, auffüllen, ist mehr als nur zweifelhaft zu bewerten.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.