Nachhaltig sind die politischen Fehler und GRÜN steigert es nochmals…

Die Menschen in Deutschland wollen die GRÜNEN an die Macht, obwohl alle ihre Vorhaben nicht realistisch erklärt sind. Fakt ist, dass die GRÜNEN dort anknüpfen wo die alte Regierung aufhörte. Aber nicht zur Verbesserung der Lebenssituation, sondern zu einer vehement Verschlechterten. Alles wird teurer, knapper und das Leben mit Verboten übersäht. Die Steuern steigen und die Strafzinsen ebenfalls; die Sozialeinwanderung wird neue Höchststände erreichen und die Staatsverschuldung explodieren. Unternehmen für die es möglich ist werden Deutschland verlassen und als Folge Arbeitslosigkeit hinterlassen. Trotz höchste Steuerabgaben werden bedingt durch eine total verfehlten Politik die staatlichen Steuereinnehmen extrem sinken.

Nachhaltigkeit ist das große Schlagwort der Politiker und am nachhaltigsten sind die Politiker selbst. Für die Nachhaltigkeit der Politikerschwemme zahlt das Volk über Jahrzehnte, selbst wenn die Politiker schon längst abgedankt haben; nachhaltig zahlt das Volk den Politikern einen sorgenfreien Ruhestand. Politische Fehlleistungen sind besonders nachhaltig, denn dafür zahlt das Volk durchgängig ohne Ende.

Geschäfte haben wieder geöffnet, besonders großzügig von den Politikern ausgelegt. In den Geschäften aber nur Verkäufer*innen und keine Kunden*innen. Vor den Geschäften große Plakate auf den geschrieben steht: „50 % Rabatt auf alles“ und ein ganz kleines Plakat an der Schaufensterscheibe wo steht: „Zutritt nur mit negativen Test, oder nachgewiesener Impfung, oder bestätigter Infektionsheilung“. Somit war geklärt wieso nur Verkäufer*innen gleichzeitig Angestellte und Kunden waren, doch ansonsten kein Mensch dort zu sehen ist. Geschäftsinhaber die auf das großzügige Politikerangebot der Geschäftsöffnung verzichten geht es besser, denn sie brauchen ihr Personal nicht zu bezahlen. Oder glauben die Inhaber das ihr Personal alle 50 % Rabattangebote selber aufkauft? Es sind zurzeit die typischen politischen Fehlleistungen, die sofort auffallen und das Volk im nachhinein nachhaltig bezahlen muss.

Zwar ist das Volk bei der Corona-Impfung lediglich das Versuchskaninchen, dessen Wirkung und Nebenwirkungen nicht bekannt sind, doch trotzdem würden sich fast alle Impfen lassen, wenn sie denn nur könnten. Doch der Staat hat gar nicht genug Impfstoff, es funktioniert einfach nicht. Wenn die Leute etwas nachdenken würden, müsste sofort auffallen das es mit der Stromversorgung im Klimawahn ebenfalls nicht funktioniert und die Folgen noch viel weitreichender als im Corona-Wahn sind.

Schon sind wir wieder bei den GRÜNEN, die alle Atom- und Kohlekraftwerke abschalten wollen, aber gleichzeitig den Verkehr elektrifizieren, die Deutsche Bahn enorm ausbauen wollen, die Heizungen mit Strom betreiben, die Industrie voll elektrifizieren (auch hier wie bei den Heizungen kein Gas und Öl mehr) und zusätzlich noch Millionen neue Wohnungen bauen, deren Errichtung Unmengen Energie erfordert. Mit Wind- und Solarenergie unmöglich, dazu keine Speicher die Wind- und Sonnenflauten abfedern könnten. Doch zu diesen Ursachen brauchen die GRÜNEN keine Erklärung abzugeben, weil sie keiner fragt. GRÜN ist eine Religion und Religionen hinterfragt man nicht, sie werden einfach geglaubt.

Um die politisch gewünschte Strommisere abzufedern, benötigt Deutschland den hier verbotenen Atom- und Kohlestrom. Es muss also ausländischer Strom teuer eingekauft werden, daran geht kein Weg vorbei. Schlimm wird es erst, wenn das Ausland wegen Eigenbedarf nicht liefern kann, dann steht Deutschland vor dem Blackout. Vielleicht baut Deutschland später im Ausland AKWs, damit überhaupt noch Strom nach Deutschland fließen kann. Es wird zwar teurer, doch der Michel zahlt für alles gerne, besonders wenn er es anders nicht bekommen kann. Vielleicht gibt es zukünftig auch Abkommen mit Frankreich und Polen, die so aussehen könnten: Für jedes Gigawatt gelieferten Atom- oder Kohlestrom nehmen wir euch 50 Sozialeinwanderer ab. Unmöglich? In der deutschen Politik ist nichts unmöglich, die GRÜNEN beweisen es jeden Tag.

Die Reichen sollen mehr Steuern zahlen, im Prinzip hört sich das gut an. Doch hierbei müsste die Politik unterscheiden zwischen nachhaltigen Reichen, die Arbeitsplätze schaffen und Spekulanten, die nur ihren persönlichen Reichtum im Blick haben. Der unternehmerische Mittelstand ist zu fördern und nicht auszupressen, sonst wird abgewandert und der Wohlstand aller ist gefährdet. Wer höhere Steuern zahlen müsste wären neben den Politikern besonders die Führungskräfte im öffentlichen Dienst, die alle aus Steuermitteln ihre hohen Gehälter beziehen. Die Führungskräfte im öffentlichen Dienst sind die Handlanger der Politiker, die die Vorstellungen der Politik zum Unwohl der Bevölkerung umsetzen sollen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.