64 % der Erwachsenen in den USA sind Videospielspieler; Eine Aufschlüsselung der US-Spieler im Jahr 2020

Von Rex Pascual

Entgegen der landläufigen Meinung sind Videospiele nicht mehr nur für Kinder. Eine Aufschlüsselung der Demografie der US-amerikanischen Videospielspieler zeigt, dass die durchschnittliche Altersspanne der Videospielspieler zwischen 35 und 44 Jahren liegt. Laut Daten von Safe Betting Sites sind 64 % der Erwachsenen in den USA Spieler und 75 % der Amerikaner haben mindestens ein Mitglied in ihrem Haushalt, das Videospiele spielt.

3 von 4 Amerikanern haben einen Gamer in ihrem Haushalt

Eines der veralteten Missverständnisse über Videospiele ist, dass es ein Hobby ist, das hauptsächlich von der jüngeren Generation betrieben wird. Nach Angaben der Entertainment Software Association gab es Ende 2020 schätzungsweise 214,4 Millionen Spieler in den USA, und von dieser Gesamtspielerpopulation waren 163,3 Millionen US-Erwachsene im Vergleich zu nur 51,1 Millionen Videospielern unter 18 Jahren .

Eine Umfrage unter 4000 Amerikanern zu ihren Videospielgewohnheiten ergab, dass 64 % der Erwachsenen in den USA Gamer sind, während 70 % der unter 18-Jährigen Videospielspieler sind. Die durchschnittliche Altersspanne eines Videospielspielers in den USA liegt zwischen 35 und 44 Jahren, wobei die Altersgruppe der 18- bis 34-Jährigen mit 38% den größten Anteil an Videospielspielern hat. Bemerkenswerterweise haben drei Viertel der Amerikaner mindestens ein Mitglied in ihrem Haushalt, das Videospiele spielt.

Smartphone beliebtestes Gerät bei erwachsenen Spielern in den USA

Laut der Umfrage besitzen 73 % der Amerikaner eine Spielkonsole, während 43 % ein Handheld-System besitzen. Weitere 29 % besitzen ein VR-Gerät, während 25 % ein mobiles VR-Gerät besitzen. Trotz des überwältigenden Vorsprungs der Konsole beim Gerätebesitz war das Smartphone mit 61 % das am häufigsten von Erwachsenen in den USA zum Spielen von Videospielen verwendete Gerät im Vergleich zu nur 52 % bei Konsolen. Weitere 49% gaben an, ihren PC zum Spielen von Videospielen zu verwenden.

Die Vorteile des Gamings wurden aufgrund der Pandemie offensichtlicher

Die Videospielbranche war bereits vor 2020 eine Wachstumsbranche, aber die Coronavirus-Pandemie hat die Bedeutung von Videospielen noch mehr hervorgehoben. Im Jahr 2020 gaben 65 % der US-Spieler an, Videospiele mit anderen Spielern zu spielen. Genauer gesagt gaben 42% an, mit ihren Freunden zu spielen, während bemerkenswerte 17% angaben, mit „nur online“-Freunden oder Clanmitgliedern zu spielen.

Befragt nach den positiven Auswirkungen von Videospielen auf ihr Leben, glauben 80 % der US-Spieler, dass Videospiele mentale Stimulation bieten, während 79 % der Meinung sind, dass Videospiele Entspannung und Stressabbau bieten. Bemerkenswerterweise gaben 55 % der Spieler auch an, dass Videospiele ihnen geholfen haben, sich mit Freunden zu verbinden, ein erheblicher Vorteil angesichts der Herausforderungen, die die Pandemie mit sich bringt.

Rex Pascual, eSports-Redakteur bei Safe Betting Sites , kommentierte;

„2020 war in vielerlei Hinsicht ein hartes Jahr für viele Menschen, und für viele boten Videospiele eine angenehme Flucht. Neben der angeborenen Freude, die das Spielen mit sich bringt, wurden viele andere Vorteile wie die Möglichkeit, sich mit Freunden zu verbinden, durch die Pandemie hervorgehoben.“ . Durch die Herausforderungen des Jahres 2020 wird das Stigma rund um Videospiele für junge und unreife Menschen langsam gebrochen.“

Sie können mehr über die Geschichte mit weiteren Statistiken und Informationen lesen unter:  https://www.safebettingsites.com/2021/06/18/64-of-us-adults-are-video-game-players-a-breakdown- von-uns-Spielern-im-2020/

Originaltext

64% of US Adults Are Video Game Players; A Breakdown Of US Gamers in 2020

Contrary to popular belief, video games are not just for kids anymore. A breakdown of the demographics of US video game players reveals that the average age range of video game players is between 35-44 years old. According to data presented by Safe Betting Sites, 64% of US adults are gamers and 75% of Americans have at least one member of their household who plays video games.

3 Out 4 Americans Have A Gamer In Their Household

One of the outdated misconceptions about video games is that it is a hobby enjoyed mainly by the younger generation. According to the Entertainment Software Association, by the end of 2020, there were an estimated 214.4M gamers in the US and of this total gamer population, 163.3M were US adults compared to just 51.1M video game players who are under the age of 18.

A survey of 4000 Americans about their video game habits revealed 64% of US adults are gamers while 70% of those under the age of 18 are video game players. The average age range of a video game player in the US is between 35-44 years old, with the 18-34 age group having the largest share of video game players at 38%. Notably, three-quarters of Americans have at least one member of their household who plays video games.

Smartphone Most Popular Device Among US Adult Gamers

According to the survey, 73% of Americans own a gaming console while 43% own a handheld system. Another 29% own a VR device while 25% own a mobile VR device. Despite the overwhelming lead of the console in device ownership, the smartphone was the most common device used by US adults to play video games at 61% compared to just 52% for consoles. Another 49% indicated using their personal computers to play video games.

The Benefits Of Gaming Became More Apparent Because Of Pandemic

The video game industry was already a growing industry even before 2020, but the Coronavirus pandemic highlighted the significance of video games even more. In 2020, 65% of US gamers indicated playing video games with other players. More specifically, 42% indicated playing with their friends while a notable 17% indicated playing with „online-only“ friends or clanmates.

When asked about the positive impact of video games on their lives, 80% of US gamers believe that video games provide mental stimulation while 79% said that video games provide relaxation and stress relief. Notably, 55% of gamers also indicated that video games helped them connect with friends, a significant benefit considering the challenges brought on by the pandemic.

Rex Pascual, eSports editor at Safe Betting Sites, commented;

„2020 was a tough year for a lot of people in many respects, and for many, video games provided an enjoyable escape. Besides the innate joy that gaming brings, many other benefits such as being able to connect with friends were highlighted by the pandemic. Through the challenges of 2020, the stigma around video games being for the young and immature is slowly being broken.“

You can read more about the story with more statistics and information at:  https://www.safebettingsites.com/2021/06/18/64-of-us-adults-are-video-game-players-a-breakdown-of-us-gamers-in-2020/

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.