Laut Studienergebnissen fallen Millennials und Gen Zers am ehesten auf Phishing-E-Mails herein

Von Valentina Perez

Es gibt ein weit verbreitetes Missverständnis, dass ältere Menschen, die tendenziell weniger Erfahrung mit neuen Technologien haben, leichter online betrügen können. Jüngste Datenergebnisse legen jedoch nahe, dass genau das Gegenteil der Fall ist.

Laut Daten, die vom Atlas VPN- Team analysiert wurden, sind Millennials und Gen Zers in den USA eher auf Phishing-E-Mails angewiesen als ihre älteren Kollegen. Insgesamt wurde in der Vergangenheit mehr als ein Fünftel (23%) der Menschen aus Gen Z und der Millennial-Generation durch Phishing-E-Mails ausgetrickst.

Auf Gen Zers und Millennials folgt Generation X. Insgesamt 19% der Gen Xer wurden durch E-Mail-Phishing-Betrug getäuscht. Baby Boomer hingegen fallen am seltensten auf Phishing-Angriffe herein. Nur 9% von ihnen haben dies in der Vergangenheit getan.

Neben Phishing-Betrug sind Gen Z und Millennials auch am anfälligsten für andere Arten von Cybersicherheitsbedrohungen. Mehr als die Hälfte (52%) der Menschen dieser Generationen hat ein Passwort gestohlen bekommen oder kennt zumindest jemanden, dem dies passiert ist, während 48% auch einen Social-Media-Account gehackt oder entführt haben.

„Während jüngere Generationen technisch versierter sind, sind sie auch sehr daran gewöhnt, alles online zu erledigen – von der Kommunikation mit Freunden über das Einkaufen bis hin zur Durchführung von Finanztransaktionen“, sagt Ruth Cizynski, Cybersicherheitsforscherin und Autorin bei Atlas VPN. „Diese tägliche Nutzung des Internets in jungen Jahren macht sie weniger vorsichtig, wenn es darum geht, sich online zu engagieren oder ihre persönlichen Daten weiterzugeben.“

Amerikaner fühlen sich online bei der Arbeit sicherer als zu Hause

Nachdem viele Amerikaner in der Vergangenheit Cyberangriffe erlebt haben, sorgen sie sich jetzt um ihren Online-Datenschutz und ihre Datensicherheit. Überraschenderweise fühlen sie sich bei der Nutzung des Internets bei der Arbeit sicherer als zu Hause.

Nur 32% der Erwachsenen im Land ärgern sich über ihre Daten und Sicherheit, wenn sie das Internet bei der Arbeit nutzen. Datenschutz ist für 36% der Erwachsenen ein Problem. Die Zahl der besorgten Amerikaner verdoppelt sich fast, wenn es darum geht, das Internet zu Hause zu nutzen. Insgesamt gaben 64% der amerikanischen Erwachsenen an, dass sie sich beim Surfen im Internet zu Hause nicht wohl fühlen, während 62% sich Sorgen um ihre Daten und Sicherheit machen.

In allen Umgebungen sorgen sich die meisten Amerikaner jedoch um ihre Daten und ihre Privatsphäre, wenn sie ein öffentliches WLAN nutzen. Die Privatsphäre in einem öffentlichen WLAN ist für 70% der Amerikaner ein Problem, und für 69% der Amerikaner ist die Datensicherheit ein Problem.

Den vollständigen Artikel finden Sie unter:

https://atlasvpn.com/blog/millennials-and-gen-zers-are-most-likely-to-fall-for-phishing-emails-study-finds

Originaltext

Millennials and Gen Zers are most likely to fall for phishing emails, study finds

There is a common misconception that older people, who tend to have less experience with new technologies, are easier to scam online. However, recent data findings suggest that just the opposite is true.

According to data analyzed by the Atlas VPN team, Millennials and Gen Zers in the United States are more likely to fall for phishing emails than their older counterparts. In total, more than one-fifth (23%) of people from Gen Z and the Millennial generation have been tricked by phishing emails in the past.

Gen Zers and Millennials are followed by Generation X. A total of 19% of Gen Xers have been fooled by email phishing scams. Baby Boomers, on the other hand, are the least likely to fall for phishing attacks. Only 9% of them have done so in the past.

In addition to phishing scams, Gen Z and Millennials are also most vulnerable to other types of cybersecurity threats. More than half (52%) of people from these generations have had a password stolen or at least know someone to whom this has happened, while 48% have also had a social media account hacked or hijacked.

“While younger generations are more tech-savvy, they are also very accustomed to doing everything online — from communicating with friends to shopping or conducting financial transactions,” says Ruth Cizynski, cybersecurity researcher and author at Atlas VPN. “This daily use of the Internet from a young age makes them less cautious about engaging online or giving out their personal information.”

Americans feel safer online at work than at home

Having experienced cyberattacks in the past, many Americans now worry about their online privacy and data security. Surprisingly, they feel safer while using the internet at work than at home.

Only 32% of adults in the country fret about their data and security when using the internet at work. Privacy is a concern for 36% of adults. The number of worried Americans nearly doubles when it comes to using the internet at home. Overall, 64% of American adults said they are uncomfortable browsing the web at home, while 62% are worried about their data and security.

Of all environments, however, the majority of Americans worry about their data and privacy when using a public WiFi. Privacy on a public WiFi is a concern for 70% of Americans, and data security is a concern for 69% of Americans.

To read the full article, go to:

https://atlasvpn.com/blog/millennials-and-gen-zers-are-most-likely-to-fall-for-phishing-emails-study-finds

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.