Zoom erreichte einen Rekordhoch-Quartalsumsatz von 882,5 Mio. USD, was einer Steigerung von fast 370% gegenüber dem Vorjahr entspricht

Von Jastra Kranjec

Die Umsätze von Zoom stiegen im vergangenen Jahr sprunghaft an, als die weltweite Nachfrage nach Online-Meeting-Lösungen im Zuge der COVID-19-Sperrung anstieg. Obwohl die beliebte Videokonferenzplattform im Geschäftsjahr 2021 beeindruckende Einnahmen erzielte, stellte das letzte Quartal des Jahres einen neuen Rekord auf.

Nach Angaben von BuyShares.com erzielte Zoom im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2021 einen Rekordhochquartalsumsatz von 882,5 Mio. USD, was einer Steigerung von fast 370% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Der Jahresumsatz stieg in zwei Jahren um 700%

Im Gegensatz zu vielen anderen Sektoren verzeichneten die Videokonferenzplattformen während der COVID-19-Krise ein explosives Wachstum, als Millionen von Menschen von zu Hause aus arbeiteten. Zoom erwies sich jedoch als die am meisten bevorzugte Plattform für die Durchführung virtueller Besprechungen. Als Länder auf der ganzen Welt Sperren auferlegten, wandten sich Familienmitglieder auch an Zoom, um miteinander in Kontakt zu bleiben. Museen, Theater und Schulen wählten die Plattform, um den normalen Betrieb aufrechtzuerhalten.

Mit dem Verbot von gesellschaftlichen Zusammenkünften wurde Zoom auch zu einem kulturellen Phänomen, indem Partys, Konzerte, Gottesdienste und Kunstshows veranstaltet wurden. Der Anstieg der Nutzerzahl führte in zwei Jahren zu einem Umsatzwachstum von 700%.

Im Geschäftsjahr 2019 erzielte Zoom einen Umsatz von 330,5 Millionen US-Dollar, wie aus dem Gewinnbericht des Unternehmens hervorgeht. In den nächsten zwölf Monaten stieg diese Zahl um mehr als 88% auf 626,6 Mio. USD. Der zweistellige Anstieg war auf ein starkes Q4-Geschäftsjahr 2020 zurückzuführen, das dem Zeitraum zwischen Januar und März 2020 entsprach, als die Pandemie bereits ausbrach. Der vierteljährliche Umsatz von Zoom stieg in diesem Dreimonatszeitraum im Jahresvergleich um 78% und erreichte 188 Mio. USD.

Der stark steigende Trend setzte sich in den folgenden Monaten fort und der Umsatz stieg im zweiten Quartal des Kalenderjahres 2020 auf 328,1 Mio. USD. Statistiken zufolge hat sich diese Zahl in den nächsten drei Monaten mehr als verdoppelt und erreichte 663,5 Mio. USD.

Das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2021, das dem Zeitraum zwischen Januar und März 2021 entsprach, lieferte jedoch den höchsten Quartalsumsatz in der Geschichte von Zoom, sodass der Jahresumsatz über den Erwartungen auf 2,65 Mrd. USD stieg.

Fast 70% dieses Wertes oder 1,83 Mrd. USD wurden in Amerika als größter Zoom-Markt generiert. Nutzer aus der EMEA-Region als zweitgrößtem Markt erzielten einen Umsatz von 486 Millionen US-Dollar. Asien folgte mit 332,8 Mio. USD.

Die Marktkapitalisierung stieg im Jahresvergleich um 357%

Während der Aktienkurs von Zoom im Laufe des Jahres 2020 stetig gestiegen ist, führte eine positive Ankündigung bezüglich der Wirksamkeit eines COVID-19-Impfstoffs im November letzten Jahres dazu, dass der Kurs bis Ende des Jahres um mehr als 30% fiel.

Seitdem schwankt der Aktienkurs und in den letzten Monaten war ein noch stärkerer Abschwung zu verzeichnen, der letzte Woche 328,95 USD erreichte.

Im Dezember 2020 belief sich der Gesamtwert der Zoom-Aktien auf 115,5 Mrd. USD, wie aus den MacroTrends-Daten hervorgeht. In den letzten vier Monaten sank diese Zahl auf 96,6 Mrd. USD, was einem Anstieg von 357% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Die vollständige Geschichte kann hier gelesen werden: https://buyshares.co.uk/zoom-hit-a-record-high-quarterly-revenue-of-882-5-million-almost-a-370-increase-yoy/

Originaltext

Zoom Hit a Record High Quarterly Revenue of $882.5 Million, Almost a 370% Increase YoY

Zoom’s revenues skyrocketed last year as global demand for online meeting solutions soared amid the COVID-19 lockdown. Although the popular video conferencing platform generated impressive revenue through its fiscal year 2021, the year’s final quarter set a new record.

According to data presented by BuyShares.com, Zoom hit a record high quarterly revenue of $882.5 million in Q4 FY 2021, almost a 370% increase year-over-year.

Annual Revenue Soared by 700% in Two Years

Unlike many other sectors, the video conferencing platforms witnessed explosive growth amid the COVID-19 crisis, as millions of people started working from home. However, Zoom emerged as the most preferred platform for holding virtual meetings. As countries across the globe imposed lockdowns, family members also turned to Zoom as a way of keeping in touch with each other. Museums, theatres, and schools chose the platform to maintain normal operations.

With the ban on social gatherings, Zoom also became a cultural phenomenon through hosting parties, concerts, church services, and art shows. The surge in the number of users led to a 700% revenue growth in two years.

In the fiscal year 2019, Zoom generated $330.5 million in revenue, revealed the company’s earnings report. Over the next twelve months, this figure jumped by more than 88% to $626.6 million. The two-digit increase was driven by a strong Q4 FY 2020, matching the period between January and March 2020, when the pandemic already struck. Zoom’s quarterly revenue jumped by 78% YoY in this three-month period and hit $188 million.

The strong increasing trend continued in the following months, with revenue rising to $328.1 million in the second quarter of the calendar year 2020. Statistics show this figure more than doubled in the next three-month period and hit $663.5 million.

However, the fourth quarter of the fiscal year 2021, matching the period between January and March 2021, delivered the highest quarterly revenue in Zoom`s history, causing annual revenues to rise above the expectations to $2.65bn.

Almost 70% of that value, or $1.83bn, was generated in the Americas as the largest Zoom market. Users from the EMEA region, as the second-largest market, generated $486 million in revenue. Asia followed with $332.8 million, respectively.

Market Cap Soared by 357% Year-Over-Year

While the Zoom stock price has increased steadily throughout 2020, a positive announcement regarding the efficiency of a COVID-19 vaccine in November last year resulted in the price falling by more than 30% by the end of the year.

Since then, the share price has been fluctuating and in recent months saw even more of a downturn, reaching $328.95 last week.

In December 2020, the combined value of Zoom shares stood at $115.5bn, revealed the MacroTrends data. Over the last four months, this figure dropped to $96.6bn, still a 357% increase year-over-year.

The full story can be read here: https://buyshares.co.uk/zoom-hit-a-record-high-quarterly-revenue-of-882-5-million-almost-a-370-increase-yoy/

Print Friendly, PDF & Email