Der Umsatz von PlayStation 5 erreichte innerhalb von Monaten 3,8 Milliarden US-Dollar und verkaufte über acht Millionen Einheiten

Von Oliver Scott

Innerhalb weniger Monate nach der Markteinführung verzeichneten Sonys Playstation 5- und Microsofts Xbox X/S-Konsolen erhebliche Verkäufe, da sie das Gaming-Erlebnis der nächsten Generation bieten. Allerdings hat Sony gemessen an den Verkaufszahlen die Oberhand gegenüber der Xbox X/S.

Nach Angaben von Finbold hat Sonys Playstation 5 mit dem Verkauf von etwa 8,6 Millionen Konsolen zu einem Durchschnittspreis von 449,99 US-Dollar pro Einheit einen geschätzten Umsatz von 3,8 Milliarden US-Dollar erzielt. Der Umsatz von Microsoft mit Xbox X/S beläuft sich weltweit auf geschätzte 2,04 Milliarden US-Dollar und verkauft 5,12 Millionen Einheiten zu einem geschätzten Preis von 399,99 US-Dollar pro Konsole. Kumuliert erwirtschafteten beide Konsolen einen Umsatz von rund 5,92 Milliarden US-Dollar.

Im Vergleich dazu verkaufte die PlayStation 3.520.000 PS5-Einheiten mehr als die Konsolen der X/S-Serie von Xbox. Anderswo ist der Umsatz von PlayStation 5 um 89,42 % höher als der von Xbox X/S.

Pandemie treibt den Verkauf von Spielkonsolen an 

Der Bericht hebt laut dem Forschungsbericht einige der Treiber hinter den Verkäufen von Zwei-Spiele-Konsolen hervor.

„Bemerkenswert ist, dass die Verkäufe der beiden Konsolen auch die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie deutlich machen. Da die Menschen aufgrund der weltweit verhängten Maßnahmen zum Bleiben zu Hause mehr Zeit in Innenräumen verbrachten, bestand eine Nachfrage nach Gaming-Diensten als alternative Form der Unterhaltung.“ inmitten der verbotenen physischen Engagements. Insbesondere Regionen in Nordamerika und Europa wurden länger gesperrt und haben sich zu den Top-Konsumenten für die beiden Spielkonsolen entwickelt.“

Trotz Einschränkungen in der Lieferkette werden die beiden Spielekonsolen aufgrund ihrer einzigartigen Funktionen voraussichtlich mehr Verkäufe verzeichnen als ihre Vorgänger.

Lesen Sie die ganze Geschichte mit Statistiken hier: https://finbold.com/playstation-5-sales-hit-3-8-billion-within-months-selling-over-eight-million-unit

Originaltext

PlayStation 5 sales hit $3.8 billion within months, selling over eight million units

Within months of launching, Sony’s Playstation 5 and Microsoft’s Xbox X/S series consoles have recorded significant sales as they offer the next generation gaming experience. However, Sony has the upper hand over Xbox X/S based on the sales figures.

According to data acquired by Finbold, Sony’s Playstation 5 has generated an estimated $3.8 billion in revenue from selling about 8.6 million consoles with an average price of $449.99 per unit. Microsoft’s Xbox X/S revenue stands at an estimated $2.04 billion globally, selling 5.12 million units at an estimated $399.99 per console price. Cumulatively, both consoles generated revenue of about $5.92 billion.

Comparatively, the PlayStation sold 3,520,000 PS5 units more than Xbox’s X/S series consoles. Elsewhere, PlayStation 5 revenue is 89.42% higher compared to Xbox’s X/S revenue.

Pandemic drives gaming consoles sales 

The report highlights some of the drivers behind the two-game console sales, according to the research report.

„Worth noting is that the sales of the two consoles also highlight the impact of the coronavirus pandemic. As people spent more time indoors due to stay-at-home measures imposed worldwide, there was a demand for gaming services as an alternative form of entertainment amid the banned physical engagements. Notably, regions in North America and Europe went into extended lockdowns, and they have emerged as top consumers for the two game consoles.“

Despite being hit by supply chain constraints, the two gaming consoles are expected to record more sales than their predecessors based on their unique features.

Read the full story with statistics here: https://finbold.com/playstation-5-sales-hit-3-8-billion-within-months-selling-over-eight-million-unit

Print Friendly, PDF & Email